Fitness Programme

I make you sexy Diät von Detlef D. Soost

i-make-you-sexy-detlef-soost

Die Detlef D. Soost Diät wird gleich unter mehreren griffigen und motivierenden Namen vermarktet: „I Make You Sexy“ oder auch das Body Change Programm. Der Slogan „I Make You Sexy“ ist sogar als internationales Markenzeichen eingetragen.

Bei dem ganzen System handelt es sich nicht nur um einen einzelnen Diätplan, sondern um ein komplettes Coaching, mit dem man innerhalb von zehn Wochen seinen Körper als Ganzes verändern kann. Die Detlef D. Soost Diät hat einige Auszeichnungen erhalten, unter anderem von ‚Netzsieger‘ als „bestes Online-Abnehmprogramm“, bewertet mit 4,5 von 5 Sternen.

Wie das Programm funktioniert

Am Anfang des Programms steht eine „Potenzialberechnung“: Die Detlef D. Soost Diät hat eine feste Laufzeit von 10 Wochen hat, fällt das Endergebnis für jeden leicht unterschiedlich aus. Durch die Berechnung am Anfang kann man herausfinden, wie viel man abnehmen kann, wenn man sich konsequent an das Programm hält. Das soll auch helfen, sich ein Ziel zu setzen, das man verfolgt, und auch die Motivation während des Programms aufrechterhalten.

Als VIP-Diät genießt das Detlef D. Soost Programm auch recht hohes Ansehen, und hat daneben ein wenig „Promi-Status“. Detlef ist zu seinem Körper nicht mit diesem Programm gelangt – das mag den einen oder anderen dann doch ein wenig betrüben, an der Detlef D. Soost Diät.

Die „Diät“ ist im Grunde nichts anderes als eine recht strikte Low Carb Diät und ein (recht effektives) Sportprogramm mit jeweils 2 Sporteinheiten von 20 Minuten pro Tag. Einen Tag pro Woche hat man die Möglichkeit, sich „frei zu nehmen“, um aufkommendem Diät-Frust vorzubeugen. Wer diese freien Tage bei der Detlef D. Soost Diät nicht nimmt, profitiert natürlich zusätzlich – zumal bei Low Carb Diäten sich wohl nur die ausgesprochenen „Brot- und Nudelmenschen“ tatsächlich quälen müssen.

Die Übungen sind dafür – vor allem für manche Untrainierte – durchaus anstrengend. Durch die Kürze der Übungsphasen (20 Minuten) ist das Hauptproblem aber wahrscheinlich in vielen Fällen eher, sich aufzuraffen und die Übungen tatsächlich ernsthaft in Angriff zu nehmen.

Durch den Promi-Bonus ist das Diät-Paket leider etwas hochpreisiger als andere Online-Abnehmprogramme – dafür wird auch einiges geboten. Immerhin sind durchaus viele mit den Ergebnissen der Diät zufrieden.

Wie kann man mit der Detlef D. Soost Diät abnehmen?

Die Detlef D. Soost Diät setzt auf die bewährte Kombination aus Diät und Bewegung bzw. Muskelaufbau. Das Konzept ist in vielen Fällen deutlich erfolgreicher als kontrollierte Ernährung allein. Zudem kurbelt regelmäßige Bewegung auch den Stoffwechsel an und sorgt für ein schnelleres Ingangkommen der Fettverbrennung, um überflüssige Pfunde schneller dahinschmelzen zu lassen.

Auch der LowCarb Ernährungsansatz ist schon seit geraumer Zeit bekannt und bewährt. Mittlerweile gibt es – nach fast 20 Jahren – auch wissenschaftliche Untersuchungen, die die Wirksamkeit belegen. Nicht alle Mediziner sind von dieser Diätform begeistert, vor allem wenn sie dauerhaft angewendet wird. Ihre Wirksamkeit stellt aber mittlerweile kaum mehr jemand infrage.

Das Prinzip ist recht einfach: Zur Energiegewinnung braucht unser Körper Kohlenhydrate (einfache Zuckermoleküle). Stehen gerade keine Kohlenhydrate zur Verfügung, kann der Körper auch gespeicherte Fette in sogenannte Ketonkörper umwandeln, die dann als Ersatz für Kohlenhydrate dienen können.

Umgekehrt werden überflüssige Kohlenhydrate, die wir gerade nicht in Muskelaktivität (oder Denken) umsetzen, in Fett umgewandelt und gespeichert. Hier liegt auch der Schlüssel zur Erklärung für das Übergewicht vieler Menschen: zu hohe Kohlenhydrat-Zufuhr und praktisch keine körperliche Aktivität. Die nicht benötigten Kohlenhydrate werden zu mehr und mehr Fett.

Verzichtet man nun – wie bei der Detlef D. Soost Diät – komplett auf Kohlenhydrate (Brot, Reis, Nudeln, Kartoffeln,..) muss der Körper die benötigten Kohlenhydrate selbst herstellen: aus den Fetten, die man während der Diät isst, und wenn das nicht reicht, aus dem vorhandenen Körperfett. Damit nimmt man ab.

Der Fettstoffwechsel lässt sich dabei trainieren: während der Körper sich anfangs noch schwer tut, die benötigten Kohlenhydrate selbst zu synthetisieren, fällt das nach 1 – 2 Wochen deutlich leichter. Die“Gelüste“ auf Kohlenhydrathaltiges verschwinden, und der Körper erzeugt die benötigte Kohlenhydrate (rund 150 g pro Tag) ohne Murren aus dem zugeführten und vorhandenem Fett. Es entsteht dadurch kein Mangel im Körper.

Gegessen werden kann alles, was Fett und Eiweß enthält – Fleisch, Fisch, Geflügel, Eier, Wurst – aber keine Kohlenhydrate. Auch Gemüse steht auf dem Speiseplan.

Dauer

Das Programm dauert in der vorgesehenen Form genau 10 Wochen. Eine Verlängerung ist dabei nicht vorgesehen. Wer möchte kann das Programm aber natürlich im Anschluss ein weiteres Mal absolvieren. Lediglich bei den Übungen wrd dann eine Anpassung nötig, um auch im Bereich Fitness noch weitere Fortschritte machen zu können, wird man wahrscheinlich den Umfang der Übungen erhöhen müssen.

Ernährungsplan für 7 Tage

Tag 1
Frühstück: Zwei Spiegeleier und 300 ml BodyChange Shake
Mittagessen: BodyChange Gyros Suppe
Snack / Workout: BodyChange Turbe Tee
Abendessen: Chili con Carne
Tag 2
Frühstück: Rühreier mit Schnittlauch und Tomaten
Mittagessen: BodyChange Pizza mit Thunfisch und Gemüse
Snack / Workout: Grünertee mit Ingwer und Zitrone
Abendessen: BodyChange Brot mit Butter, Schinken und Tomate

Tag 3
Frühstück: Bauernfrühstück von BodyChange
Mittagessen: BodyChange Nudeln mit Tomatensauce
Snack / Workout: 20 Minuten Workout mit 300 ml BodyChange Shake
Abendessen: Chili con Carne
Tag 4
Frühstück: BodyChange Brot mit Möhren und Schinken
Mittagessen: Steak mit Schmorzwiebeln und Champignons
Snack / Workout: Linsenplätzchen
Abendessen: BodyChange Karotten-Kokos-Suppe
Tag 5
Frühstück: Müsli von BodyChange mit Milch oder Pflanzendrink
Mittagessen: BodyChange Frikadellen mit Kohlrabi
Snack / Workout: 20 Minuten Workout und ein 300 ml BodyChange Shake
Abendessen: Avocado-Tomaten-Salat
Tag 6 - Loadday
An diesem Tag kannst du essen was du möchtest. Du musst dich an keine Regeln halten und kannst Süßigkeiten und Pizza, Cola sowie Bier zu dir nehmen.
Tag 7
Frühstück: Omelette mit Tomaten und baked Beans
Mittagessen: Karotten-Kokos-Suppe
Snack / Workout: BodyChange Turbo Tee
Abendessen: Fleischkäse und Spiegelei mit Schmorzwiebeln

Zusätzliche positive Effekte durch die Detlef D. Soost Diät

Wie alle LowCarb Programme „trainiert“ die Detlef D. Soost Diät den Körper darin, Kohlenhydrate aus Fett zu erzeugen und Fette zur Energiegewinnung einzusetzen. Durch eine weiterhin kohlenhydratarme Ernährung kann so die Gewichtsreduktion beibehalten und ausgebaut werden.

Das inkludierte Fitnessprogramm sorgt dafür, dass man ein wenig „in Bewegung kommt“ und sich an regelmäßige Übungen gewöhnt. Im Lauf der zehn Wochen baut man auch so viel Grundkondition auf, dass es danach leichter fällt, mit anderen Sportarten anzufangen oder aus Gewohnheit ein regelmäßiges Trainingsprogramm beizubehalten.

Durch die regelmäßige körperliche Aktivität fühlt man sich auch wohler, fitter und kräftiger, schläft häufig besser und vielfach können sich auch Verdauungsprobleme, die auf übermäßiger Kohlenhydratzufuhr („Süßhunger“) beruhen, bessern. Die hohe Proteinzufuhr sorgt dafür, dass sich der Körper strukturell regenerieren kann und alte Proteinstrukturen durch neue ersetzt werden. „Gelüste“ verschwinden, die man früher oft hatte, und die häufig auf einem Mangel von Protein oder anderen hochwertigen Nährstoffen beruhen (Kohlenhydrate sind häufig ja nur „leere Kalorien“mit wenig substanziellem, sättigenden Nährwert).

Die Bauchspeicheldrüse erholt und regeniert sich, weil viel weniger Insulin benötigt wird – das kann eine wirkungsvolle Vorsorgemaßnahme darstellen, wenn man schon Gefahr lief, wegen der Dauerüberlastung der Bauchspeicheldrüse später einmal Diabetes zu bekommen.

Allgemeine Erfahrungen mit I make you sexy

Im Großen und Ganzen sind die Absolventen des Programms mit dem Ergebnis der Detlef D. Soost Diät zufrieden. Viele berichten außerdem, dass sie viel weniger Hungergefühle verspürten als früher (was klar ist, da Eiweiß und Fett deutlich besser und länger sättigen als Kohlenhydrate).

Kritik kam von einigen, dass der Aufwand für das Essen zu hoch sei (ja, wer bislang von „Tüte auf“ gelebt hat, muss nun tatächlich etwas anbraten oder kochen) und das Einkaufen Mühe mache. Von einigen kam als negativer Effekt, dass sie teilweise Heißhunger-Attacken auf Kohlenhydrate hatten. Das kann bei einigen „Härtefällen“ durchaus für einige Tage der Fall sein – Zucker ist ein stark abhängig machendes Suchtmittel, zudem benötigt der Körper manchmal ein paar Tage, bis er auf Fettverbrennung umstellt. In der Regel verschwinden diese Nebenwirkungen nach wenigen Tagen, wenn man sich tatsächlich an die Detlef D. Soost Diät hält und nicht „schummelt“.

Ergebnis der Detlef D. Soost Diät Diät

Am Beginn der Diät kann man individuell ausrechnen, wie viel man in den 10 Wochen abnehmen kann. Das wird von Person zu Person verschieden sein. Durch die Detlef D. Soost Diät, so verspricht der Gründer, kann man bis zu 20 kg abnehmen. Es gibt insgesamt unter den Teilnehmer auch niemand, der nicht mindestens 4 – 5 kg mit dem Programm abgenommen hat.Die Ergebnisse der Detlef D. Soost Diät sind also fast immer durchaus zufriedenstellend.

Fazit zu i make you sexy

Die Detlef D. Soost Diät ist ein Online-Abnehm-Programm das Bewegung, Training und kontrollierte Ernährung miteinander kombiniert. Der LowCarb Ansatz bei der Ernährung erweist sich als recht brauchbar, zudem müssen sich die meisten Menschen damit kaum quälen. Insgesamt ein rundes und sinnvolles Programm, gut gestaltet und sehr motivierend aufgemacht. Wegen dem „Promi-Bonus“ leider etwas teuer.

Weitere Informationen:
https://www.imakeyousexy.com