Startseite » Detox Diät
Diät

Detox Diät

Detox Diät für Deine Gesundheit
Deinen Körper mit der Detox Diät entgiften

Es scheint, als ob jeder von „Entgiftung“ spricht oder eine „Reinigung“ in Betracht zieht. Toxine sollen das Problem sein, aber wann hat das letzte Mal jemand erklärt, was Entgiftungen oder Reinigungen eigentlich sind? Entgiftung kann mehr bewirken, als nur die Augen zum Funkeln zu bringen und die Haut zum Leuchten zu bringen – die Detox-Diät kann das Energieniveau erhöhen, die Verdauung verbessern und dabei helfen, auch ein paar unerwünschte Kilos zu reduzieren.

Das Wichtigste zur Detox-Diät

Entgiftung ist ein Prozess, den der Körper rund um die Uhr mit wichtigen Nährstoffen aus der Nahrung versorgt. Es ist der Prozess, der Moleküle transformiert, die aus dem Körper entfernt werden müssen – die „Toxine„. Sie lassen sich in zwei Hauptkategorien einteilen: Moleküle, die im Körper als Nebenprodukte des regulären Stoffwechsels entstehen (Endotoxine), und solche, die von außerhalb des Körpers kommen und durch Essen, Trinken, Atmen oder durch die Haut aufgenommen werden (Exotoxine). Zu den Endotoxinen gehören Verbindungen wie Milchsäure, Harnstoff und Abfallprodukte von Mikroben im Darm. Zu den Exotoxinen gehören Umweltgifte und -schadstoffe, Pestizide, Quecksilber in Meeresfrüchten, Blei aus Autoabgasen und Luftverschmutzung, Chemikalien in Tabakrauch, Dioxin in weiblichen Pflegeprodukten, Phthalate aus Kunststoff und Parabene aus Lotionen und Kosmetika.

Die Detox-Diät ist auch der Prozess, bei dem Medikamente verstoffwechselt und dann ausgeschieden werden. Da Toxine potentiell gefährlich für die menschliche Gesundheit sind, müssen sie umgewandelt und über Urin, Kot, Atmung oder Schweiß aus dem Körper ausgeschieden werden. Die Fähigkeit jeder Person zur Entgiftung variiert und wird durch Umwelt, Ernährung, Lebensstil, Gesundheitszustand und genetische Faktoren beeinflusst, was darauf hindeutet, dass einige Menschen mehr Unterstützung bei der Entgiftung benötigen könnten als andere. Aber wenn die Menge an Toxin, der eine Person ausgesetzt ist, die Fähigkeit ihres Körpers, sie auszuscheiden, übersteigt, können die Toxine in Fettzellen, Weichgewebe und Knochen gespeichert werden, was sich negativ auf die Gesundheit auswirkt. Dies ist der Grundgedanke, der die Anwendung von Praktiken unterstützt, welche die körpereigenen Entgiftungskapazitäten unterstützen.

Die meisten Programme zur Detox-Diät empfehlen die Entfernung von verarbeiteten Lebensmitteln, wie Milchprodukte, Gluten, Eier, Erdnüsse und rotes Fleisch, und den Verzehr von hauptsächlich biologisch angebautem Gemüse, Obst, ganzen, nicht glutenhaltigen Körnern, Nüssen, Samen und magerem Protein. Andere Programme empfehlen das Fasten, eine potenziell riskante Praxis für manche Menschen, die Entgiftungswege im Körper unterdrücken kann. Aus diesem Grund raten viele Gesundheitspraktiker von dieser Vorgehensweise ab.

Wie man mit der Detox-Diät abnehmen kann

Eine Detox-Diät wird es Dir ermöglichen, kurzfristig Gewicht zu verlieren, aber ein gesünderer Weg wäre, langfristige Essgewohnheiten zu etablieren und sich von ungesunden Gewohnheiten zu befreien. Viele Male ist es die drastische Verringerung der Kalorien und die schnelle Gewichtsabnahme, auf die Medien konzentriert sind. Aber diese kurzfristigen Ergebnisse werden nicht von Dauer sein, wenn Du es nicht zur Gewohnheit machst, schlechte Lebensmittel durch gute zu ersetzen und Deine neu gewonnene Energie zu nutzen, um mehr zu trainieren und insgesamt aktiver zu sein.

Der Plan der Detox-Diät beginnt mit einer einwöchigen Entgiftung – nicht, weil Du Deinen Körper von Toxinen befreien musst, sondern um Dich von Deiner normalen Ernährung zu verabschieden, die wahrscheinlich mit schädlichem Fett, Zucker, künstlichen Süßstoffen und übermäßig verarbeiteten Lebensmitteln beladen ist. Es ist ein schneller Weg, um die Gewichtsabnahme zu beschleunigen und einige schlechte Gewohnheiten zu verlieren, wie z.B. Koffein, um aus dem Bett zu kommen oder zu viel Zucker zu konsumieren.

Dauer der Detox-Diät

Die Länge eines Detox-Diätplans ist umstritten – einige Experten sagen, Anwender dieser Diät brauchen eine lange Zeit. Aber auch ein paar Tage können Ergebnisse bringen. Wochenenden oder wann immer Du 2-3 Tage von der Arbeit entfernt bist, sind eine gute Zeit zum Entgiften, da Du hoffentlich einige Stressquellen vermeidest. Wenn Du die Zeit hast, ist eine Woche zum Übergang in und aus einer Entgiftung ein großartiger Zeitrahmen. Nimm 1-2 Tage vereinfachtes Essen zu Dir, dann folgen 3-4 Tage Entgiftung mit super-simple Essen und Kräuterunterstützungen und dann 1-2 Tage mit einfachem Essen.

Detox Diät Zitronensaft
Mit Zitronensaft bei der Detox Diät in den Tag starten

Beispielhafter Ernährungsplan für 7 Tage Detox-Diät

1. Morgen-Zitronensaft: Dies ist ein Oldie, aber ein Leckerbissen, um die Verdauung zu starten und das Körper-System zu reinigen. Den Saft einer halben Zitrone in einer Tasse heißem Wasser auspressen. Trinke es gleich morgens vor dem Frühstück.
2. Während der Entgiftung soll täglich eine Stunde lang trainiert werden. Und nicht irgendeine Übung – etwas, das Dich keuchen und schwitzen lässt, etwa Joggen am Strand, Bergaufgehen, Hot Yoga oder Boxen. Kräftige Bewegung steigert den Lymphfluss und die Durchblutung und hilft, Giftstoffe auszuschwitzen.
3. Rohkost: Ziel ist es, den Kochprozess zu unterbrechen und hauptsächlich Rohkost zu essen. Rohkost bietet mehr Nährstoffe und Enzyme. Versuche beispielsweise, täglich frische Sprossen mit einem Salat zu essen.
4. Entgifte den Geist: Während Du den Körper entgiftest, ist es gut, auch den Geist zu befreien. Nimm Dir 15 Minuten Meditation pro Tag vor. Wenn Du nicht weißt, wie man meditiert, versuchen es mit Bauchatmung.
5. Trinkwasser: Ziel ist es, täglich drei Liter Flüssigkeit zu trinken. Dies wird helfen, die Lymphe zu bewegen und die Entgiftung der Niere zu unterstützen. Wählen kannst Du aus reinem Quellwasser, frischem Gemüsesaft und Kräutertees. Oder mache Dir Dein eigenes Gebräu, indem Du eine oder eine Kombination aus Löwenzahnwurzel und Brennnessel, Ringelblume, Klette und Rotklee mischst. Einen Teelöffel der getrockneten Kräuter in eine Tasse mit kochendem Wasser geben. Fünf Minuten ziehen lassen, abseihen und trinken.
6. Kauen: Ziel ist es, jeden Bissen der Nahrung 10 bis 12 Mal vor dem Schlucken zu kauen. Die Achtsamkeit zu den Mahlzeiten verbessert die Verdauung und ermöglicht es Dir, ein Gefühl der Fülle zu empfinden, ohne dass Du Dich überessen musst.

So kann Dein Ernährungsplan bei der Detox-Diät aussehen:

  • Tag 1: Beeren Delikatessen Detox Smoothie (½ Tasse Erdbeeren, ½ Tasse Heidelbeeren, ¼ Tasse Himbeeren, 2 Tassen Spinat); Gebratener Rübensalat mit Zitrusvinaigrette (3 große Rüben, 2 Esslöffel Olivenöl, 1 Avocado in Quadrate geschnitten, 2 Orangen, 1 Bund italienische Petersilie, Saft einer Orange, Saft einer 1/2 Zitrone, 2 Esslöffel Natives Olivenöl Extra, 2 Esslöffel Essig, Salz und Pfeffer); Hausgemachter Heidelbeer-Joghurt als Snack
  • Tag 2: Erdbeer „Shake“ (1 Tasse Erdbeeren, 2 Herzen von Romanasalat, ½ Tasse süße Erbsen, 1 Tasse ungesüßte Mandelmilch); Chili-Käse-Omelette (4 Eier, 1/4 Tasse scharfer Cheddar, 1/2 Tasse würziger Chili, 1 Jalapeno in dünne Scheiben geschnitten, Rippen und Kerne entfernt, wenn Du es nicht so scharf magst); Erdbeer-Bananen-Chia-Samen Smoothie als Snack
  • Tag 3: Cremiger Erdbeer-Ananas Detox Smoothie (½ Tasse Erdbeeren, ½ Tasse Ananas, 2 Herzen von Romain, 1 Tasse ungesüßte Mandelmilch); Gebackene Kartoffel (1 mittelgroße Kartoffel, 1 TL Olivenöl, 1/2 Paprika grob gehackt, 1 Jalapeno, grob gehackt, 1 Schalotte grob gehackt, 1/4 Tasse, Mais 1/4 Tasse, Schwarze Bohnen, 1/4 Avocado, 1/3 Tasse griechischer Joghurt, Hot Sauce); Tiefgefrorene Erdbeer-Bananen-Pops als Snack
  • Tag 4: Grüner Protein Detox Smoothie (½ Tasse ungesüßte Mandelmilch, 1 Esslöffel Mandel, Butter, 1 Banane, 2 Tassen gemischtes Grün); Preiselbeer-Orange Krustenlachs (4 Lachsfilets, Salz & Pfeffer nach Geschmack ½ Tasse Walnüsse, ¼ Tasse getrocknete Preiselbeeren, 2 EL. Butter, 2 EL Petersilie, 1 EL Dijon-Senf, 1 TL Orangenschale); Klassischer Erdbeer-Bananen-Smoothie als Snack
  • Tag 5: Glühender grüner Detox Smoothie (1 Kiwi, 1 Banane, ¼ Tasse Ananas, 2 Selleriestangen, 2 Tassen Spinat, 1 Tasse Wasser); Broccoli Kartoffelauflauf mit Parmesan Panko Kruste (2 Russet Kartoffeln, 1 Bund Brokkoli – ca. 3 Stangen, 2 TL Olivenöl, 1 TL Knoblauchpulver, 1 TL getrocknet, Oregano, 1/2 TL Salz, 1/8 TL Pfeffer, 1/4 Tasse Panko); selbstgemachter Bananan Yoghurt als Snack
  • Tag 6: Orangen „Shake“ Smoothie (2 Orangen, ½ Tasse Rote Bete, 1 Tasse ungesüßte Mandelmilch); BBQ-Steak mit Balsamico-Veggie und Bohnensalat (1 Rinderfilet in 4 gleiche Teile geschnitten, 1 TL Knoblauchpulver, ½ tsp Cayenne-Pulver, 1 TL Meersalz, 2 Tassen gefrorene Maiskerne, 1 Dose schwarze Bohnen abgetropft und gespült, ½ Tasse gehackte Artischockenherzen, 2 EL Balsamico-Essig; Sprossen und Quark als Snack
  • Tag 7: Himbeer „Shake“ (1 Tasse Himbeeren, 2 Herzen von Romanasalat, 1 Tasse ungesüßte Mandelmilch); Metabolismus Boosting Veggie Rezept (2 kleine Kartoffeln – in kleine Stücke gehackt, 1 Jalapeno, 1/2 Rote Zwiebel – fein geschnitten, 1/4 Tasse gefrorener Mais, 1/4 Tasse Schwarze Bohnen, 1 Knoblauchzehe zerhackt, 1 TL Olivenöl, 2 TL Limettensaft; Nüsse als Snack
Detox Diät: Mit Beeren entgiften
Leckere Beeren als Grundnahrungsmittel der Detox Diät

Positive Effekte der Detox-Diät

Die meisten Entgiftungsprogramme sind so konzipiert, dass sie den Körper dazu anregen, sich selbst zu entschlacken, indem sie der Leber helfen, ihre Aufgabe zu erledigen, ebenso wie die Nieren und den Dickdarm. Die Reinigung des Dickdarms ist ein wichtiger Teil des Entgiftungsprozesses, weil diese Toxine den Körper verlassen müssen, und ein geschädigter Dickdarm kann dazu führen, dass sie wieder in den Körper eingeführt werden, anstatt ihn wie geplant zu verlassen. Das Festhalten an Obst und Gemüse auch nach Abschluss des Entgiftungsprogramms ist ein guter Weg, um die Dinge in Bewegung zu halten. Wenn Du den Körper entgiftest, befreist Du Deine Organe, um so zu funktionieren, wie sie es sollten. Dies hilft, Deinem Immunsystem einen Schub zu geben, damit Du in der Lage bist, Nährstoffe besser aufzunehmen, einschließlich Vitamin C. Viele der Kräuter, die Du während einer Entgiftung einnimmst, helfen dem Lymphsystem, das eine große Rolle dabei spielt, Dich gesund zu halten. Viele Entgiftungsprogramme konzentrieren sich auch auf leichte Übungen, die helfen, die Lymphflüssigkeit durch den Körper zu zirkulieren und helfen, sie zu entwässern, wodurch Dein Immunsystem gestärkt wird.

Allgemeine Erfahrungen mit der Detox-Diät

Entgiftung ist keine dauerhafte Ernährung, sondern eher eine Kur. Die Ausnahme von dieser Regel wäre das Warten, bis Du hungrig bist, oder vielleicht die vereinfachte Diät – je nachdem, wie viel sozialen Stress sie Dir auferlegt. Ein Ausgestoßener von Deiner Familie und Freunden zu sein, egal wie gesund Deine Diät ist, kann sich sehr negativ anfühlen. Der Nutzen einer Entgiftung wird nur dann eine nachhaltige Veränderung bringen, wenn Du Dich langfristig gesund und ungiftig ernähren kannst.

Es ist wirklich wichtig, dass man beim Fasten sehr gut kaut. Du kannst einige abführende Nahrungsmittel (Kirschen, Pflaumen, Trauben) hinzufügen, um Dein Dickdarmsystem in Bewegung zu bringen. Früchte sollten während des gesamten Übergangs alleine verzehrt werden. Am zweiten Tag des Übergangs kannst Du Reis oder Hirse hinzufügen, die gut mit viel Wasser gekocht ist. Danach kannst Du langsam andere Gemüse und Körner konsumieren.

Das Ergebnis der Detox-Diät

Die meisten Experten sagen, dass strenge Detox-Diäten, die auf lange Sicht befolgt werden, zu Nährstoffmangel und damit verbundenen Gesundheitsproblemen führen können. Wenn Du beispielsweise Milchprodukte aus Deiner Ernährung streichen möchtest, ist es sehr schwer, den Nährstoffbedarf für Calcium zu decken, ein Mineral, das für starke Knochen und Zähne benötigt wird. Und langfristig kann ein Calciummangel im späteren Leben zu Osteoporose oder brüchigen Knochenerkrankungen führen. Experten sagen aber auch, dass diese Diät Vorteile bringen kann. Weniger Kopfschmerzen, zum Beispiel, sind wahrscheinlich das Ergebnis einer vollständigen Hydratisierung, weil man so viel Wasser trinkt, und eine bessere Haut kann durch den Verzehr von mehr antioxidativ verpackten Früchten und Gemüse entstehen. Da die Kalorienzufuhr gering ist, hilft die Diät auch beim Abnehmen. Die Menge des Gewichts, das Du verlieren kannst, schwankt entsprechend der Schwierigkeit der diätetischen Beschränkung – mehr Nahrungsmittel, die bei der Detox-Diät verboten werden bedeuten mehr Gewicht, das Du wahrscheinlich verlieren wirst.

Detox Diäten fördern einige gute Gewohnheiten, wie z.B. mehr Obst und Gemüse zu essen, mehr Wasser zu trinken und Junk Food und verarbeitete Lebensmittel zu reduzieren. Sie helfen Ihnen auch, darüber nachzudenken, was Du isst und können sehr motivierend sein, wenn Du Dich um Deine Gesundheit kümmerst. Das Hauptproblem besteht darin, dass die Entgiftungsdiäten bei vielen Nährstoffen zu Knappheit führen können, was zu bestimmten Mängeln und einer verminderten Immunität führt. Einige Leute erfahren auch Nebenwirkungen, fühlen sich müde, krank und schlapp. Die Einhaltung einer solch strengen Diät kann auch dazu führen, dass Du Dich nach Deinen Lieblingsspeisen sehnen wirst, mit dem Ergebnis, dass Du der Versuchung erliegen und am Ende Deine Detox-Diät komplett durchbrechen wirst.

Fazit zur Detox-Diät

Wenn Dein Ziel der Gewichtsverlust ist, kann Dir eine Detox-Diät helfen, ein paar Pfund zu verlieren, aber Du wirst es wahrscheinlich wieder zunehmen, wenn Du in alte Muster fällst. Wenn es Dein Ziel ist, Dein Körper-System zu entgiften, dann ist die Diät eine gute Wahl. Die einzige Art der Detox-Diät, die sich lohnt, ist eine, die verarbeitetes, fettreiches und zuckerhaltiges Essen einschränkt und durch mehr Vollwertkost wie Obst und Gemüse ersetzt. Dieser Ansatz ist der beste Weg, um Deinen Körper in Form zu bringen.

Weitere Informationen:
https://eatsmarter.de/abnehmen/diaeten/detox-diaet
http://www.freundin.de/kochen-diaet-detox-detox-diaet-der-neue-12-tage-detox-plan-222736.html

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Kommentar

Kommentieren

  • Mir scheint, alle Welt ist seit zwei Jahren auf dem Detox-Trip, weil irgendwann mal bekannt geworden ist, dass die Reichen und Schönen das machen.

    Dabei gibt es Entgiftungskuren (so der schnöde deutsche Name) schon ewig und drei Tage. Persönlich habe ich das schon einige Male gemacht, wenn man sich bewusst dafür entscheidet, seinem Körper etwas Gutes zu tun, ist das auch toll. Gerade wenn man sich womöglich noch Unterstützung durch Fachleute holt, kann dabei auch nichts schief gehen, so hart das Konzept auch erst mal klingen mag.

    Wer jetzt aber detoxen möchte, um praktisch „mal eben so“ und „ganz schnell“ abzunehmen, der wird eventuell sein blaues Wunder erleben, denn dafür ist eine Entgiftung eigentlich nicht in erster Linie gedacht und gerade Sport- und Ernährungsmuffel werden das Konzept nicht durchhalten.

    Entgiftungen kann man nur dann erfolgreich machen, wenn man von dem Prinzip überzeugt und hinreichend motiviert ist. Es ist nämlich im medizinischen Sinne nicht als Blitzdiät zu verstehen, wie es gerne verkauft wird. Es soll den Körper in den „Werkmodus“ zurücksetzen und entschlacken, indem Giftstoffe weggespült und künftig vermieden werden. Also bitte gründlich überlegen, ob das wirklich die richtige Herangehensweise für einen selbst ist.