Mit Weight Watchers abnehmen
Weight Watchers - Abnehmen mit dem Punktesystem
Diät Fitness Programme

Weight Watchers Erfahrungen Test

Weight Watchers ist eines der weltbekanntesten Abnehmprogramme. Das hat schließlich auch damit zu tun, dass selbst Stars wie Oprah Winfrey, die US-amerikanische Talk-Show-Moderatorin, für diesen Diätplan werben. Die Treffen von Weight Watchers finden inzwischen nicht mehr nur in den USA, sondern in zahlreichen deutschen Städten sowie rund um den Globus statt. Wer mit der Hilfe von Weight Watchers gehörig an Gewicht verlieren will, muss jedoch nicht zwingend an den Treffen vor Ort teilnehmen.

Jetzt 32€ Gutschein für Weight Watchers sichern

Denn das Unternehmen bietet inzwischen auch fertige Menüs sowie Online-Kurse und zahlreiche Literatur zum Abnehmen an. Der Diätplan basiert dabei auf einem Punktesystem, welches Dir anzeigt, wie viel Du von welchen Lebensmitteln essen darfst. Wer das Weight Watchers Programm einmal selbst ausprobieren möchte, ist hier auf jeden Fall goldrichtig. Denn wir stellen Dir die Funktionsweise und Vorzüge dieser Abnehmmethode nachfolgend im Detail vor.

Was steckt hinter Weight Watchers?

Die Idee zu Weight Watchers hatte eine Hausfrau namens Jean Nidetch aus New York (USA). Dieser Gedanke kam ihr bereits in den 1960er-Jahren, als Jean sich mit ihren ganz eigenen Gewichtsproblemen herumschlug. Sie wurde also Mitglied bei einer Selbsthilfegruppe, um den lästigen Pfunden endlich an den Kragen zu gehen. 1963 war es dann endlich soweit und einige Teilnehmer dieser Gruppe gründeten zusammen Weight Watchers.

Von Anfang an setzte das Weight Watchers Diätkonzept auf einen niedrigeren Energiekonsum als Verbrauch. Gleichzeitig wollte das Programm ohne jeglichen Verzicht auskommen, so dass die Teilnehmer selbst Schokolade in Maßen essen durften. Die genau definierten Punktewerte für die verschiedenen Lebensmittel machten das Ernährungskonzept von Weight Watchers also schon früh aus. Die wöchentlichen Gruppentreffen waren außerdem von Anfang an eine wichtige Säule des Erfolgs bei Weight Watchers.

Weight Watchers wird zum internationalen Erfolg

Was einst im kleinen Rahmen seinen Anfang nahm, hat sich inzwischen zu einem internationalen Großkonzern entwickelt. Weight Watchers erzielt mittlerweile einen Umsatz in Milliardenhöhe, hat gut 21.000 Mitarbeiter (Stand: Januar 2015) und ist in gut 30 Ländern dieser Erde vertreten. In Deutschland gab es das erste Treffen von Weight Watchers im Jahr 1970. Dies wurde von Walter und Irmgard Mayer in Düsseldorf geleitet. Bis zum Jahr 2012 waren es dann schon 300.000 Teilnehmer allein hierzulande.

Im Oktober des Jahres 2015 sorgte Oprah Winfrey, einer der größten Stars im US-amerikanischen TV überhaupt sowie eine der reichsten Frauen weltweit, im Zusammenhang mit Weight Watchers für Schlagzeilen. Sie hatte 43 Millionen US-Dollar, was gut 36,5 Millionen Euro entspricht, in den Konzern investiert. Mit ihrem Anteil von 15 Prozent war sie nun zu der zweitgrößten Aktionärin des Unternehmens geworden. Dies sorgte für einen rasanten Anstieg der Preise für die Weight Watchers Aktien sowie für ein gesteigertes Interesse an dem Ernährungskonzept dieser Firma.

Positive Bewertungen zu Weight Watchers
Weight Watchers – vielfach positiv bewertet

Das Ernährungskonzept von Weight Watchers

Bei Weight Watchers wirst Du keine Kalorien, sondern Punkte zählen. Jedem Lebensmittel wird ein bestimmter Punktewert zugeordnet und Du darfst eine gewisse Anzahl an Punkten pro Tag verzehren. Wie viele Punkte das genau sind, hängt nicht nur von Deinen Abnehmzielen, sondern auch von Deinem Ausgangsgewicht, Deiner Körpergröße sowie Deinem Geschlecht ab. Während die Weight Watchers Punkte heutzutage als „SmartPoints“ bezeichnet werden, waren sie in der Vergangenheit auch als „Points“ oder als „ProPoints“ bekannt. Die Punktewerte der einzelnen Lebensmittel hängen im Übrigen von den folgenden Faktoren ab:

  • Den Kalorien
  • Dem Eiweißgehalt der Lebensmittel
  • Dem darin enthaltenen Zucker
  • Den gesättigten Fettsäuren

Generell gilt, dass Lebensmittel, die reich an Proteinen sind, einen eher niedrigen Punktewert zugeordnet bekommen. Viele Punkte gibt es hingegen für Speisen, die reich an Zucker und/ oder an gesättigten Fettsäuren sind. Um sicherzugehen, dass Du Dein tägliches Punktekonto nicht sprengst, sieht der Weight Watchers Ernährungsplan vor, dass Du genau protokollierst, wie viele SmartPoints Du am jeweiligen Tag bereits zu Dir genommen hast. Nur so kannst Du den Überblick behalten, um Deine Abnehmziele bestmöglich zu erreichen. Indem Du dieses Ernährungskonzept in Deinem Alltag umsetzt, kannst Du mit einer Gewichtsabnahme von bis zu einem Kilogramm pro Woche rechnen. Die App von Weight Watchers hilft Dir wahlweise dabei, Deinen Punktverzehr genau im Auge zu behalten.

Die Weight Watchers SmartPoints und Fertiggerichte

Deine SmartPoints kannst Du im Übrigen frei nach Belieben auf die verschiedensten Lebensmittel verteilen. Strikte Verbote gibt es bei der Weight Watchers Diät demnach nicht, sofern Du Dein Punktekonto nicht überschreitest. Weight Watchers bietet dabei nicht nur viele leckere Rezepte, sondern auch fertige Gerichte an, so dass Du mit Deinen SmartPoints noch einfacher haushalten kannst. Natürlich gibt es auch detaillierte Tabellen sowie die praktische Weight Watchers App, welche Dir genau verraten, welche Lebensmittel bei welchen Portionsgrößen mit welcher Anzahl von Punkten einhergehen.

Auch das Online-Programm greift die Points-Werte von inzwischen 60.000 Lebensmitteln auf. Darunter befinden sich zum Teil auch Fertiggerichte von Discountern. Mehr als 5.000 Rezepte stehen außerdem zur Verfügung, so dass Du Dich dank Weight Watchers auf eine riesige kulinarische Vielfalt freuen kannst. Willst Du hingegen gleich auf die fertigen Lebensmittel der Firma Weight Watchers zurückgreifen, so kannst Du unter anderem zwischen den folgenden Speisen auswählen:

  • Feinkostsalate
  • Suppen
  • Snacks
  • Soßen
  • Reispfannen
  • Suppen
  • Lasagne und Co.
  • Bonbons
  • Die Weight Watchers Kochbox mit drei Gerichten (für jeweils zwei Personen)

Beispiele für die Punkteverteilung bei Weight Watchers

Um Dir ein Bild davon machen zu können, was es mit den Punkten von Weight Watchers im Detail auf sich hat, möchten wir Dir hier ein paar Beispiele nennen. Dein täglicher SmartPoints-Wert könnte sich zum Beispiel auf 22 Punkte belaufen, wobei Du Deine Mahlzeiten und Snacks frei zusammenstellen kannst, sofern Du pro Tag auf nicht mehr als 22 Points (ausgenommen der wöchentlichen Extrapunkte) kommst. Dabei gibt es durchaus auch Lebensmittel, denen ein Punktewert von 0 zugeordnet wird. Von diesen Lebensmitteln, wie zum Beispiel Tomaten, Spinat und Spargel, darfst Du also beliebig große Mengen essen. Bei anderen Lebensmitteln musst Du hingegen genauer hinschauen, wie die beispielhafte Punkteeinstufung der folgenden Lebensmittel klar zeigt:

  • 100 Gramm Bratwurst = 10 SmartPoints
  • 100 Gramm Frikadelle = 6 SmartPoints
  • 200 Gramm Forelle = 4 SmartPoints
  • 1 Scheibe Toast = 1 SmartPoint
  • Radieschen, Blumenkohl, Artischocken und Paprika in beliebigen Mengen = 0 SmartPoints

Weight Watchers passt sein Programm fortlaufend an

Böse Zungen mögen meinen, dass Weight Watchers seinen Diätplan und sein Abnehmkonzept nur deshalb immer wieder anpasst, um die bestehenden Mitglieder bei der Stange zu halten. Weniger kritische Stimmen weisen hingegen darauf hin, dass Weight Watchers sein Ernährungskonzept immer wieder überarbeitet, um seinen Kunden noch leichter zu den gewünschten Gewichtsverlusten verhelfen zu können. Im Dezember 2015 wurde das Weight Watchers Konzept erneut aktualisiert und unter dem Namen „Feel Good“ vorgestellt. Dieser Ansatz setzt sich aus den folgenden drei Säulen zusammen:

  • Food
  • Fit
  • Feel

Der erste Punkt sagt lediglich aus, dass Weight Watchers auch weiterhin auf sein Punktesystem und den damit zusammenhängenden Ernährungsplan setzt. Dabei handelt es sich um die grundlegende Basis aller Abnehmbemühungen mit Weight Watchers. Wie viele SmartPoints Du pro Tag konsumieren darfst, um an Gewicht zu verlieren, bringst Du am besten bei einem persönlichen Treffen in Erfahrung. Ein geschulter Weight Watchers Coach kann Deinen SmartPoints-Wert ganz einfach ausrechnen. Natürlich muss Dein SmartPoints-Budget in regelmäßigen Abständen angepasst werden. Denn wenn Du erst einmal ein paar Kilos verloren hast, darfst Du in Zukunft natürlich nur noch weniger SmartPoints verzehren, um Dein Gewicht auch weiterhin zu reduzieren.

Bonuspunkte: Das Weight Watchers Wochenextra

Neben der täglichen Punktebilanz sieht das Weight Watchers Konzept auch ein Wochenextra vor. Hierbei handelt es sich sozusagen um Bonuspunkte, die Du beliebig einsetzen kannst. Dies trägt zu der Alltagstauglichkeit des Weight Watchers Diätkonzeptes bei. Denn auch ein überraschender Restaurantbesuch muss Dich dank dieser flexibel einsetzbaren Punkte nicht in eine Krise stürzen. Allerdings müssen die Punkte, wenn überhaupt, in der aktuellen Woche verwendet und können nicht auf die kommende Woche übertragen werden. In die App von Weight Watchers wurde im Übrigen ein praktischer Barcode-Scanner integriert, so dass Du den Punktewert der verschiedensten Lebensmittel in Zukunft noch einfacher erfassen kannst.

Fit mit Weight Watchers

Wie bereits angesprochen, greift das aktuelle Weight Watchers Konzept auch die Komponente „Fit“ auf. Bei dieser Diät bist Du dementsprechend nicht nur dazu angehalten, auf Deine Ernährung zu achten. Vielmehr ist das Thema Sport ebenso von Bedeutung. Indem Du Dich bewegst oder aktiv Sport treibst, kannst Du weitere „ActivePoints“ sammeln. In der App von Weight Watchers kannst Du zudem auf ein tägliches Ziel an Aktivitätspunkten hinarbeiten. Ob Du nun den Rasen mähst oder mit Deinen Kindern tobst, das alles bringt Dir diese Punkte ein. Indem Du Dein Punkteziel vielleicht sogar übertriffst, kannst Du nicht nur etwas für Deine schlanke Linie tun, sondern auch für einen zusätzlichen Motivationsschub sorgen.

Zusammen stark sein – die Gruppentreffen von Weight Watchers

Die wöchentlichen Gruppentreffen von Weight Watchers sollen Dich zudem zusätzlich motivieren. Dabei trifft man sich in einer Gruppe Gleichgesinnter, die gemeinsam über ihre Abnehmerfolge sowie über mögliche Stolpersteine auf dem Weg sprechen. Zusammen mit einem Weight Watchers Coach haben die Teilnehmer zudem die Möglichkeit, ihr Verhalten in Sachen Bewegung und Ernährung zu analysieren, um dies zukünftig zu optimieren. Der Name dieser Diät wurde dementsprechend sehr passend gewählt, da Weight Watchers aus dem Englischen übersetzt so viel wie „Gewichtsbeobachter“ bedeutet. Nicht nur die Coaches, sondern auch die anderen Mitglieder der Gruppe können Dir wohlmöglich viele nützliche Ratschläge geben, damit Du besser und länger durchhältst.

Wie bereits angesprochen, sind die Gruppentreffen jedoch kein Muss mehr, wie dies früher einmal der Fall war. Denn inzwischen gibt es auch eine rege Weight Watchers Community online, der Du Dich ebenfalls anschließen kannst. Dies ist nicht nur für Menschen mit sozialen Phobien, sondern auch für alle Abnehmwilligen, die beruflich stark eingespannt sind, von handfestem Vorteil. Immerhin kannst Du das Weight Watchers Ernährungs- und Abnehmkonzept somit von immer und überall aus befolgen. Wahlweise kannst Du Dich als Teil des Fernprogramms auch für ein digitales Einzelcoaching entscheiden. Mittels der App kannst Du nicht nur die Punktewerte für die verschiedensten Lebensmittel anschauen, sondern Dich auch mit den anderen Teilnehmen austauschen und zum Beispiel Bilder hin und her schicken, um euch gegenseitig zu motivieren.

Weitere wichtige Details zum Weight Watchers Programm

Bevor Du nun ebenfalls auf diesen Zug aufspringst, solltest Du wissen, dass Weight Watchers eine gesunde, schonende Gewichtsabnehme vorsieht. Mehr als ein Kilogramm solltest Du pro Woche im Interesse Deiner Gesundheit nicht abnehmen. Außerdem sieht das Weight Watchers Konzept zu Anfang nur eine Gewichtsreduktion von 10 Prozent vor. Noch dazu wirst Du dem Weight Watchers Plan auch dann noch eine Weile folgen wollen, wenn Du Dein Wunschgewicht erreicht hast. Schließlich geht es auch darum, dieses Gewicht möglichst lange halten zu können. Daher hat es sich das US-amerikanische Unternehmen klar zum Ziel gesetzt, Dir ein anderes, bewussteres Verhältnis zum Essen beizubringen. Dies soll sich dauerhaft auf Dein Leben auswirken. Die Weight Watchers Gruppen vor Ort bieten zudem die Möglichkeit der Nachbetreuung an, damit Du möglichst nicht vom rechten Weg abkommst.

Weight Watchers selbst gibt zudem an, dass diese Methode auf fundierten wissenschaftlichen Erkenntnissen aufbaut. Noch dazu wird das Konzept, wie bereits angesprochen, regelmäßig weiterentwickelt. Für die Teilnahme bei Weight Watchers werden jedoch Gebühren fällig. Diese variieren abhängig davon, ob Du Dich für die Treffen vor Ort oder das Fernprogramm entscheidest. Zudem gibt es auch Kombi-Angebote, welche die Nutzung der Online-Angebote und App von Weight Watchers mit den Gruppentreffen bei Dir in der Nähe kombinieren.

Wie wird man Coach bei Weight Watchers?

Bei den Coaches, welche die Weight Watchers Gruppen vor Ort leiten, handelt es sich im Übrigen um Menschen, die in der Vergangenheit selbst an dieser Diät teilgenommen haben. Sie durchlaufen dann eine sechsmonatige Ausbildung, um sich als Coach zu qualifizieren. Genau dieser Umstand wird von vielen Menschen kritisch betrachtet, was damit zusammenhängt, dass die Coaches über keine langjährige Ausbildung als Ernährungsberater oder ähnliches verfügen. Allerdings muss man den Coaches von Weight Watchers jedoch zu Gute halten, dass sie mit den Abnehmproblemen der Teilnehmer intim vertraut sind, da sie solch herausfordernde Situationen wahrscheinlich schon selbst durchgemacht haben.

Was sagt die Welt der Wissenschaft zu Weight Watchers?

Die Ernährungswissenschaftlerin Ursel Wahrburg, die an der Fachhochschule Münster tätig ist, hat sich als Expertin zu dem Prinzip von Weight Watchers zu Wort gemeldet. Besonders im Vergleich zu vielen anderen Diätmethoden, die mitunter als sehr ungesund gelten, schneidet Weight Watchers sehr gut ab. Immerhin liegt der Fokus auf dem Konsum von möglichst vielen eiweiß- und ballaststoffreichen Lebensmitteln. Diese sind schließlich für ihre niedrige Energiedichte sowie die gute Sättigung und die wertvollen Inhaltsstoffe für den Körper bekannt. Auch der reduzierte Fettgehalt der Weight Watchers Ernährung sei ein Plus.

Viele Experten beurteilen den Umstand, dass die Teilnehmer dank Weight Watchers nach und nach abnehmen, ebenfalls als großen Vorteil. Denn es handelt sich hierbei ausdrücklich nicht um eine ungesunde Crash-Diät, sondern vielmehr steht der dauerhaft bewusstere Umgang mit dem Thema Ernährung im Vordergrund. Alles in allem handelt es sich bei dem Weight Watchers Ernährungsprinzip um gesunde Mischkost, so dass eine einseitige Mangelernährung vermieden werden könnte. Gleichzeitig nehmen die Teilnehmer aber auch keine Nährstoffe übermäßig viel zu sich, so dass sich viele Stimmen aus der Welt der Wissenschaft mit ihrer positiven Beurteilung für Weight Watchers einig sind.

Für wen eignet sich Weight Watchers?

Wer einen genauen Fahrplan benötigt, um die eigenen Abnehmerfolge vorantreiben zu können, ist bei Weight Watchers genau richtig. Immerhin können die Teilnehmer auf konkrete Guidelines bezüglich ihrer Ernährung und dem Thema Bewegung zurückgreifen. Der Weight Watchers Plan ist auch dank der vielen Online-Tools sowie der fertigen Weight Watchers Lebensmittel und der App des aus den USA stammenden Unternehmens vergleichsweise einfach zu befolgen und lässt sich gut in den eigenen Alltag integrieren. Wer eine Gruppe von Gleichgesinnten sucht, um gemeinsam hochmotiviert abzunehmen, ist bei Weight Watchers zudem genau an der richtigen Adresse.

Doch auch wer sich aufgrund seines viel zu hohen Gewichts schämt, wird diesen Ernährungsplan vielleicht als Fernprogramm befolgen wollen. Für viele Menschen weltweit hat das Konzept von Weight Watchers bereits den Einstieg in ein gesünderes, leichteres Leben dargestellt. Noch dazu spielt es keine Rolle, ob Du ein passionierter Fleischesser bist oder Dich vegetarisch oder vegan ernährst. Denn Weight Watchers lässt sich auch mit einer veganen oder vegetarischen Ernährung kombinieren. Immerhin beinhaltet die Rezept-Datenbank auch solche Rezepte. Selbst Leckermäulchen kommen auf ihre Kosten, da Weight Watchers nicht mit einem Verzicht auf die eine oder andere Süßspeise einhergehen muss.

Weight Watchers App
Die praktische App von Weight Watchers

Weight Watchers Treffen oder Fernprogramm?

Für welches dieser Programme Du Dich gerne entscheiden möchtest, hängt unter anderem von Deinen persönlichen Präferenzen, aber auch von Deinem Wohnort ab. Denn gerade in kleineren Städten finden nicht immer unbedingt Weight Watchers Treffen vor Ort statt. Zum Glück kannst Du bei Weight Watchers jedoch zwischen den folgenden Optionen auswählen:

Das Weight Watchers Fernprogramm:

  • Dein individueller Points-Plan
  • Unterstützung durch Gleichgesinnte in der Weight Watchers Online-Community
  • Online-Tools, damit Du Deine Ernährung überwachen und Deine Aktivitäten tracken kannst
  • Die Weight Watchers App für iOS und Android
  • Fitnessvideos zum Nachahmen sowie praktische Fitnesstipps
  • Die Weight Watchers Datenbank mit den Punkteangaben zu gut 60.000 Lebensmitteln
  • Um die 5.000 schmackhaften Rezepte

Die Weight Watchers Gruppentreffen samt dem Online-Paket:

  • Alle Inhalte und Features des Fernprogramms (siehe oben)
  • Ein Coach, der Dir bei den Treffen vor Ort Rede und Antwort steht
  • Die Unterstützung der anderen Teilnehmer vor Ort, was für noch mehr Motivation sorgen kann
  • Exklusive Tipps und Materialien, welche Du während der wöchentlichen Treffen erhältst
  • Authentischer Erfahrungsaustausch zwischen Gleichgesinnten
  • Der Kauf von Weight Watchers Produkten unmittelbar bei den Gruppentreffen (optional, kein Muss)

Was kostet Weight Watchers?

Wenn Du Dich nun brennend für das Weight Watchers Diätkonzept interessierst, möchtest Du sicherlich wissen, was Dich die Teilnahme bei diesem Programm Monat für Monat kosten wird. In der Tat müssen wir an dieser Stelle leider festhalten, dass es durchaus günstigere Abnehmprogramme gibt. Allerdings werden auch Neulinge bei Weight Watchers Schritt für Schritt an die Hand genommen. Noch dazu macht das Unternehmen immer wieder mit zeitlich begrenzten Rabatt- und Kennenlernaktionen auf sich aufmerksam, so dass Du wohlmöglich den einen oder anderen Euro bei den Mitgliedsgebühren einsparen kannst. Wie viel Dich das Kombi-Paket bestehend aus den Online-Tools und den Treffen vor Ort kostet, hängt im Übrigen auch von der Dauer ab. Die aktuellen Paketpreise sehen wie folgt aus:

  • 29,95 Euro als Kennenlernangebot für die 1-monatige Mitgliedschaft
  • 39,95 Euro pro Monat bei einer Abodauer von 3 Monaten
  • 33,95 Euro Monatsgebühren bei der Jahresmitgliedschaft

Die Kosten für den reinen Online-Zugang fallen entsprechend niedriger aus. Allerdings erhältst Du dann auch keinen Zutritt zu den Treffen vor Ort.

Wie fallen die Kundenbewertungen zu dem Weight Watchers Konzept aus?

Im Internet gibt es viele begeisterte Stimmen zu Weight Watchers. Wer hingegen mit überhöhten Erwartungen an diesen Diätplan herangeht und meint, so innerhalb kürzester Zeit riesige Gewichtsverluste erzielen zu können, wird wahrscheinlich enttäuscht werden. Weight Watchers hat sich weltweit bewährt und hat schon vielen Menschen rund um den Globus bei ihrer Gewichtsabnahme geholfen. Allerdings handelt es sich dabei um keine Crash-Diät, sondern um eine bewusste Ernährungsumstellung, die eben eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt. Hungern und auf den einen oder anderen Leckerbissen verzichten müssen die Teilnehmer nicht, was viele Verbraucher sehr zu schätzen wissen. Sie geben daher häufig die folgende positive Meinung zum Weight Watchers Konzept ab:

  • Weight Watchers ist nachhaltig
  • Der Ernährungsplan ist dank der vielen Online-Tools leicht umzusetzen
  • Der Abnehmplan ist gut verständlich
  • Die Gruppentreffen werden häufig als zusätzliche Motivation empfunden
  • Die Weight Watchers Fertiggerichte sind sehr praktisch (besonders für kochfaule oder auch für berufstätige Menschen)
  • Die große, schmackhafte Rezeptvielfalt ist ein großes Plus
  • Für die verschiedensten Ernährungsstile geeignet – Veganer, Fleischesser, Vegetarier, etc.
  • Genügend Flexibilität dank der wöchentlichen Zusatzpunkte – somit musst Du Dich bei Familienfeiern und Co. nicht in Verzicht üben
  • Abnehmen ohne Hungern

Die Nachteile von Weight Watchers

Wenngleich die Vorteile bei Weight Watchers überwiegen, gibt es durchaus auch ein paar Nachteile. Denn einige Nutzer empfinden das Punktezählen vor allem am Anfang als eher lästig. Daher wirst Du Dich jedoch wahrscheinlich recht schnell gewöhnen. Zudem kannst Du Deinen Punkteverzehr mittels der App bequem protokollieren. Außerdem sind die Kosten für Weight Watchers als einer der weiteren Nachteile zu nennen.

Denn solange Du die Online-Tools aktiv nutzen und weiterhin zu den Treffen vor Ort gehen willst, fallen Kosten an. Allerdings kannst Du im Gegenzug auch davon ausgehen, dass sich auf der Waage etwas tun wird, sofern Du alle Vorgaben möglichst genau befolgst. Schließlich handelt es sich bei Weight Watchers um ein Ernährungskonzept zur Gewichtsreduktion, welches sogar von zahlreichen Wissenschaftlern positiv eingeschätzt wird.

Fazit

Jetzt 32€ Gutschein für Weight Watchers sichern

Mit Weight Watchers kannst Du tatsächlich abnehmen. Dabei handelt es sich allerdings um keine Crash-Diät, sondern eine nachhaltige Ernährungsumstellung, die entsprechend viel Zeit in Anspruch nimmt. Mit einem Gewichtsverlust von bis zu einem Kilogramm pro Woche darfst Du dennoch rechnen. Zudem kannst Du dank der Online-Community oder den Gruppentreffen von Weight Watchers vor Ort auf die nötige Unterstützung bauen, um somit noch motivierter am Ball zu bleiben. Wir finden, dass der Weight Watchers Diätplan alle wichtigen Grundsteine des Erfolgs umfasst und Dir daher auf einen guten Weg in Richtung Deines Traumgewichts verhelfen kann. Auch die vielen positiven Bewertungen der zufriedenen Nutzer sprechen ganz klar für die Weight Watchers Diät.

Weitere Informationen:
https://www.stern.de/gesundheit/ernaehrung/diaet/diaeten-im-check–so-funktioniert-weight-watchers-3532574.html
https://eatsmarter.de/abnehmen/abnehmprogramme/weight-watchers-abnehmprogramm
https://de.wikipedia.org/wiki/Weight_Watchers

Copyright Bilder: WeightWatchers (Deutschland GmbH)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, im Durchschnitt: 4,89 von 5)
Loading...

Neueste Kommentare