Abnehmshakes / Eiweißshakes

Abnehmshakes / Eiweißshakes

220
1
TEILEN
Abnehmen mit Abnehmshakes / Eiweißshakes

Abnehmshake ist nicht gleich Abnehmshake und vor allem die Preise unterscheiden sich mitunter stark. Sich nur von Abnehmshakes zu ernähren wäre alles andere als gesund.

Diese Shakes können aber dennoch eine gute Ergänzung auf dem Weg zu Deinem Traumgewicht darstellen. Was Abnehmshakes bewirken und was für Shakes es überhaupt gibt, verraten wir Dir jetzt. Hier kannst Du Dich umfassend informieren, um herauszufinden, ob diese Shakes überhaupt das Richtige für Dich sind.

Was machen Abnehmshakes?

Abnehmshakes erfüllen in der Regel eine Reihe von Funktionen. Denn es geht nicht nur darum, dass Du möglichst Kalorien sparst, um auch ein paar Kilos auf der Waage zu verlieren. Selbst wenn Du Dein Gewicht reduzieren möchtest, muss Dein Körper weiterhin mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt werden.

Hier kommen die Abnehmshakes ins Spiel. Sie sollten nämlich eine geballte Ladung an Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen enthalten, die Dein Körper dringend braucht. Die meisten Abnehmshakes sind zudem reich an Proteinen. Auch das hat gleich mehrere Gründe.

Immerhin sättigen Proteine nicht nur gut, sondern helfen Dir beim Abnehmen. Eiweiß ist für den Muskelaufbau erforderlich. Je mehr Muskeln Du aufbaust, desto mehr Kalorien verbrennst Du am Tag. Auch das ist auf dem Weg zu Deinem Wunschgewicht klar von Vorteil.

Im Idealfall können die Abnehmshakes mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen eine Mahlzeit komplett ersetzen. Denn nur indem Du etwas an Deiner Ernährung änderst, wirst Du Dein Gewicht auf Dauer reduzieren können. So ein Shake macht also satt, liefert Dir wichtige Nährstoffe und verzichtet zum großen Teil auf Kohlenhydrate. Denn unnötigen Zucker in Form von überflüssigen Kohlenhydraten solltest Du natürlich nicht zu Dir nehmen, wenn Du Dein Gewicht reduzieren willst.

Gut schmecken sollte Dir Dein Abnehmshake unbedingt.

Denn sonst wirst Du nicht lange am Ball bleiben und wohlmöglich von unschönen Heißhungerattacken heimgesucht werden. Auch das wäre pures Gift für Deine Abnehmversuche. Daher sind die meisten Shakes dieser Art in den verschiedensten Geschmacksrichtungen erhältlich.

Ob Erdbeere, Schokolade, Banane oder Vanille, es muss eben schmecken. Meist sind Süßstoffe in den Shakes enthalten, damit diese besser schmecken. Außerdem ist es sinnvoll, die verschiedenen Geschmacksrichtungen abzuwechseln, damit keine Langeweile aufkommt. Sonst hängt Dir der ewig gleiche Shake wahrscheinlich irgendwann zum Halse raus.

Welche Abnehmshakes gibt es?

Inzwischen gibt es unzählige Hersteller für Abnehmshakes am Markt. Das liegt daran, dass nicht nur Menschen, die abnehmen wollen, auf diese Shakes setzen. Auch Sportler und Bodybuilder konsumieren gerne Abnehmshakes.

Eines haben diese Shakes auf jeden Fall gemein. Sie bestehen alle aus einem relativ hohen Anteil an Proteinen und anderen wichtigen Nährstoffen. Vor allem die Abnehmshakes der folgenden Marken erfreuen sich einer großen Beliebtheit:

  • Herbalife
  • Almased
  • Modifast
  • GNC
  • Slim Fast
  • Argu Turbo Diät

Abnehmshakes sind nicht nur in Shops erhältlich, die sich auf Bodybuilder-Bedarf spezialisiert haben. Vielmehr kannst Du Abnehmshakes mitunter sogar im Reformhaus oder in der Apotheke bei Dir um die Ecke kaufen. Nicht immer sind die Abnehmshakes vegan.

Gerade beim Eiweiß solltest Du darauf achten, von welchen Quellen das Protein gewonnen wird, sofern Dir das wichtig ist. Ein weiterer Vorteil der Abnehmshakes besteht im Übrigen darin, dass diese das tierische oder pflanzliche Eiweiß in der Form enthalten, wie es der Körper am besten verwerten kann. So hast Du deutlich mehr von den Nährstoffen, die Du zu Dir nimmst.

Erfahrungen mit Abnehmshakes

Wir haben uns für Dich umgehört, um herauszufinden, welche Erfahrungen andere Abnehmwillige bereits mit diesen Shakes machen konnten. Die nachfolgenden Erfahrungen könnten auch Dich hoffnungsvoll stimmen, dass Dir Deine Gewichtsreduktion mit einem Abnehmshake leichter gelingen wird.

Marion K., 35, Heilbronn: „Ich bin total begeistert und nehme jetzt jeden Tag abends einen Abnehmshake zu mir. Die Shakes von Almased mag ich besonders gerne. Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass mir der Verzicht auf eine komplette Mahlzeit jemals so leicht fallen könnte. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich schon vor Jahren zu diesen Shakes gegriffen.“

Kevin L., 20, Berlin: „Ich wollte vor meinem Abiball noch ein paar Pfunde loswerden. Das ist mir mit dem passenden Abnehmshake auch geglückt. Ich bereite meine Shakes am liebsten selbst zu, da ich mich vegan ernähre und dann die volle Kontrolle über die Inhaltstoffe habe. Mit den Shakes haben ich mich die ganze Zeit fit wie ein Turnschuh gefühlt, was mich schon ein bisschen überrascht hat.“

Cornelia B., 55, Hamburg: „Nachdem mein Hund verstorben ist, habe ich ein paar Kilos zugelegt. Das hat mir gar nicht gepasst. Denn ich will im Alter ja nicht rund und kugelig werden. Also habe ich zu ein paar leckeren Abnehmshakes von Slim Fast gegriffen. Mit Slim Fast konnte ich schon in meiner Jugend gute Erfahrungen machen. Mir schmeckt es und die paar überflüssigen Pfunde bin ich schnell losgeworden.“

Abnehmshakes selber machen?

Gerade dann, wenn Du genau wissen willst, was Du zu Dir nimmst, und auf unnötige Zusatzstoffe verzichten möchtest, willst Du Deine Abnehmshakes vielleicht lieber selbst zubereiten. Das ist verhältnismäßig einfach möglich. So lassen sich vor allem auch Shakes ohne Laktose sowie vegane Abnehmshakes zubereiten.

Wenn Du an einer Lebensmittelallergie leidest, ist ein frischer Shake im Zweifel die bessere Wahl. Allerdings solltest Du bedenken, dass diese Abnehmshakes auch mit mehr Arbeit verbunden sind. Denn Du kannst die frischen Abnehmshakes nicht einfach nur aus Pulver und Wasser oder Milch anrühren.

Welcher Ansatz für Dich in Deinem Alltag die beste Lösung darstellt, solltest Du Dir in aller Ruhe überlegen. Schließlich nützt es nichts, wenn die Zubereitung der Shakes am Ende zum puren Stress wird. Dann bleibst Du bestimmt nicht am Ball.

Was Du auf jeden Fall brauchst, um einen Abnehmshakes anzurühren, ist ein hochwertiges Eiweißpulver. Wie bereits angesprochen, kannst Du zwischen einem pflanzlichen oder tierischen Eiweißprodukt auswählen. Am besten wählst Du eine neutrale Geschmacksrichtung aus. Denn dann kannst Du Deine Abnehmshakes immer wieder neu und anders zubereiten. Folgende Zutaten kannst Du zu Deinen Abnehmshakes außerdem hinzufügen:

  • Wasser
  • Kaffee
  • Ingwer
  • Chilipulver
  • Zitronen- oder Limettensaft
  • grünes Gemüse (im Mixer als Smoothie)
  • Kuh-, Soja- oder Nussmilch
  • Kakao
  • Apfelessig
  • Kokosflocken
  • ein Schuss Orangen- oder Karottensaft
  • eine Multivitaminsafttablette
  • Honig
  • Joghurt
  • frische oder gefrorene Beeren
  • Avocado
  • Banane

Wenn aus Deinem Abnehmshake ein leckerer Smoothie werden soll, gibst Du am besten Crushed Ice hinzu oder bereitest Deinen Abnehmdrink mit einem Hochleistungsmixer zu. Auch gefrorene Früchte oder tiefgefrorene Bananenstücke können aus Deinem Abnehmshake einen leckeren Smoothie-Genuss machen.

Wie sieht die ideale Diät mit Abnehmshakes aus?

Die ideale Diät mit Abnehmshakes funktioniert nur dann, wenn Du im Anschluss an Deinen Shake eisern auf den Konsum von weiteren Speisen verzichtest. Der Shake muss wirklich als Ersatz für eine Mahlzeit herhalten. Sonst nimmst Du wohlmöglich mehr Kalorien zu Dir als vor Deiner Diät und nimmst zu.

Bei Nierenproblemen (Hier weiterlesen) ist ein so hoher Eiweißkonsum außerdem nicht zu empfehlen. Bei der idealen Diät mit Abnehmshakes solltest Du unbedingt viel trinken. Drei Liter Wasser pro Tag mag extrem viel klingen. Dabei handelt es sich aber durchaus um ein Ziel, welches Du anpeilen solltest.

Welche Mahlzeit Du mit einem Shake ersetzen möchtest, bleibt allein Dir überlasen. Am besten probierst Du aus, was sich für Dich am besten anfühlt. Auch zu den anderen zwei Mahlzeiten solltest Du Dich möglichst gesund ernähren. Denn wenn Du abends ein üppiges Fast-Food-Essen konsumierst, nachdem Du mittags brav Deinen Abnehmshake zu Dir genommen hast, werden sich mit Sicherheit nicht die gewünschten Abnehmerfolge zeigen.

Viel frisches Obst und Gemüse, Nüsse in Maßen, mageres Fleisch und Milchprodukte sollten daher auf Deinem Speiseplan stehen. Am besten schränkst Du den Konsum von Kohlenhydraten ein und nimmst vor allem Vollkornprodukte zu Dir. Je mehr Du Dich bewegst, desto schneller werden die Pfunde purzeln.

Bitte sieh unbedingt davon ab, Dich nur noch von Abnehmshakes zu ernähren. Denn das wäre gar nicht gut für Deinen Körper. So würden die Pfunde wohlmöglich rasend schnell purzeln, während aber eben auch die Gefahr einer Mangelernährung drohen würde.

Bring Dich bitte nicht in Gefahr und setze wirklich nur bei einer Mahlzeit auf die Trinknahrung zum Abnehmen! Die kannst Du sogar in der Apotheke kaufen, wenn Du Dir ein Produkt mit besonders wertvollen Inhaltsstoffen in einer ausgewogenen Zusammensetzung wünschst.

Worauf solltest Du beim Kauf von Abnehmshakes achten?

Beim Kauf von Abnehmshakes kommt es vor allem auf die Herkunft und die Qualität der enthaltenen Proteine an. Schließlich ist dies der wichtigste Inhaltsstoff dieser Shakes. Von synthetischen Eiweißen solltest Du tendenziell eher die Finger lassen. Das hat einen ganz einfachen Grund. Immerhin können diese vom Körper mitunter nicht verwertet werden. Dein Körper scheidet diese Proteine einfach ungenutzt aus, ohne dass Du davon etwas hast. Das ist natürlich auch für Deinen Geldbeutel sehr ärgerlich, wenn Du viel Geld für einen Shake oder ein Eiweißpulver ausgegeben hast.

Bedenke bitte auch, dass Kohlenhydrate in Deinem Abnehmshake nur in begrenzten Mengen vorkommen sollten. Denn diese Kalorien brauchst Du nun wirklich nicht, wenn Du gerne abnehmen möchtest. Überhaupt ist eine ausgewogene Zusammensetzung wichtig, damit Dein Abnehmshake Dir möglichst viele gute Inhaltsstoffe liefert. Achte gleichzeitig auch auf die Kalorien pro Portion. Schließlich willst Du abnehmen und daher nicht zu viele Kalorien über solch einen Shake zu Dir nehmen. Auch das wäre kontraproduktiv.

Falls Du Allergiker bist, solltest Du Dir die Inhaltsstoffe der verschiedenen Shakes umso genauer ansehen. Sonst geht diese Diät für Dich wohlmöglich nach hinten los. Nicht alle Abnehmshakes sind nämlich gluten- oder laktosefrei! Auch die Geschmacksrichtung und der Preis sind wichtige Kriterien beim Kauf.

Welche Sorte Dir am besten schmeckt, kannst Du allerdings nur durch gezieltes Ausprobieren herausfinden. Falls ein Abnehmshake nicht sofort Deinen Geschmack trifft, muss dies jedoch kein Ausschlusskriterium darstellen. Vielleicht kannst Du Deinen Shake mit einer der eben genannten Zutaten verfeinern.

Die Konsistenz der Abnehmshakes unterscheidet sich von Anbieter zu Anbieter stark. Falls Du Dir detaillierte Kundenbewertungen zu den verschiedensten Eiweißpulvern und Abnehmshakes durchliest, solltest Du darauf achten, dass diese möglichst cremig sind. Denn es gibt leider auch einige weniger gute Shakes, bei denen sich das Pulver nicht so gut auflöst und die eher klumpig sind.

Bei empfindlichen Menschen können solche Klumpen sogar einen ungewollten Brechreiz hervorrufen. Das wäre dann das jähe Ende Deiner Abnehmversuche mit diesen Shakes. Hier also noch einmal alle Kriterien, auf die es ankommt, im Überblick:

  • Preis/ Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Inhaltsstoffe – aufgrund von Allergien, Eiweißart/ -herkunft, möglichst wenig Kohlenhydrate, möglichst viele Vitamine/ Mineralstoffe/ etc.
  • Konsistenz
  • Geschmacksrichtung
  • auch für Veganer oder für Vegetarier geeignet?
  • bestimmte Zutaten für die Zubereitung erforderlich? (zum Beispiel Pflanzenöl?)

Fazit zur Gewichtsreduktion mit Abnehmshakes

Abnehmshakes sind durchaus dazu in der Lage, Dir beim Abnehmen zu helfen. Wenn Du Dein Gewicht dauerhaft halten willst, sind Abnehmshakes ebenfalls eine gute Wahl. Dabei sollten die Shakes nicht mehr als eine Mahlzeit pro Tag ersetzen und aus möglichst hochwertigen Inhaltsstoffen bestehen. Ausreichend trinken solltest Du bei dieser Diät ebenso. Am besten suchst Du eine Weile nach dem passenden Abnehmshake, der Dir wirklich gut schmeckt. Denn nur dann wirst Du auf Dauer bei dieser Diät am Ball bleiben. Mit gefrorenen Früchten oder Crushed Ice kannst Du Deinen Shake veredeln, damit auch die Shake-Mahlzeit zum Genuss wird.

Weitere Informationen:
httpss://www.zentrum-der-gesundheit.de/abnehmshakes.html
https://www.sat1.de/ratgeber/abnehmen/diaetprodukte/abnehmshakes-selber-machen-so-klappt-s
httpss://www.abnehmen.com/threads/189603-eine-frage-zu-diesen-abnehm-shakes

Bild: Daxiao Productions @ fotolia.de

1 KOMMENTAR

  1. Es kommt immer drauf an, was man mit seinem Körper vor hat.
    Möchte man Fett verbrennen und dabei seine Muskelmasse nicht verlieren, sollte man vor und nach dem Training auf jeden Fall einen Eiweißshake zu sich nehmen.
    Ich mache das so und habe sogar manchmal in der Arbeit einen dabei, den ich vormittags trinke. so hat der Körper immer genug Protein zur Verfügung und greift nicht meine lange aufgebauten Muskeln an 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT