Nach dem Essen Kohlenhydrateblocker zum Abnehmen
Nahrungsergänzungsmittel

Kohlenhydratblocker

Für viele abnehmwillige Menschen in Deutschland gehören Kohlenhydratblocker zu den beliebten Schlankheitsmitteln, mit denen die Pfunde leichter purzeln. Dabei ist die Funktionsweise dieser Medizinprodukte, die meist in der Apotheke zu finden sind, durchaus selbsterklärend.

Wer weiterhin Kohlenhydrate essen und trotzdem rank und schlank werden will, greift ganz einfach auf einen Kohlenhydrateblocker zurück. Alle wichtigen Einzelheiten, die Du zu den Kohlenhydratblockern wissen solltest, zeigen wir Dir daher nachfolgend auf. Hier kannst Du Dich auch über die korrekte Dosierung und mögliche Nebenwirkungen informieren. Dann kannst Du leichter entscheiden, ob Kohlenhydrateblocker für Dich die richtige Wahl sind.

ProduktKohlenhydratblockerVorteileDu sparstZum Produkt
RedixVitalMit Redix Vital verbrennst Du bis zu 850 Kalorien zusätzlich.30 % Ersparnis
riboslim-appetitzuegler-appetithemmer-logoriboSLIMAnerkanntes Apothekenprodukt zum Abnehmen!50 % Ersparnis

Was machen Kohlenhydrateblocker im Körper?

Bei einem Kohlenhydratblocker handelt es sich um ein medizinisches Produkt, welches die Aufnahme von Kalorien aus Kohlenhydraten blockiert. Wie viele Kalorien genau blockiert werden, ist von Präparat zu Präparat völlig unterschiedlich – zwischen 40 und 70 Prozent der Kalorien aus Kohlenhydraten sind möglich.

Somit können diese Mittel Deine Abnehmerfolge unterstützen. Bereits nach dem Du Kohlenhydratblocker für nur vier Wochen eingenommen hast, macht sich meist ein deutliches Ergebnis auf der Waage bemerkbar.

Mit Kohlenhydrateblockern muss man nicht mehr auf Pasta verzichten!

Doch wie können Kohlenhydratblocker die Aufnahme von Kohlenhydraten überhaupt verhindern? Die Antwort auf diese Frage beruht auf einem einfachen biologischen Prinzip. Die natürlichen Wirkstoffe in Deinem Kohlenhydratblocker sorgen dafür, dass die Kohlenhydrate nicht mehr wie gewohnt aufgespalten werden können.

Dies ist jedoch erforderlich, damit Kohlenhydrate dem Körper Energie in Form von Kalorien liefern können. Dadurch, dass ein Teil der Kohlenhydrate, die Du gegessen hast, vom Körper nicht aufgenommen wird, kannst du Kalorien einsparen und an Gewicht verlieren. Die ungenutzten Kohlenhydrate werden anschließend einfach ausgeschieden.

Welche Arten von Kohlenhydratblockern gibt es?

Die meisten Kohlenhydrateblocker setzen auf den gleichen, grundlegenden Wirkstoff. Dieser nennt sich Phaseolin und wird aus natürlichen Stoffen gewonnen. Meist aus weißen oder Kidneybohnen, so dass Spuren von Hülsenfrüchten in den Blockern zu finden sind. Somit handelt es sich um kein synthetisches Produkt, was für den Körper wohlmöglich noch schädlicher wäre.

Der Wirkstoff aus den Bohnen sorgt dafür, dass ein wichtiges Enzym, welches für die Verdauung und Energieaufnahme von Kohlenhydraten zuständig ist, nicht ungestört seine Arbeit machen kann. So kann dafür gesorgt werden, dass Du weniger Kohlenhydrate, als Du gegessen hast, auch tatsächlich in Deinem Körper aufnimmst.

Mitunter werden Kohlenhydrateblocker auch mit weiteren Stoffen und Abnehmhilfen kombiniert. Diese Kombinationspräparte können Fettverbrenner oder Appetitzügler enthalten, um so zu noch sichtbareren Abnehmerfolgen beizutragen. Daher solltest Du immer genau auf die Inhaltsangaben der Kohlenhydratblocker schauen. Diese können von Produkt zu Produkt völlig unterschiedlich ausfallen.

Erfahrungen mit Kohlenhydrateblockern

Maria K., 30, Köln: „Ich wollte schnell ein paar Kilogramm vor dem nächsten Urlaub abnehmen, ohne mich allzu sehr umstellen zu müssen. Das ist mir mit einem Kohlenhydratblocker aus der Apotheke auch gelungen. Die Blocker habe ich über vier Wochen eingenommen. Allerdings muss ich sagen, dass ich auch nur drei Kilogramm abnehmen und mein Gewicht nicht so drastisch reduzieren wollte.“

Paul W., 55, München: „Mir haben Kohlenhydratblocker dabei geholfen, erste Abnehmerfolge zu verzeichnen. Sie waren jedoch nicht der einzige Schlüssel zum Erfolg. Denn ich habe schnell gemerkt, dass ich meine Ernährung einfach umstellen musste, da ich doch viel zu viel gewogen habe. Der Anfang war mit diesen Pillen auf jeden Fall leichter gemacht.“

Gibt es Nebenwirkungen bei Kohlenhydratblockern?

Nebenwirkungen sind immer dann nicht auszuschließen, wenn Du Dich nicht an die Anweisungen des Herstellers hältst. Nimmst Du zum Beispiel zu viele Kohlenhydrateblocker ein, so kann dies zu unangenehmen Blähungen oder gar zu Übelkeit führen. Bauchschmerzen gehören zu den weiteren unschönen Nebenwirkungen, wenn Du die Kohlenhydratblocker falsch dosierst.


In der Schwangerschaft solltest Du die Kohlenhydratblocker übrigens auf keinen Fall konsumieren. Schließlich braucht Dein ungeborenes Kind die wichtigen Nährstoffe aus Deiner Nahrung. Das gilt natürlich auch für den Körper der Mutter. Während der Stillzeit sind diese Blocker ebenfalls ein No-Go.

Manche Menschen sind gegen die Inhaltsstoffe der gängigen Kohlenhydratblocker allergisch. Schau daher bitte ganz genau hin, wenn es darum geht, was in diesen Pillen enthalten ist. Schließlich können allergische Reaktionen mitunter schlimme Folgen haben.

ProduktKohlenhydratblockerVorteileDu sparstZum Produkt
RedixVitalMit Redix Vital verbrennst Du bis zu 850 Kalorien zusätzlich.30 % Ersparnis
riboslim-appetitzuegler-appetithemmer-logoriboSLIMAnerkanntes Apothekenprodukt zum Abnehmen!50 % Ersparnis

Wer zu viele Kohlenhydratblocker einnimmt, geht auch das Risiko einer Mangelernährung ein. Auf Dauer kannst Du Deinem Körper mit zu vielen Kohlenhydrateblockern somit nachhaltig schaden. Daher ist es umso wichtiger, dass Du die Herstellerangaben im Detail beachtest und einhältst.

Vorteile und Nachteile der Kohlenhydratblocker

Der große Vorteil von Kohlenhydratblockern besteht darin, dass sie sehr wirksam sind und Du Dein Essverhalten nicht extrem ändern musst, um an Gewicht zu verlieren. Du kannst also auch abnehmen, während Du Brot, Pasta und Co. ganz normal isst.

Allerdings sagen manche Nutzer der Kohlenhydratblocker, dass sie nicht so satt waren wie zuvor. Das ist einer der entscheidenden Nachteile.
Denn wenn Du die Kohlenhydratblocker einnimmst und dann mehr isst, kannst Du wohlmöglich trotzdem an Gewicht zunehmen.

Ebenso gibt es aber auch Kohlenhydratblocker, die Heißhungerattacken vorbeugen können und dank ihrer Inhaltsstoffe sogar ein Gefühl von Sättigung erzeugen. Vielleicht ist solch ein Produkt für Dich die bessere Wahl. Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass die eben angesprochenen Nebenwirkungen bei einer falschen Dosierung nicht ausgeschlossen sind.

Schlimme Bauchschmerzen können zum Beispiel die Folge sein. Wer die Kohlenhydratblocker jedoch korrekt einnimmt und sich an die Herstellervorgaben hält, kann diesen Gefahren meist aus dem Weg geben. Dann überwiegen die nachfolgenden Vorteile ganz eindeutig:

  • Mit Kohlenhydratblockern kannst Du Dein Gewicht kontrollieren oder reduzieren
  • Du wirst seltener Heißhungerattacken haben
  • Auch beim Abnehmen musst Du nicht ganz auf Kohlenhydrate verzichten
  • Übergewicht hat bei Dir dank der Kohlenhydratblocker so leicht keine Chance

Noch dazu wurden einige Kohlenhydratblocker sogar so konzipiert, dass sie Deine Verdauung anregen. Wer zuvor unter Verdauungsproblemen gelitten hat, wird die Kohlenhydratblocker daher auch aus diesem Grund sehr schätzen. Im Allgemeinen sind die Kohlenhydratblocker leicht zu schlucken und können sogar noch andere wirkungsvolle Inhaltsstoffe enthalten. Von Vitamin C bis hin zu Fettbindern können sich diese Inhaltstoffe ebenfalls positiv auf Deinen Körper oder auf Deine Abnehmversuche auswirken. Es gibt sogar Kohlenhydratblocker, die so gut verträglich sind, dass Du sie auch langfristig einnehmen kannst.

Was sind die besten Kohlenhydratblocker?

In der Praxis gibt es eine Reihe von Marken, die sich mit ihren Kohlenhydratblockern einen Namen machen konnten. Diese haben wir für Dich nachfolgend übersichtlich aufgelistet:

  • Redix Vital
  • Vitaby
  • Weider
  • Lumaar WellFit
  • riboSLIM
  • Well & Slim
  • Medicom
  • Dietrine
  • XLS Medical
  • Reduxan
  • ORLISTAT
  • FORMOLINE

Kohlenhydratblocker sind im Übrigen nicht nur in der Apotheke, sondern auch in immer mehr Drogerien sowie bei einigen Discountern erhältlich. Dort sind lohnenswerte Ersparnisse möglich, wobei die Kohlenhydratblocker leider nicht immer so hochwertig sind, wie man sich das wünschen würde. Die genannten Marken sowie weitere Produkte aus der Apotheke sind daher zu bevorzugen, sofern Du Dir dies leisten kannst.

ProduktKohlenhydratblockerVorteileDu sparstZum Produkt
RedixVitalMit Redix Vital verbrennst Du bis zu 850 Kalorien zusätzlich.30 % Ersparnis
riboslim-appetitzuegler-appetithemmer-logoriboSLIMAnerkanntes Apothekenprodukt zum Abnehmen!50 % Ersparnis

Auf jeden Fall solltest Du Kohlenhydratblocker jedoch nicht irgendwo auf einem Floh- oder Wochenmarkt sowie bei dubiosen Internetseiten kaufen. Denn dabei kann es sich leider um gepanschte Produkte handelt, die Deiner Gesundheit großen Schaden zufügen können, der sich jedoch vermeiden ließe, wenn Du gleich zu einem hochwertigen Produkt gegriffen hättest. Beim Kauf der Kohlenhydratblocker solltest Du im Sinne Deiner Gesundheit also nicht am falschen Ende Geld sparen.

Worauf solltest Du beim Kauf von Kohlenhydratblockern achten?

Gerade wenn Du an Allergien leidest, sind die Inhaltsstoffe bei der Wahl des geeigneten Kohlenhydratblockers umso wichtiger. Schließlich wirst Du sicherstellen wollen, dass Du das jeweilige Präparat auch verträgst. Achte darauf, dass keine unnötigen Inhaltsstoffe enthalten sind, die einfach keine Wirkung haben oder Deinem Körper sogar schaden können.

Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wichtig. Es zählt nicht nur der absolute Preis, sondern auch der Preis pro Kapseln. In den verschiedenen Kohlenhydratblockern sind nämlich unterschiedlich viele Kapseln enthalten.

Je nachdem, wie viele Kapseln pro Tag eigenommen werden sollen, reicht eine Packung unterschiedlich lange. Am besten rechnest Du Dir daher aus, was Dich die verschiedenen Präparate pro Monat oder pro Tag kosten würden, um so den direkten Vergleich machen zu können. Kohlenhydratblocker werden sowohl als Kapseln als auch als Tabletten angeboten. Das ist rein eine Frage der persönlichen Präferenz. Achte außerdem auch darauf, welche der folgenden Kriterien Dein Kohlenhydratblocker nach Wahl alles erfüllt:

  • frei von Laktose
  • frei von Gluten
  • vegetarisch
  • vegan
  • frei von Allergenen?
  • frei von Konservierungsstoffen?
  • mit Fatburner oder Fettbinder?
  • mit Appetitzügler gegen Heißhungerattacken?

Wie nimmt man Kohlenhydratblocker am besten ein?

Am besten konsumierst Du Kohlenhydratblocker zusammen mit einer ausgewogenen Ernährung. Denn dann können diese Pillen für die größtmöglichen Effekte sorgen. Deine gesunde, ausgewogene Ernährung sollte die folgenden Lebensmittel enthalten:

  • viel frisches Obst und Gemüse (am besten in Bio-Qualität)
  • Hülsenfrüchte
  • viel gesunde Proteine
  • viel Wasser – 2 bis 3 Liter pro Tag
  • Kohlenhydrate nur in Maßen

Wenn Du zusätzlich noch Sport treibst, ist das ein echter Glücksgriff für Deine Figur. Wie die Kohlenhydratblocker als Kapseln genau einzunehmen sind, erfährst Du durch einen Blick auf den Beipackzettel. Bei vielen Kohlenhydratblockern ist es jedoch so, dass es sich dabei um eine kleine Pille handelt, die Du morgens, mittags sowie am Abend zu Dir nehmen solltest. Insgesamt schluckst Du dann also drei Pillen pro Tag.

Fazit zum Abnehmen mit Kohlenhydratblockern

ProduktKohlenhydratblockerVorteileDu sparstZum Produkt
RedixVitalMit Redix Vital verbrennst Du bis zu 850 Kalorien zusätzlich.30 % Ersparnis
riboslim-appetitzuegler-appetithemmer-logoriboSLIMAnerkanntes Apothekenprodukt zum Abnehmen!50 % Ersparnis

Kohlenhydrate sind einfach unglaublich schmackhaft. Nur die wenigsten Menschen möchten daher ganz auf sie verzichten. Das musst Du zum Glück auch nicht. Immerhin besteht die Möglichkeit, dass Du Kohlenhydrate essen und trotzdem abnehmen kannst.

Kohlenhydratblocker machen es möglich.

Allerdings solltest Du es mit den Kohlenhydraten auch nicht übertreiben, damit die Kohlenhydratblocker ihre gewünschte Wirkung zeigen können. Menschen, die zum Beispiel vor einem Urlaub oder einer Feier schnell ein paar Pfunde verlieren wollten, konnten mit den Kohlenhydratblockern bereits gute Erfahrungen machen.

Dazu solltest Du die Pillen wie vom Hersteller beschrieben dosieren und Dich an alle Anweisungen halten. Solange Du nicht gegen die Inhaltsstoffe der gängigen Kohlenhydratblocker allergisch bist, handelt es sich hierbei um ein vielversprechendes Abnehmmittel. Menschen mit einer Allergie gegen Hülsenfrüchte vertragen Kohlenhydratblocker meist hingegen nicht, da diese Pillen und Kapseln aus verschiedenen Arten von Bohnen gewonnen werden.

Weitere Informationen:
https://www.dr-barbara-hendel.de/blog/schlankheitsmittel-kohlenhydratblocker/
https://www.vergleich.org/kohlenhydratblocker/
https://www.gutefrage.net/frage/wie-hilfreich-sind-kohlenhydrat-blocker-zum-abnehmen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 Bewertungen, im Durchschnitt: 4,63 von 5)
Loading...

Kommentar

Kommentieren

  • Kohlenhydratblocker sind für mich eine sehr gute Möglichkeit sein Gewicht zu kontrollieren. Ich achte sehr wohl darauf, dass ich nicht immer weiter zunehme.
    Da ich leider keinen Sport treiben kann, ist das eine sehr gute Alternative.

    Man muss hier auch nichts teueres kaufen.

Neueste Kommentare