Schüssler Salze zum Abnehmen
Nahrungsergänzungsmittel

Schüßlersalze zum Abnehmen

Überschüssige Pfunde zum Schmelzen zu bringen, ist gar nicht so leicht. Häufig machen Heißhungerattacken unserem Vorhaben vorzeitig ein Ende – und selbst wenn wir es schaffen, ein paar Kilos loszuwerden, macht der gefürchtete Jo-Jo-Effekt kurz darauf wieder alles zunichte.
Doch das muss nicht sein: Mithilfe von Schüßlersalzen kannst Du Heißhunger bekämpfen und den Stoffwechsel anregen, um auf diese Weise Deiner Traumfigur Schritt für Schritt näherzukommen. Worauf es dabei ankommt, erfährst Du hier.

Schüßlersalze – was ist das eigentlich?

Schüßlersalze sind Präparate aus der Alternativmedizin, deren Ursprünge auf Wilhelm Heinrich Schüßler (1821-1898) zurückgehen. Schüßler ging davon aus, dass Krankheiten durch Störungen des Mineralhaushalts bedingt sind und somit durch die Gabe von Mineralien geheilt werden können.

Ein Mangel an bestimmten Mineralstoffen kann auch dafür verantwortlich sein, dass es mit dem Abnehmen nicht so richtig klappt.
Vor allem ein Mangel an Kalium, Natrium und Phosphoricum lähmt auf Dauer den Stoffwechsel, bringt das hormonelle Gleichgewicht durcheinander und erhöht das Risiko für Heißhungerattacken. Durch die Einnahme der richtigen Schüßlersalze kannst Du Deinen Körper also beim Abnehmen effektiv unterstützen und ganz allgemein einen Beitrag zu Gesundheit und Wohlbefinden leisten.

Welche Schüßlersalze eignen sich besonders gut zum Abnehmen?

Schüssler Salze zum Abnehmen 3 4 17
Die Schüßlersalze Nr. 4 (Kalium Chloratum), Nr. 6 (Kalium Sulfuricum), Nr. 8 (Natrium Chloratum), Nr. 9 (Natrium Phosphoricum) und Nr. 10 (Natrium Sulfuricum) eignen sich besonders gut, um den Stoffwechsel anzukurbeln und Übergewicht zu reduzieren. Einen Überblick über die konkrete Wirkung der einzelnen Salze erhältst Du im Folgenden.

Nr. 4 – Kalium Chloratum

Durch die regelmäßige Einnahme von Kalium Chloratum kannst Du eine Neigung zu Übergewicht verringern. Die Pfunde purzeln somit wesentlich leichter, und Dein Traum vom Idealgewicht rückt in greifbare Nähe. Ganz nebenbei hat das Schüßlersalz Nr. 4 eine entgiftende Wirkung: Es löst Giftstoffe aus dem Körper und unterstützt den Organismus beim Abbau von Stoffwechselrückständen. Außerdem wirst Du feststellen, dass sich Kalium Chloratum positiv auf Deinen Allgemeinzustand auswirkt, denn das Salz wirkt belebend auf Körper und Geist.

Nr. 6 – Kalium Sulfuricum

Schüßlersalz Nr. 6 unterstützt die Leber beim Abbau von Giftstoffen. Außerdem regt das Salz den Körper zur Erneuerung der Schleimhäute an.

Nr. 8 – Natrium Chloratum

Natrium Chloratum übernimmt im Körper vor allem eine Aufgabe: Es sorgt dafür, dass die Zellen und die Zellzwischenräume optimal mit Wasser versorgt werden. Zugleich trägt es jedoch dazu bei, dass überschüssiges Wasser abtransportiert wird.

Nr. 9 – Natrium Phosphoricum

Wenn Deine Diät immer wieder durch Heißhunger auf Süßigkeiten unterbrochen wird, versuch es einmal mit dem Schüßlersalz Nr. 9. Natrium Phosphoricum reduziert Heißhunger auf Süßes und fördert zugleich die Fettverbrennung. Außerdem hat das Salz einen positiven Einfluss auf die Blutfettwerte sowie auf die Cholesterinwerte.

Nr. 10 – Natrium Sulfuricum

Wer mit Wassereinlagerungen zu kämpfen hat, trifft mit Natrium Sulfuricum die richtige Wahl. Das Salz schwemmt überschüssiges Wasser aus dem Körper und reduziert das Risiko für eine erneute Aufschwemmung. Des Weiteren stärkt das Schüßlersalz Nr. 10 den Kreislauf und fördert die Fettverbrennung.

Die richtige Einnahme von Schüßlersalzen

Schüssler Salze Abnehmen 3Bei der Einnahme von Schüßlersalzen hast Du die Wahl zwischen zwei Varianten: Entweder, Du lässt die Globuli/Tabletten langsam im Mund zergehen, oder Du löst sie zunächst in warmem Wasser auf, um dieses anschließend in kleinen Schlucken zu trinken. In jedem Fall solltest Du Dich an die Dosierungsempfehlung halten. Die Einnahmedauer ist grundsätzlich nicht begrenzt. Der beste Einnahmezeitpunkt ist eine halbe Stunde vor oder nach den Mahlzeiten.

So kannst Du den Abnehmerfolg verbessern

Schüßlersalze können Deinen Abnehmprozess effektiv unterstützen. Die Einnahme der Salze allein wird Dich jedoch nicht zum Ziel führen. Stattdessen spielen auch Ernährung, Trinkverhalten und natürlich Bewegung eine große Rolle. Worauf es im Einzelnen ankommt, verraten wir Dir hier.

1. Viel trinken!

Während der Einnahme von Schüßlersalzen ist es besonders wichtig, den Körper mit viel Flüssigkeit zu versorgen, damit sich die Salze gut lösen können. Außerdem stellt Wasser sicher, dass die Stoffe über den Blutkreislauf zu den Zellen transportiert werden.

Darüber hinaus fördert eine hohe Flüssigkeitsaufnahme die Entgiftung und kurbelt den Stoffwechsel an.
Es gilt also: Erst durch eine hohe Trinkmenge können die Schüßlersalze ihre volle Wirkung entfalten! Empfehlenswert ist eine Trinkmenge von zwei bis drei Litern pro Tag – bei sehr hohen Temperaturen oder wenn Du viel Sport treibst, sollte es jedoch noch mehr sein. Am besten trinkst Du direkt morgens nach dem Aufstehen ein bis zwei Gläser Wasser, um die Wasserspeicher Deines Körpers aufzufüllen und den Stoffwechsel so richtig auf Touren zu bringen. Anschließend trinkst Du über den Tag verteilt immer wieder kleine Portionen. Ob Du Leitungswasser oder Mineralwasser mit oder ohne Kohlensäure bevorzugst, ist letztlich Geschmackssache. Säfte, Kaffee und Softdrinks sollten hingegen nur selten auf Deinem Trinkplan stehen.

Um für Abwechslung zu sorgen, spricht jedoch nichts dagegen, wenn Du zusätzlich zu Pu-Erh-Tee oder Mate-Tee greifst. Diese Teesorten wirken belebend, entgiftend und verhindern Heißhungerattacken.

2. Eine ausgewogene Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung ist beim Abnehmen natürlich das A und O. Greife so oft wie möglich zu Obst und Gemüse und versuche, insgesamt kalorienbewusster zu essen, um die Wirkung der Schüßlersalze zu fördern. Du solltest jedoch keinesfalls hungern, damit Dein Körper den Stoffwechsel nicht herunterfährt.

Auch Fett ist wichtig, damit der Organismus einwandfrei funktioniert. Besonders gesund sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die unter anderem in Nüssen und Fisch vorkommen. Auf Süßigkeiten, Pommes und Co. musst Du nicht gänzlich verzichten.
Im Gegenteil: Kleine Sünden sind erlaubt, denn sie stärken das Durchhaltevermögen und erhöhen die Lebensfreude!

3. Bewegung

Wenn es um das Thema Abnehmen geht, darf Bewegung natürlich nicht fehlen. Versuche, mehr Bewegung in Deinen Alltag zu integrieren – beispielsweise, indem Du auf den Fahrstuhl verzichtest, hin und wieder das Auto stehen lässt oder Besorgungen mit dem Fahrrad machst.

Experten empfehlen, drei Mal pro Woche für 30 Minuten Sport zu machen, um die Durchblutung zu verbessern und das Herz-Kreislauf-System zu stärken. Ausdauersport wie Schwimmen, Radfahren oder Nordic Walking sind ideal und auch für Anfänger gut geeignet. Grundsätzlich solltest Du Dir jedoch eine Sportart suchen, die Dir Spaß macht und die Du auch dauerhaft ausüben willst.

Fazit zu Schüßler Salzen

Wenn Du Deinen Körper aktiv beim Abnehmen unterstützen möchtest, machst Du mit der Einnahme von Schüßlersalzen garantiert nichts falsch. Die Salze wirken sich in vielerlei Hinsicht positiv auf den gesamten Organismus aus und können Hürden, die Dich am Abnehmen hindern, aus dem Weg räumen. Dennoch solltest Du Wert auf eine ausgewogene, kalorienbewusste Ernährung legen und Dich ausreichend bewegen, damit Dein Wunschgewicht nicht länger nur ein Wunschtraum bleibt.#

Weitere Informationen:
http://www.schuessler-salze-portal.de/
http://schuessler-salze-liste.de/
https://www.schuessler.dhu.de/home/sortiment/tabletten/schuessler-salze-1-12.html

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (18 Bewertungen, im Durchschnitt: 4,83 von 5)
Loading...