Schokoladen Diät von Ruth Moschner
Diät

Ruth Moschner Schokoladen Diät

Schokolade ist eine echte Kalorienbombe und gehört deshalb in der Regel zu den ersten Lebensmitteln, die bei einer Diät vom Speiseplan verbannt werden. Nicht so bei der Diät, die von der Fernsehmoderatorin Ruth Moschner entwickelt und von ihr selbst erfolgreich umgesetzt wurde. Bei der Schokoladen-Diät ist die süße Sünde ein fester Bestandteil des täglichen Ernährungsplans, der dennoch oder gerade deswegen die überflüssigen Pfunde dauerhaft verschwinden lässt.

Wie kann man damit abnehmen?


Der Verzicht auf Süßigkeiten fällt vielen schwer und bringt deshalb so manche Diät zum Scheitern. Damit der kleine Genuss nicht zu kurz kommt und keine schier unbezwingbaren Heißhungerattacken aufkommen, wird die süße Köstlichkeit bei der Schokoladen-Diät kurzerhand fest in den Tagesablauf integriert.

Vor dem Frühstück und dem Mittagessen sind jeweils zwei Schokoladenstückchen vorgesehen. Wichtig ist dabei, dass es sich um möglichst dunkle Schokolade handelt, denn der hohe Kakaoanteil ist durch die darin enthaltenen Antioxidantien nicht nur gesund, sondern soll auch den Appetit zügeln.

Der Hauptwirkstoff von Kakao, Theobromin, wirkt ähnlich anregend wie Koffein und soll gleichzeitig das Verlangen nach süßen und fetthaltigen Speisen deutlich senken. Außerdem tritt ein gewisser Sättigungseffekt ein, wenn bereits vor der eigentlichen Mahlzeit etwas dunkle Schokolade gegessen wird.

Ernährung während der Schokoladen Diät?

Bevor es mit dem Abnehmen losgehen kann, empfiehlt Ruth Moschner, zunächst 72 Stunden vollständig auf Zucker zu verzichten. So soll sich der Körper auf die kohlehydratarme Diät umstellen können. Erst danach wird die Schokolade Teil des täglichen Speiseplans.

Dieser setzt mit der klassischen Einteilung in Frühstück, Mittagessen und Abendessen auf drei regelmäßige Mahlzeiten, die allerdings sehr frei gestaltet werden können. Die Bestandteile müssen nicht abgewogen werden, und es müssen auch keine vorgegebenen Rezepte verwendet werden. Selbst der Kaloriengehalt muss nicht nachgerechnet werden. Lediglich auf die Zusammensetzung sollte geachtet werden.

Bevorzugt werden sollten Lebensmittel, die möglichst fettarm und ballaststoffreich sind. Wie bei herkömmlichen Low-Carb-Diäten sollten Kohlehydrate deshalb möglichst in Form von Obst, Gemüse und Vollkornprodukten aufgenommen werden und der Schwerpunkt auf eiweißreichen Lebensmitteln wie magerem Fleisch, Fisch und Milchprodukten liegen.

Fastfood ist selbstverständlich tabu. Damit setzt die Schokoladen-Diät auf eine langfristige Ernährungsumstellung, die auch nach der Beendigung der Diät problemlos fortgeführt werden kann und so dazu beiträgt, dass das erreichte Gewicht dauerhaft gehalten werden kann. Außerdem wird zur Unterstützung moderate Bewegung empfohlen. Da übertriebene sportliche Ambitionen meist ohnehin nicht lange durchzuhalten sind und deshalb mit ein Grund dafür sind, warum Diäten vorzeitig abgebrochen werden, wird bei der Schokoladen-Diät lediglich tägliches Spazierengehen oder ein Fitnessprogramm, das nicht mehr als eine Viertelstunde pro Tag in Anspruch nimmt, eingeplant.

Ernährungsplan für einen Tag

Der Tagesablauf sollte bei der Schokoladen-Diät möglichst regelmäßig sein, damit sich bei Dir bald ein Gewöhnungseffekt einstellt. Nach dem Aufstehen darfst Du zum gewohnten Kaffee oder Tee zunächst die ersten beiden Stückchen Schokolade des Tages genießen. Nach einer Pause von einer halben Stunde, die Deinem Körper die Zeit gibt, den Sättigungseffekt wirksam werden zu lassen, folgt das eigentliche Frühstück. Dieses kannst du ganz nach Deinen persönlichen Vorlieben gestalten, also beispielsweise eine Scheibe Vollkornbrot mit Wurst oder Käse, ein Müsli mit Früchten oder auch einen Joghurt oder Quark essen.

Schoko Diät zum AbnehmenDas Mittagessen läuft ähnlich ab. Auch dabei isst Du zunächst zwei Stückchen der dunklen Schokolade und wartest dann eine halbe Stunde. Bei den Speisen kannst du Deiner Fantasie und Deinen Gelüsten freien Lauf lassen. Lediglich auf einen möglichst geringen Fettgehalt solltest Du achten. Davon abgesehen ist aber alles erlaubt, was Dir schmeckt und Dich sättigt. Besonders empfehlenswert sind dabei natürlich Gemüsegerichte. Die letzten beiden Stückchen Schokolade darfst Du Dir am späten Nachmittag gönnen.

Nur bei dem Abendessen gelten etwas strengere Regeln. Bei der letzten Mahlzeit des Tages ist es wichtig, nach Möglichkeit auf Kohlehydrate weitgehend zu verzichten. Obst, Gemüse, Kartoffeln, Nudeln und Reis sind deshalb tabu. Stattdessen eigenen sich gedünsteter Fisch, mageres Geflügel, Eierspeisen oder leichte Salate ganz hervorragend als Abschluss des Tages. Falls Du Dir unsicher bist, was Du während der Schokoladen-Diät essen kannst oder einfach nur auf der Suche nach Rezeptvorschlägen bist, findest Du zahlreiche abwechslungsreiche Anregungen und viele zusätzliche Ernährungsinformationen in dem Diät-Ratgeber von Ruth Moschner.

Das Ergebnis und positive Effekte der Diät?

Auch wenn es zunächst widersinnig erscheint, ist es mit der Schokoladen-Diät erwiesenermaßen möglich, kontinuierlich abzunehmen und im Anschluss das erreichte Wunschgewicht auch dauerhaft zu halten. Ihr Erfolg beruht auf einer Kombination von erprobten biologischen Faktoren und kleinen psychologischen Tricks. Die kohlehydrat- und fettarme Ernährung macht es leicht, Gewicht zu verlieren, ohne dabei zu hungern, da sie trotz eines vergleichsweise geringen Kaloriengehalts äußerst sättigend wirkt.

Durch die regelmäßigen Mahlzeiten bleibt der Blutzuckerspiegel konstant, was ebenfalls Hungergefühlen entgegenwirkt. Der Verzicht auf Kohlehydrate am Abend führt dazu, dass die nächtliche Fettverbrennung angekurbelt wird, Du also quasi im Schlaf abnimmst. Außerdem macht es Dir die Regelmäßigkeit leichter, über einen längeren Zeitraum bei der Stange zu bleiben, da sich dadurch rasch neue Essgewohnheiten einüben lassen. Die sechs Stückchen dunkle Schokolade pro Tag schlagen dabei in Sachen Kalorien nur wenig zu Buche.

Neben den nachgewiesenen physiologischen Wirkstoffen des darin enthaltenen Kakaos hat das tägliche Naschen vor allem einen psychologischen Effekt: Die Gelüste nach Süßem werden befriedigt und so Heißhungeranfälle vermieden. Außerdem verhindert der regelmäßige Genuss zwischendurch, dass bei Dir das Gefühl aufkommt, dass Du aufgrund der Diät darben und verzichten musst. Auch die zwar wenig anstrengende, aber regelmäßige Bewegung unterstützt den Abnehmerfolg.

Statt Dir nur schwer zu erreichende sportliche Ziele zu setzen, vermeidest du mit wenig anstrengenden Fitnessübungen und Spaziergängen Frust und Überanstrengung und gewöhnst Dich ganz nebenbei daran, Dich täglich zu bewegen. So wirst du ganz automatisch fitter, trainierter und natürlich auch leichter. Schließlich trägt auch der Verzicht auf Fastfood und Fertiggerichte dazu bei, dass Du langfristig schlank und gesund bleibt. Indem Du Deine Mahlzeiten täglich selbst zubereitest, kannst Du leicht überflüssige Dickmacher ebenso wie künstliche Zusatzstoffe vermeiden und Deinem Körper alle notwendigen Vitamine und Mineralstoffe zuführen.

Dauer der Schokoladen Diät

Anders als bei anderen Diäten kann die Schokoladen-Diät praktisch unbegrenzt durchgeführt werden, denn sie setzt nicht auf eine einseitige Ernährung, die kurzfristig eine rasche Gewichtsabnahme ermöglicht. Stattdessen ist das Ziel eine langfristige Ernährungsumstellung, bei der der Genuss einen so fest Platz einnimmt, dass keine übertriebenen Kaloriensünden mehr notwendig werden. Auch wenn die Pfunde in der Anfangszeit etwas langsamer purzeln als bei bekannten Crash-Diäten, erhöht die Schokoladen-Diät die Wahrscheinlichkeit, dass Du Dein Gewicht auch halten kannst und der gefürchtete Jojo-Effekt ausbleibt.

Fazit zur Schoko Diät

Die Schokoladen-Diät ist nichts für Ungeduldige, die möglichst schnell ein oder zwei Pfund abnehmen wollen, um am Wochenende wieder ins Lieblingskleid zu passen. Sie ist aber hervorragend dafür geeignet, um auf gesunde Weise langfristig Gewicht zu verlieren und das erzielte Gewicht auch zu halten.

Da die kleine Schoko-Sünde zwischendurch nicht nur erlaubt, sondern sogar fester Teil des Speiseplans ist, kommst Du gar nicht erst in Versuchung, über die Stränge zu schlagen und kannst Dich deshalb wie Ruth Moschner, die Erfinderin der Schokoladen-Diät, ganz einfach an eine gesündere und kalorienärmere Ernährung gewöhnen.

Weitere Informationen:
http://dukannstes.blogspot.de/2014/05/schokoladendiat-anleitung-regeln.html
http://www.gofeminin.de/abnehmen/schoko-diaet-d23081.html

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 Bewertungen, im Durchschnitt: 4,87 von 5)
Loading...

Kommentieren

Kommentieren

Neueste Kommentare