Abnehmerfolge mit dem Hormon HCG?
HCG-Stoffwechselkur - abnehmen mit dem Schwangerschaftshormon?!
Diät

HCG-Stoffwechselkur – mit dem sogenannten Schwangerschaftshormon abnehmen?

HCG ist vielen Menschen wohl nur als Schwangerschaftshormon ein Begriff. Doch nun soll man damit auch abnehmen können. Das verspricht zumindest die sogenannte HCG-Diät, welche, wie die meisten anderen Diätpläne auch, nicht ohne ihre Kritiker auskommt. Was ist also von dem Versprechen dieser Stoffwechselkur zu halten? Kannst Du mit HCG, dem humanen Choriongonadotropin, wirklich Deinen Stoffwechsel ankurbeln und abnehmen? Wir haben genau diese Fragen nachfolgend für Dich beantwortet.

Was verspricht Dir die HCG-Stoffwechselkur?

Bei der HCG-Diät handelt es sich um eine Stoffwechselkur, welche Du für nur wenige Wochen befolgen musst. Innerhalb dieser Zeit soll es Dir gelingen, merklich an Gewicht zu verlieren. Dazu ist die Einnahme von HCG in Form von Globuli oder Tropfen auf homöopathischer Basis erforderlich. Diese Diät verspricht außerdem, dass ein Jojo-Effekt ausbleibt und Du auch nicht mit den sonst so lästigen Heißhungerattacken zu kämpfen haben wirst. Auch das darfst Du Dir zunächst einmal von der HCG-Stoffwechselkur erhoffen:

  • Gezielte Gewichtsreduktion an Bauch, Oberschenkeln und im Bereich der Hüften
  • Dauerhaft anhaltende Gewichtsreduktion von bis zu 12 Kilogramm
  • Glattere, straffere Haut
  • Weniger Cellulite durch den Anti-Aging-Effekt der Kur
  • Entgiftung sowie Entsäuerung Deines Körpers
  • Weniger Abgeschlagenheit und Müdigkeit
  • Mehr Ausdauer und eine gesteigerte Vitalität
  • Verbesserung bei folgender Symptomatik: Allergien, Diabetes, Gelenkschmerzen, Krampfadern
  • Abnehmen ohne Muskelabbau, Leistungsabbau oder Mangelerscheinungen

Wichtige Unterschiede zwischen der HCG-Diät und –Stoffwechselkur

Streng genommen gilt es im Übrigen zwischen der HCG-Stoffwechselkur und der HCG-Diät zu unterscheiden. Denn bei der Stoffwechselkur handelt es sich um einen rein homöopathischen Ansatz. Bei einer klassischen HCG-Diät wird Dir das Schwangerschaftshormon hingegen injiziert. Es gibt jedoch kaum Heilpraktiker und Ärzte, welche diese Methode anbieten, da die Nebenwirkungen nicht abzuschätzen sind. Das ist bei der Gabe von homöopathischen Dosen hingegen ganz anders. Somit geht die HCG-Stoffwechselkur nicht mit dem gleichen Gesundheitsrisiko einher. Als moderne und vor allem gesündere Variante der HCG-Diät ist die Einnahme der HCG-Globuli oder –Tropfen daher (wenn überhaupt) zu bevorzugen.

Wie funktioniert diese Stoffwechselkur eigentlich genau?

Der Stoffwechselkur, die auch von vielen Prominenten und vor allem von diversen Hollywood-Stars sehr geschätzt wird, sagt man nach, dass sie Deinen Körper entgiftet. Außerdem soll sich Dein Stoffwechsel auf diese Art und Weise neu programmieren lassen, was zu dem gewünschten Abnehmerfolg führen soll. Da Dein Stoffwechsel angeblich auch nach der Diät anders funktioniert als zuvor, soll Dein Gewicht demnach auch im Anschluss an die Kur erhalten bleiben.

Alles, was Du dazu tun musst, ist Deine Ernährung für einen Zeitraum von 3 Wochen drastisch umzustellen und die bereits angesprochenen Globuli oder Tropfen einzunehmen. Diese Kur besteht aus verschiedenen Phasen, wobei die eigentliche Diätphase 21 Tage umfasst. Diese Phase sollte im Idealfall nicht mit Festtagen zusammenfallen, da es Dir dann nur unnötig schwerfallen wird, Dich an die Vorgaben der Kur zu halten. Auch übermäßige körperliche Anstrengungen sind zu vermeiden. Aus diesem Grund sollte die Kur auch nicht während der Zeit eines sportlichen Wettkampfes durchgeführt werden. Während die Stoffwechselkur sogar für Vegetarier geeignet ist, fällt der Kalorienkonsum während der Diätphase mit nur 500 bis höchstens 800 Kilokalorien pro Tag extrem niedrig aus. Der Diätplan baut vor allem auf den folgenden Eckpfeilern auf:

  • Viel Wasser und ungesüßte Tees trinken
  • Sich möglichst ganz ohne Kohlenhydrate und Fett ernähren
  • Verschiedene Vitalstoffe einnehmen, damit es zu keiner Mangelernährung kommen kann
  • Das Hormon HCG in Form von Tropfen oder Globuli einnehmen

Sportliche Betätigungen sind hingegen kein Muss. Wer möchte, kann die Stoffwechselkur allerdings durchaus durch ein gezieltes Fitnesstraining ergänzen. Allzu anstrengend darf das Training jedoch nicht ausfallen, da Dir dazu aufgrund der niedrigen Kalorienanzahl schlichtweg die Kraft fehlen würde.

HCG-Globuli - diese Dosis wird empfohlen
HCG-Globuli korrekt dosieren

Wie sollten die HCG-Globuli dosiert werden?

Da die Stoffwechselkur zentral auf der Einnahme der HCG-Globuli aufbaut, ist dies eine ausgesprochen wichtige Frage. Zunächst einmal solltest Du wissen, dass Du diese Tropfen oder Globuli auch ohne Rezept in der Apotheke oder bequem online kaufen kannst. Wenn Du im Sinne Deiner Gesundheit jedoch nichts dem Zufall überlassen willst, dann wendest Du Dich besser an die Apotheke Deines Vertrauens.

Sofern Du Dich für die Einnahme von HCG in Form von Globuli entscheidest, solltet Du diese nicht einfach herunterschlucken. Vielmehr sind die Globuli zu lutschen und zwar am besten unter Deiner Zunge. Dies sollte 30 Minuten, bevor Du das nächste Mal etwas isst oder trinkst, passieren. Hinsichtlich der Dosierung gibt es ganz unterschiedliche Empfehlungen. Es ist in der Regel von 6 bis maximal 30 Globuli die Rede, welche Du über den Tag verteilt zu Dir nehmen kannst. Die gleiche Dosis gilt im Übrigen auch für die HCG-Tropfen. Die Einnahme sollte zwischen zwei- und sechsmal an Tag erfolgen, so dass die Gesamtdosis auf diese Einzeldosen aufzuteilen ist.

Vitalstoffprodukte einnehmen, um Mangelerscheinungen vorzubeugen

Aufgrund der drastisch reduzierten Kalorienzahl ist es extrem wichtig, dass Du zusätzlich auch eine Reihe von Vitalstoffprodukten zu Dir nimmst. Dabei stehen vor allem die folgenden Präparate im Vordergrund:

  • Antioxidantien
  • Enzyme
  • Essentielle Aminosäuren
  • Spurenelemente
  • Vitamine
  • Omega-3-Fettsäuren
  • Proteine (zum Beispiel als Shake)

Die verschiedenen Phasen der HCG-Stoffwechselkur

Wie bereits angesprochen, unterteilt sich die HCG-Stoffwechselkur in verschiedene Phasen. Den Anfang machen zwei Schlemmertage, an denen Du im Prinzip essen kannst, was Du willst. Ob Pizza, Kuchen, Burger, Eis oder Schokolade, hierbei geht es vor allem darum, Deinen Stoffwechsel erst einmal zu aktivieren. Dabei empfiehlt sich zwar eine hochkalorische Ernährung für diese zwei Tage, aber allzu ungesund sollte Dein Essverhalten dennoch nicht ausfallen. Daher bieten sich zum Beispiel die folgenden Lebensmittel an:

  • Nüsse
  • Avocado
  • Olivenöl
  • Fisch
  • Käse
HCG-Stoffwechselkur - Schlemmen zum Anfang
HCG-Stoffwechselkur – die Schlemmerphase macht den Anfang

Schließlich sind diese Speisen von Haus aus gesund und bringen viele Kalorien mit. Anschließend legst Du als Teil der HCG-Stoffwechselkur eine 21-tägige Diätphase ein. Zucker, Fett und Kohlenhydrate sowie mehr als 800 Kalorien am Tag sind in dieser Zeit Tabu. Obst und Gemüse sind hingegen als Snacks erlaubt, sofern Du Dich strikt an die Kalorienbegrenzung hältst. Tee und Kaffee sind ohne Zucker ebenfalls gestattet, wobei Du jedoch mindestens zwei Liter Wasser am Tag trinken solltest. Welche Lebensmittel sich für die Diätphase bestens eignen, verrät Dir der nachfolgende Absatz.

Zum Schluss folgt noch die Stabilisierungsphase, während Du kein HCG mehr zu Dir nimmst. Auch diese Phase sollte 21 Tage andauern, so dass es sich insgesamt um eine mehr als 6-wöchige Kur handelt. Während dieser Phase geht es darum, Deinen Stoffwechsel zu normalisieren. Du wirst Deine Kalorienzufuhr daher langsam steigern – und zwar um nicht mehr als 100 Kalorien pro Tag. Männer peilen zum Schluss einen Wert von 2300 Kalorien täglich an, während der Mindestumsatz bei Frauen mit 1800 Kalorien am Tag beziffert wird. Es dauert circa zwei Wochen, bis Du diese Werte erreicht hast. Dann darfst Du auch wieder gesunde Fette und Kohlenhydrate essen – allerdings bitte nur in Maßen.

Lebensmittel, die während der 21-tägigen HCG-Diätphase erlaubt sind

  • • Fleisch (möglichst mager) – Schwein, Lamm, Rind, Pute oder Hühnchen
  • • Fleischersatz (vegan oder vegetarisch) – Tempeh, Lupinen-Produkte, Seitan oder Tofu
  • • Meeresfrüchte und Fisch (ebenfalls möglichst fettarm) – Dorade, Thunfisch (ohne Öl), Scampi, Garnelen, Hummer, Wildlachs, Muscheln, Seezunge, Krabben oder Kabeljau
  • • Fettarme MilchprodukteButtermilch, Magerquark, Hüttenkäse, Kefir oder magerer Joghurt
  • • Obst – Birnen, Erdbeeren, saure Äpfel, Orangen, Kirschen, Mandarinen, Blaubeeren, Nektarinen, Mango, Pfirsiche, Grapefruit, Pflaumen, Brombeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Stachelbeeren, Johannisbeeren oder Preiselbeeren
  • • Gemüse – Zucchini, Fenchel, Rucola, Zwiebeln, Auberginen, Tomaten, Mangold, Lauch, Salatgurke, Spinat, Spargel, Stangensellerie, Sauerkraut, Radieschen, Kohlrabi, Rettich, Paprika, Frühlingszwiebeln, Rucola, Kohlgemüse, Champignons, Blumenkohl, Blattsalat, Brokkoli oder Chicorée

Was sagen die Kritiker zu der HCG-Stoffwechselkur?

Generell wird die HCG-Stoffwechselkur nicht so stark kritisiert wie viele andere Diätpläne. Das hängt vor allem damit zusammen, dass das Hormon HCG als homöopathisches Mittel eingenommen wird. Allerdings solltest Du Dich dennoch darauf einstellen, dass Du in den ersten Tagen wohlmöglich von mehr oder minder starken Kopfschmerzen heimgesucht werden könntest. Übelkeit und Unwohlsein gehören ebenfalls zu den möglichen Nebenwirkungen, die einen Kritikpunkt darstellen.

Vielmehr steht hingegen die radikale Kalorienreduktion in der Kritik. Denn 500 Kilokalorien ist wirklich extrem wenig. Allerdings baut die angepriesene Wirksamkeit der Diät genau auf diesem Grundsatz auf. Viele Kritiker sind sich sicher, dass diese niedrige Kalorienzufuhr nicht nur zu einer Mangelernährung beiträgt, sondern Deine Gesundheit sogar in Gefahr bringen kann. Auch die Leistungsfähigkeit würde stark abnehmen und ein Jojo-Effekt sein geradezu vorprogrammiert.

Somit streiten sich die Befürworter und Kritiker der HCG-Stoffwechselkur in ein paar zentralen Punkten. An und für sich ist das Hormon HCG überhaupt nicht als Abnehmmittel zugelassen. Allerdings handelt es sich bei den Globuli auch nicht um das Hormon selbst, sondern nur um eine homöopathische Dosis mit den entsprechenden Informationen. Dieser Umstand kann jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Wirksamkeit von Globuli an sich umstritten ist. Dies macht auch die Wirksamkeit der Stoffwechselkur ebenso umstritten. Zum Schluss sind auch die hohen Kosten als zentraler Kritikpunkt zu nennen. Denn die Ausgaben für die HCG-Globuli sowie die dringend benötigten Vitalstoffe können sich auf mehrere Hunderte Euro belaufen.

Für wen ist die Stoffwechselkur nicht geeignet?

Trotz der homöopathischen Dosis sollte die HCG-Stoffwechselkur von bestimmten Personengruppen nicht durchgeführt werden. Diese haben wir nachfolgend für Dich aufgelistet:

  • Kinder
  • Stillende Frauen
  • Schwangere
  • Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen/ chronische Krankheiten

Generell ist es sicherlich Deiner Gesundheit zu Liebe sinnvoll, wenn Du diese Stoffwechselkur nur zusammen mit einem Arzt durchführst. Dieser kann dann beobachten, wie sich die Kur auf Deinen Körper und Dein Wohlbefinden auswirkt und Dir im Notfall zu einem Abbruch der Kur raten. Wenn Du aufgrund gewisser Vorerkrankungen jegliche Bedenken hast, solltest Du ebenfalls zunächst einen Arzt konsultieren, bevor Du Dich einfach an die HCG-Kur heranwagst.

Fazit

Wer nicht an die Wirkung von Globuli und anderen homöopathischen Mitteln glaubt, wird auch der HCG-Stoffwechselkur nichts abgewinnen können. In den Augen vieler Befürworter handelt es sich jedoch um einen vielversprechenden Ansatz, da die möglichen Nebenwirkungen, wie zum Beispiel eine Mangelernährung, durch die Einnahme von den entsprechenden Vitalstoffen ausgeglichen oder vermieden werden könnten. Am Ende liegt es in Deiner Hand, anhand der Dir hier präsentierten Informationen zu entscheiden, ob Du diesen Ansatz einmal ausprobieren möchtest. Das solltest Du jedoch auf jeden Fall nur dann tun, wenn Du nicht bereits mit gesundheitlichen Vorbedenken zu kämpfen hast.

Weitere Informationen:
https://www.apotheken-umschau.de/Abnehmen/Was-ist-von-der-HCG-Diaet-zu-halten-171637.html
https://www.gesundheit.de/ernaehrung/diaeten/weitere-diaeten/stoffwechselkur
http://www.gofeminin.de/abnehmen/hcg-diat-s1576158.html

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, im Durchschnitt: 4,81 von 5)
Loading...

Kommentieren

Kommentieren

Neueste Kommentare