Ist Abnehmen ohne Sport möglich? Ja natürlich. So einfach geht das!
Sport

Abnehmen ohne Sport

Abnehmen ohne Sport ist grundsätzlich möglich.

Es gibt viele verschiedene Varianten, wie man abnehmen kann, zum Beispiel mit unterschiedlichen Diäten.
Sollten Sie sich für das Abnehmen entscheiden, da Sie sich einfach nicht mehr in Ihrem Körper wohlfühlen, dann informieren Sie sich zu erst, welche Diät für Sie sinnvoll ist.

Bei Nahrungsergänzungsmitteln oder aber Diätpillen sollten Sie vorher mit Ihrem Hausarzt darüber sprechen.
Wenn Sie sich für das Abnehmen entscheiden, müssen Sie willensstark sein und Ihren „inneren Schweinehund überwinden„.
Sie müssen am Ball bleiben, um Ihr vorgenommenes Ziel zu erreichen. Die ersten Wochen wird es Ihnen schwer fallen, sich an Ihren neuen Ernährungsplan zu halten. Aber halten Sie sich immer vor Augen, dass Sie das für sich und Ihren Körper tun.

Sie werden merken, wenn die ersten Kilos purzeln, dass Sie sich wohler und fitter fühlen.

Berechnen Sie Ihren Body Mass Index, auch kurz BMI genannt, um heraus zu finden, ob Sie wirklich an Übergewicht leiden.

Der BMI wird wie folgt berechnet:

  • Sie Teilen Ihr Gewicht durch Ihre Größe im Quadrat.
  • Bei Männern sollte der Body Mass Index für das Normalgewicht zwischen 20 und 25 liegen.
  • Bei Frauen sollte der Body Mass Index für das Normalgewicht zwischen 19 und 24 liegen.

Alles was darunter oder darüber liegt, wird als Untergewicht oder Übergewicht bezeichnet.

Wiegen Sie sich und setzen Sie sich ein Ziel, wieviel Sie abnehmen wollen. Wichtig dabei ist, dass Sie sich dabei nicht unter Druck setzen oder von Anderen unter Druck setzen lassen. Darüber hinaus sollten Sie es nicht übertreiben mit dem Abnehmen. Es sollte alles im Rahmen des Normalen bleiben und vorallem nicht Ihre Gesundheit schädigen. Durch ein kontrolliertes Abnehmen vermeiden Sie den berüchtigten Jojo-Effekt.

Ernährungsumstellung

Fünf Mahlzeiten sollten am Tag zu schaffen sein. Das setzt sich wie folgt zusammen:

  1. Frühstück
  2. Kleine Zwischenmahlzeit
  3. Mittagessen
  4. Kleine Zwischenmahlzeit
  5. Abendessen

Diese fünf Mahlzeiten sollten nicht riesengroß, sondern ausgewogen, klein und sättigend sein.
Und keine Angst: Ein Stück Schokolade oder ein Stück Kuchen bringt Ihren Ernährungsplan nicht durcheinander. Ab und zu darf man sich schon etwas gönnen. Auch das kommt Ihrem Wohlbefinden während einer Diät zugute.

Ihre Ernährung umzustellen, ist dabei das Erste, was Sie zu tun sollten. Es ist schwierig, sich von seinen alten Essgewohnheiten zu trennen und einfach mal neue Sachen auszuprobieren.

Am besten machen Sie sich eine Liste von Lebensmitteln, die Sie regelmäßig verzehren und welche Sie selten zu sich nehmen. Anhand dieser Liste können Sie selbst feststellen, inwiefern Sie ihre Ernährung umstellen müssen.

Für Ihre Gesundheit ist es wichtig, dass Sie eine ausgewogene und vollwertige Ernährung haben. Hilfreich ist es dabei, dass Sie sich einen Ernährungskreis zur Hilfe nehmen. Da sind alle wichtigen Nahrungsmittel zu sehen, die der Körper so braucht. Der Ernährungskreis ist in sieben Segmente aufgeteilt.

Tagtäglich sollten Sie aus jedem der sieben Segmente etwas dabei haben, von dem einen weniger und von dem anderen etwas mehr.

Segment 1 Getreideprodukte

Von Getreideprodukten sollte man am Tag ca. 30% zu sich nehmen.
Dazu gehören zum Beispiel Nudeln, Reis, Haferprodukte und Kartoffeln.

Segment 2 Gemüse

Gemüse sollten Sie am Tag mehrfach zu sich nehmen und davon auch reichlich.
Ob Möhren, Salat, Gurken oder auch Tomaten. Wir brauchen es für unseren Körper.

Segment 3 Obst

Mindestens 2 mal am Tag sollten Sie frisches Obst zu sich nehmen.
Äpfel, Birnen, Bananen oder Weintrauben und es gibt noch viel mehr Auswahl.

Segment 4 Milchprodukte

Milchprodukte sind wichtig für unsere Knochen. Jeden Tag sollten Sie mindestens 1 Glas frische Milch zu sich nehmen.
Quark, Joghurt oder verschiedene Käseprodukte sind ebenfalls empfehlenswert.

Segment 5 Fleisch und Fisch

Ersetzen Sie ruhig öfter mal Fleisch durch Fisch. Fisch besitzt viel ungesättigte Fettsäuren und Proteine, die wichtig für unseren Körper sind.
Pute, Schwein, Rind oder Zander und Forelle sind beliebte Fleisch und Fischsorten.

Segment 6 Fette und Öle

Davon sollten wir so wenig wie möglich zu uns nehmen. Also in Maßen und nicht in Massen.

Segment 7 Flüssigkeiten

Unser Körper sollte am Tag mindestes 2 Liter, idealerweise Mineralwasser, zu sich nehmen.
Wenn es Saft sein soll, dann versuchen Sie, Direktsaft zu nehmen und verdünnen ihn mit Mineralwasser.

Achten Sie bei allen Lebensmitteln auf den Zuckergehalt.
In jedem Lebensmittel finden Sie mittlerweile Zucker vor. Der Körper schafft es aber gar nicht, Zucker in solchen großen Mengen, wie wir sie mittlerweile – ob gewollt oder ungewollt – zu uns nehmen, zu verarbeiten.
Erstellen Sie sich einen eigenen Ernährungsplan. Aus Ihren Vorlieben und Ihren Lieblingsspeisen sollte aus jedem Ernährungssegment täglich etwas dabei sein.

Energiedichte der Lebensmittel

Energie brauchen wir tagtäglich, um überhaupt irgendetwas machen zu können. Diese Energie ziehen wir aus unseren Speisen und Getränken, die wir am Tag zu uns nehmen. Unserem Körper geht keine Energie verloren, denn das, was wir zuviel an Nahrung zu uns nehmen, speichert unser Körper als Fettreserven in Bauch, Hüften, Beinen und Po ab.

Beim Abnehmen versuchen wir als Mensch, so wenig wie möglich Kalorien zu uns zu nehmen und essen dadurch weniger. Sinnvoll ist es aber, sich richtig satt zu essen.

Sie sollten bei einer Diät auf nichts verzichten müssen.

Sie sollten aber versuchen, Lebensmittel mit geringerer Energiedichte zu sich zu nehmen.
Es gibt zahlreiche Listen und Tabellen, wo alle Lebensmittel mit ihrer eigenen Energiedichte aufgeführt sind.
Wenn Sie auf die Energiedichte der Lebensmittel achten, können Sie sich 3 mal am Tag satt essen und verlieren dabei auch noch Gewicht, beziehungsweise können Sie dadurch auch Ihr Idealgewicht halten.

Die Lebensmittel mit niedriger Energiedichte sind meistens sehr wasserhaltig und machen dadurch schneller satt.
Ihre Mahlzeiten sollten wenig Kalorien pro Gramm haben. Achten Sie darauf, dass Sie auf keine Nährstoffe verzichten.
Lebensmittel mit geringer Energiedichte können Sie jederzeit uneingeschränkt zu sich nehmen.

abnehmen-ohne-sport-gemueseteller
Frisches Gemüse ist ideal beim Abnehmen ohne Sport
Das sind zum Beispiel frisches Obst oder Gemüse.
Zu den Lebensmitteln mit hoher Energiedichte gehören getrocknetes Obst, schwarze Oliven oder rohe Linsen.
Davon sollten Sie dann eher weniger zu sich nehmen.

Die Energiedichte wird wie folgt berechnet: Der Kaloriengehalt wird dabei durch die Menge Ihres Nahrungsmittels durch sein Gewicht geteilt.
Somit finden Sie heraus wie viel Energie am Tag zu sich nehmen.

Stoffwechsel durch Lebensmittel

Ein guter Stoffwechsel versorgt jede unserer Körperzellen mit allem, was wir brauchen. Durch unseren Stoffwechsel werden wir mit Energie versorgt. Der Stoffwechsel sorgt auch dafür, dass wir wachsen oder zu- und abnehmen.
Der Stoffwechsel beim Abnehmen ohne Sport ist hierbei nicht außer Acht zu lassen. Regen Sie Ihren Stoffwechsel an, indem Sie viel Wasser trinken, kalorienreduzierte Kost oder aber auch lösliche Ballststoffe zu sich nehmen.

Lösliche Ballaststoffe mit hoher Nährstoffdichte sind zum Beispiel Flohsamen. Flohsamen ist bei einer Stoffwechselanregung sehr empfehlenswert. 1 Löffel am Tag und darauf 2 Gläser Wasser und Ihr Stoffwechsel wird angeregt.

Achten Sie auf eine kalorienarme, aber nährstoffhaltige Ernährung. Auf jedem Lebensmittel, das Sie kaufen, ist eine Nährstofftabelle zu finden. Um einen gesunden Stoffwechsel anzuregen, trinken Sie viel Wasser oder auch ungesüßten Tee. Vermeiden Sie süße Getränke oder auch süße Speisen. „Leere“ Kalorien, wie weißes Mehl oder raffinierten Zucker sollten Sie versuchen, zu vermeiden.

Versuchen Sie möglichst, tierische Produkte durch pflanzliche Produkte zu ersetzen. Vermeiden Sie auch Fast Food, kochen Sie lieber selbst und nutzen Sie wenig Gewürze, um den natürlichen Geschmack der frischen Lebensmittel zu erhalten.
Ausreichend Schlaf und wenig Stress tragen ebenfalls zu einem guten Stoffwechsel bei.

Schlank im Schlaf

abnehmen-ohne-sport-schlafen
Abnehmen im Schlaf?
Sie haben in der Nacht einen Wasserverlust von ca. 0,5 Liter.

Am Tag haben wir immer eine erhöhte Körpertemperatur, weil der Körper damit beschäftigt ist, Kalorien zu verbrennen. Unser Körper braucht ausreichend Schlaf. Der erwachsene Mensch braucht täglich ca. 7-8 Stunden Schlaf.

Es ist wissenschaftlich durch Studien bewiesen, dass unser Organismus im Schlaf weiterarbeitet. Allerdings arbeitet unser Körper in der Nacht auf Sparflamme, um Energie zu sparen. Der Körper reinigt und regeneriert unsere Zellen neu und transportiert die Giftstoffe ab. Die Energie, die der Körper in der Nacht zum Arbeiten braucht, nimmt er sich zu unserem Vorteil von unseren Fetten.

Also schlank im Schlaf funktioniert tatsächlich.

Viel Wasser trinken

Das Wasser ist mit der wichtigste Bestandteil unseres Körper. Wasser brauchen wir für unseren Stoffwechsel und für unsere Regulierung unseres Wasserhaushaltes. Je nach Lebensalter, Körpermasse und Körperfett liegt der Wassergehalt unseres Körpers bei ca. 50% bis 70% Wasser.

Da wir bei unterscheidlichen Körperaktivitäten schwitzen und dadurch viel Wasser verlieren, sollten Sie darauf achten, ihren Wasserhaushalt regelmäßig aufzufüllen und viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Das heißt, dass Sie täglich mindestens 2 Liter trinken sollten. Wasser brauchen wir für alle Organe und alle Körperfunktionen.

Natürlich ist Wasser auch gut für unsere Haut und alle anderen Körperbestandteile. Wir brauchen das Wasser, wie Sauerstoff zum Atmen.
Also für jeden Menschen ist es ganz wichtig, viel Wasser zu trinken, denn wir brauchen es für unsere Gesundheit und zum leben.

Eiweißreiche Ernährung

Das Eiweiß wird auch Protein genannt und findet sich in Fisch, Hülsenfrüchten, Sojaprodukten und auch Nüssen wieder.
Eine eiweißreiche Ernährung ist wichtig.

Unser Körper braucht das Eiweiß für neue Zellen, aber auch, um Zellen zu reparieren.
Proteine sind die Grundbausteine für all unsere Zellen. Eiweiß brauchen wir für Muskeln, Organe, Haare oder auch unsere Nägel.

Haben Sie zu wenig Eiweiß in Ihrem Körper, haben Sie auch schlechte Abwehrkräfte. Das heißt für Sie, dass Ihr Immunsystem schneller anfällig für Krankheiten ist. Befindet sich zu wenig Eiweiß in Ihrem Körper, greift er auf Ihre Muskulatur zurück.

Dieser Muskelabbau deckt allerdings nur einen geringen Teil des Eiweißbedarfs ab.
Nehmen Sie jeden Tag, am besten 2x täglich, eiweißhaltige Lebensmittel zu Sich, damit Sie gewährleisten können, dass Ihr Körper mit ausreichend Eiweiß versorgt ist.

Kaloriendefizit


Mehr Kalorien verbrauchen, als man über die Nahrung zu sich nimmt.

Umso höher das Kaloriedefizit ist, umso mehr nimmt man ab. Dennoch sollte man dies nicht übertreiben.
Ein Kaloriendefizit ist wichtig, um überhaupt einen Gewichtsverlust zu erreichen.
Kaloriendefizit heißt nur, dass der Körper nur die nötigste Energie bekommt, die er wirklich braucht. Mit dieser Reduzierung sollte man es dennoch nicht übertreiben, da der Körper trotz alledem fit bleiben muss und dazu braucht er Nährstoffe und eben auch Kalorien.

Folgen von extremen Diäten

Vorsicht vor Radikalkuren, wo der Körper nur mangelernährt wird!
Seinem Körper gesunde Stoffe vorzuenthalten, um schnellstmöglich an sein zu Ziel gelangen, ist ein fataler Fehler.

Sie tun Ihrem Körper damit überhaupt nichts Gutes.
Sie können Ihrem Körper damit einen erheblichen Schaden zufügen. Durch so eine extreme Diät baut der Körper schnell an Muskelmasse ab und kann so unseren inneren Organen schaden. Besonders leidet der Herzmuskel darunter, was zufolge haben kann, dass der Herzschlag gestört wird. Schnelle Ermüdung sowie Kurzatmigkeit gehören auch dazu.

Unser Immunsystem ist so sehr geschwächt, dass wir anfälliger für Krankheiten sind. Uns fehlen wichtige Stoffe im Körper, wie zum Beispiel Eiweiße, Vitamine und wichtige Mineralstoffe.
Kontrolliertes Abnehmen ist eine wichtige Regel für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden.

Haben Sie Ihr Ziel erreicht, können Sie wirklich stolz auf sich sein. Man fühlt sich dadurch besser und hat wieder mehr Lebensfreude, weil mein seine Gewichtsreduzierung erreicht hat. Eine bessere Gesundheit erhöht im übrigen auch die Lebenserwartung.

Gehen Sie eine Diät langsam an und überstürzen Sie nichts. Achten Sie auf Ihre Ernährung und vorallem auf Ihre Gesundheit.
Durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung können Sie ganz natürlich abnehmen ohne Sport.
Allerdings hat ein kleiner Spaziergang noch keinem geschadet. Also gehen Sie ruhig einmal raus an die frische Luft und genießen die Natur.

Weitere Informationen:
https://www.gymondo.de/magazin/gesund-abnehmen/abnehmen-ohne-sport
https://www.t-online.de/gesundheit/ernaehrung/id_63785076/abnehmen-ohne-sport-so-purzeln-die-pfunde-.html
https://www.erdbeerlounge.de/diaet/abnehmtipps/abnehmen-ohne-sport/

Bilder:
Picture-Factory @ fotolia.de

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Bewertungen, im Durchschnitt: 4,71 von 5)
Loading...

Kommentare

Kommentieren

  • Ohne Sport abzunehmen ist gar nicht sooo schwer.
    Immerhin macht Sport nur 30% beim Abnehmen aus. Der Rest kommt von der richtigen Ernährung.
    Stell einfach auf LOW-CARB um und ab gehts mit den Pfunden!

  • Ich habe meine Gewicht mit der Paleo-Diät verloren. Man muss nicht wie bei lowcarb auf viele leckere Sachen verzichten. Man muss seine Diät finden und daher sollte man auch einfach mal ein paar durchprobieren.

  • Vielen Dank für diesen Artikel. Sehr informativ und interessant. Tatsächlich liegt es größtenteils an der Ernährung als an der Bewegung. Jedoch sind beide sehr wichtig!

    Weiter so!

Neueste Kommentare