Zumba zum Abnehmen

Zumba zum Abnehmen

17
0
TEILEN
Zumba zum Abnehmen
Mit Zumba abnehmen

Zumba ist als Trendsport in aller Munde. Dabei macht der Funsport vielen Menschen nicht nur jede Menge Spaß, sondern eignet sich auch besonders gut zum Abnehmen. Wer sich gehörig verausgaben und dafür sorgen möchte, dass die ungeliebten Pfunde nur so dahinschmelzen, der hat mit Zumba wohlmöglich den perfekten Sport gefunden. Was es mit diesem Fitnessprogramm genau auf sich hat, erfährst Du nachfolgend.

Was steckt hinter dem Fitnesstrend Zumba?

Bei Zumba handelt es sich um ein beliebtes Tanz-Fitness-Programm, welches wir einem Kolumbianer namens Alberto Perez zu verdanken haben. In den USA erfreut sich der Trendsport schon lange einer sehr großen Beliebtheit. Nun ist das Zumba-Fieber auch hierzulande ausgebrochen. Die Bewegungen, die beim Zumba ausgeführt werden, greifen auf Elemente aus dem Bereich der Aerobic und des Tanzes zurück. Bauchtanz-Einlagen sind bei diesem Workout genauso an der Tagesordnung wie die eine oder andere Kniebeuge.

Im Vergleich zu herkömmlichem Aerobic gestaltet sich der Schwierigkeitsgrad bei Zumba allerdings nicht ganz so hoch. Auch Anfänger können diese Sportart wesentlich leichter erlernen. Eine komplizierte Choreographie, die nur schwer zu merken und noch umständlicher auszuführen ist, gibt es hier nicht. Vielmehr setzen die Zumba-Lehrer auf deutlich einfachere Schrittfolgen, die ganz intuitiv ausgeführt werden können. Noch mehr Spaß kommt auch deshalb auf, da die folgenden Rhythmen das Workout häufig begleiten:

  • Salsa
  • Mambo
  • Tango
  • Flamenco
  • Merengue
  • Samba

Das Zählen der Takte ist allerdings nicht notwendig. Denn bei Zumba wird der Spaß großgeschrieben, so dass es vor allem darum geht, dass Du Dich einfach zur Musik bewegst. Der Leistungsgedanke ist Zumba hingegen völlig fremd.

Spaßfaktor Zumba
So viel Spaß macht Zumba

Verschiedene Arten von Zumba

Wenn Du Dich nun für ein spaßiges Zumba-Workout interessierst, solltest Du wissen, dass Zumba in unterschiedlichen Formen angeboten wird. Diese verschiedenen Workout-Formen dienen unter anderem dazu, dass die verschiedensten Personengruppen dieses Training entsprechend ihrer individuellen Fähigkeiten absolvieren können. Ob Kinder, ältere Menschen oder Menschen, die an Gelenkproblemen leiden, für fast jeden lässt sich das passende Zumba-Workout finden. Nun musst Du Dich nur noch für eine der folgenden Optionen entscheiden:

  • Zumba Gold
  • Zumbatomic
  • Aqua Zumba
  • Zumba Circuit
  • Zumba Toning

Aqua Zumba

Bei Zumba handelt es sich um eine Art von Wassergymnastik, so dass das Training besonders gelenkschonend im Wasser ausgeführt werden kann. Wer an Gelenkproblemen leidet, probiert dieses Workout am besten aus. Trotz der gelenkschonenden Trainingsmethode kannst Du auch beim Aqua Zumba jede Menge Kalorien verbrennen sowie Deine Kraft und Deine gezielt Ausdauer fördern.

Zumba Gold

Hierbei handelt es sich um das Zumba-Basistraining. Dieses Workout ist besonders einfach zu erlernen und daher gerade für Anfänger ideal. Personen, die an körperlichen Einschränkungen leiden, sind beim Zumba Gold genauso gern gesehen wie Fitness-Neulinge und ältere Menschen. Vor allem die Senioren können davon profitieren, dass die Belastung bei dieser Form von Zumba nicht nur gering ausfällt, sondern sie auch ihr Koordinationsvermögen gezielt trainieren können.

Zumbatonic

Dieses Workout ist eine Art Tanzworkout, welches für die Kleinsten konzipiert wurde. So können sich selbst Kids im Alter von vier bis zwölf beim Zumba gehörig auspowern. Das Training verbrennt nicht nur Kalorien, sondern fördert die Koordination sowie die Balance der Kinder. Gleichzeitig wird die Merkfähigkeit der kleinen Hobbysportler ebenso geschult.

Zumba Circuit

Hierbei werden die Elemente von Zumba mit denen des Zirkeltrainings kombiniert. Dazu sind verschiedene Stationen erforderlich, an denen Du anschließend die einzelnen Übungen, die meist nicht mehr als eine Minute andauern, ausführst. Dann geht es weiter zur nächsten Station.

Zumba Toning

Zusätzlich zu den regulären Zumba-Moves kommen bei diesem Training, welches entsprechend intensiviert wird, spezielle Toning-Sticks zum Einsatz. Diese Sticks erinnern an Hanteln und sind mit Sand gefüllt. Das bedeutet, dass Du die vergleichsweise leichten Gewichte beim Zumba-Training auch wie eine Rassel einsetzen kannst, um so den Spaßfaktor zu erhöhen. So wird Zumba nicht nur zum lustigen Ausdauertraining, sondern Du kannst Deine Figur im Bereich der folgenden Körperzonen gleichzeitig auch gezielt formen:

  • Arme
  • Beine
  • Gesäß
  • Oberschenkel
Zumba für alle - kinderleicht abnehmen
Mit Zumba kann jedermann abnehmen

Mit Zumba abnehmen

Warum bietet sich Zumba so hervorragend für alle abnehmwilligen Hobbysportler an? Das hat gleich mehrere Gründe. Immerhin kommt der Spaßfaktor nicht zu kurz. Das ist wichtig, damit Du bei Deinen Abnehmbemühungen möglichst am Ball bleibst. Darüber hinaus kannst Du bei einer Stunde Zumba zwischen 300 und 750 Kalorien verbrennen. Solch ein Workout macht sich in Verbindung mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung demnach recht schnell auf der Waage bemerkbar. Dabei entscheiden die folgenden Faktoren darüber, wie hoch Dein persönlicher Kalorienverbrauch letztendlich ausfällt:

  • Trainingszustand
  • Intensität des Trainings
  • Körpergewicht

Auch die Tatsache, dass Du keine bestimmte Ausrüstung und kein Zubehör außer Sportbekleidung benötigst, um an Einem Zumba-Kurs teilzunehmen, ist von Vorteil. Zudem werden zahlreiche YouTube-Videos angeboten, dank derer Du kinderleicht zuhause trainieren kannst. So ist das Training fast immer und überall möglich. Außerdem handelt es sich bei Zumba um eine Form des Ausdauertrainings, wobei Ausdauertraining generell zum Abnehmen empfohlen wird. Wichtig ist nur, dass Du für mindestens 20 Minuten oder mehr trainierst, damit Deine Fettverbrennung so richtig in Gang kommen kann.

Für wen eignet sich das Zumba-Training?

Wenngleich sich Zumba grundsätzlich zum Abnehmen anbietet, gibt es einige Personengruppen, welche die Finger besser von diesem Training lassen sollten. Dazu zählen zum Beispiel Menschen, die an einem gestörten Gleichgewichtssinn leiden. Denn bei ihnen wäre die Gefahr eines Sturzes viel zu groß. Um die eigenen Gelenke oder die Wirbelsäule beim Zumba-Tanztraining nicht zu überlasten, sollten auch Menschen mit folgenden Beschwerden besser vorsichtig sein:

  • Rückenschmerzen
  • Arthrose
  • Gelenkbeschwerden im Bereich der Knie und Fußgelenke

Wer sich vor dem Training ausreichend aufwärmt, kann Zerrungen entgegenwirken. Um Stürzen aus dem Weg zu gehen, sollten Anfänger die Zumba-Bewegungen besser nicht mit zu viel Schwung ausführen, sondern sich lieber nach und nach steigern. Sofern während des Trainings Schmerzen auftreten, sollte das Workout besser unterbrochen und ein Arzt konsultiert werden.

Fazit

Zumba bietet sich für alle abnehmwilligen Hobbysportler wunderbar als effektives Herz-Kreislauf-Training mit einem relativ hohen Kalorienverbrauch pro Stunde an. Vor allem lassen sich die Zumba-Bewegungen leicht erlernen und der Spaßfaktor steht im Vordergrund, was zusätzlich motiviert. Drei wöchentliche Trainingseinheiten sind zusammen mit einer ausgewogenen und möglichst gesunden Ernährung ideal, wenn die Pfunde auf der Waage nur so purzeln sollen. Dabei ist es wichtig, dass Du Dich möglichst für eine Form von Zumba entscheidest, die Deinen Bedürfnissen und körperlichen Voraussetzungen am meisten entspricht. Wer hingegen regelmäßig zum Zumba-Training geht und seine Ernährung nicht umstellt, wird nur mäßige Abnehmerfolge einfahren können.

Weitere Informationen:
http://www.sat1.de/ratgeber/abnehmen/fettverbrennung-stoffwechsel/fettkiller-zumba-laesst-pfunde-schmelzen-clip
https://de.wikipedia.org/wiki/Zumba
https://www.gesundheit.de/fitness/sport-bewegung/zumba

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT