Startseite » Sheko Proteinshake im Test
Allgemein

Sheko Proteinshake im Test

SHEKO Proteinshakes – Lecker und gesund

Die SHEKO Shakes sind etwas für diejenigen, die sich ohne großen Aufwand ein paar Kalorien einsparen wollen. Außerdem sind sie echte Protein-Bomben und geben viel Energie für den Tag. In diesem Artikel möchten wir dir alle wichtigen Informationen zum neuen Mahlzeitenersatz geben, sowie Vor- und Nachteile aufzeigen. Außerdem erfährst du alles über die Anwendungsbereiche, den SHEKO-Shaker und die einzelnen Geschmacksrichtungen.

Was ist SHEKO überhaupt?

Laut Homepage des SHEKO Onlineshops beschreiben sich die Entwickler der Shakes als gesundheitsbewusste Vertreter einer Generation, die mutig an alle Situationen herangeht und dadurch viel erlebt. Außerdem ist von digitalen Nomaden und Weltenbummlern die Rede, die häufig auf Achse sind. Zuletzt wird auch auf den ruhigen und entspannten Charakter derselben Generation eingegangen, die auch mal drei Tage “netflixt”.
Aus dieser Beschreibung lässt sich ableiten, dass es sich bei den Gründern von SHEKO höchstwahrscheinlich um Personen handelt, die genau diesen Lifestyle leben. Die SHEKO Shakes sind auf dieser Lebensgrundlage als Alltagsbegleiter gedacht, die einem helfen sollen, sich unkompliziert und trotzdem gesundheitsbewusst und ausgewogen zu ernähren. SHEKO Shakes sind als Mahlzeitenersatz oder als zusätzliche Proteinzufuhr gedacht.

Welche Sorten gibt es und was steckt drin?

Bislang waren die Shakes ganz klassisch in den Sorten Erdbeere, Schokolade und Vanille erhältlich. Seit geraumer Zeit ist eine zusätzliche Geschmacksrichtung hinzugekommen: Kokosnuss. In einer Dose sind 405 g Pulver enthalten, daraus lassen sich 25 trinkbare Mahlzeiten zaubern. Unabhängig von den Sorten sind in allen SHEKO Produkten 27 wichtige Vitamine und Mineralstoffe enthalten, darunter auch die Vitamine A, B, C, D und E.

Pro 100 g Pulver gelten außerdem folgende Nährwerte:

  • Brennwert (kJ): 1712 kJ
  • Brennwert (kcal): 406 kcal
  • Fett (gesamt): 10,6 g
  • Fettsäuren (gesättigte): 2,4 g
  • Fettsäuren (einfach ungesättigte): 2,2 g
  • Fettsäuren (mehrfach ungesättigte): 6,0 g
  • Kohlenhydrate (gesamt): 6,7 g
  • davon Zucker: 1,7 g
  • Ballaststoffe: 1,4 g
  • Eiweiß: 69,9 g
  • Salz: 0,83 g

Ein SHEKO Shake, beispielsweise mit Kokosnusspulver zubereitet, hat mit 275 ml Milch (1,5 % Fettgehalt) insgesamt 21,9 g Protein, nur 14,4 g Kohlenhydrate und 202 kcal. Aus diesen Werten ist allein schon ersichtlich, welchen Nutzen die SHEKO Shakes bei einer gesundheitsbewussten Ernährung haben.

… und was ist mit künstlichen Aromen und Zusatzstoffen?

Das Tolle an den Produkten von SHEKO ist, dass sie gänzlich ohne künstliche Aromen auskommen. Durch Zutaten wie z.B. Vanilleschoten, Erdbeeren und Kakao bekommen sie einen natürlichen Geschmack und hinterlassen auch nach dem Verzehr keinen ekligen Nachgeschmack im Mund. Für glutenunverträgliche Menschen sind sie zudem auch gemacht, da sie 0 % Gluten enthalten.
Zu guter Letzt entstehen beim Pulver von SHEKO keine Klumpen, sofern man sie im mitgelieferten Shaker (für Neukunden gratis) mixt.

Wie werden die SHEKO Shakes zubereitet?


Ein Shake kann mit Wasser, Kuhmilch oder anderen Milchalternativen hergestellt werden. Für einen Shake solltest du 275 ml Flüssigkeit mit 18 g Pulver (entspricht ca. 2 Esslöffeln) in den SHEKO Shaker geben, das Sieb in den Deckel einsetzen, zu schrauben und ordentlich shaken. Nach einer halben Minute sollte kein Klumpen mehr vorhanden sein und du erhälst einen supercremigen und leckeren Shake.

Wann sollte man den Premiumshake zu sich nehmen?

Der SHEKO Shake ist – wie oben schon kurz angeschnitten – für jede Lebenslage geschaffen. Egal ob du abnehmen willst, keine Zeit für ein Frühstück, Mittag- oder Abendessen hast oder auch einfach nach dem Sport die Extraportion Eiweiß zu dir nehmen willst: Der Shake kann als Ersatz für eine Mahlzeit verwendet werden oder zusätzlich in eine eiweißreiche Ernährung integriert werden. Zudem kann das Pulver ideal in das morgendliche Porridge integriert werden, wenn man kein Fan von Shakes ist. Möchte man noch etwas mehr Früchte oder auch Gemüse gleichzeitig verzehren, kann man das Pulver auch im Mixer zum Smoothie dazumischen.

Die SHEKO Shakes unterstützen dich dabei, Gewicht zu reduzieren und dein Wohlfühlgewicht zu erreichen. Am besten probierst du einfach aus, welche Vorgehensweise für dich am besten ist. Beginnen kannst du z.B. damit, das Frühstück durch einen Shake zu ersetzen.

Meine Erfahrung mit dem SHEKO Shake


Ich habe alle vier Sorten der Marke SHEKO getestet und bin rundum zufrieden. Der erste große positive Punkt ist, dass alle vier Sorten wahnsinnig gut schmecken. Es ist – wie versprochen – kein ekliger Nachgeschmack im Mund, das Pulver klumpt nicht und man kann bei den verschiedenen Sorten immer wieder etwas anderes probieren.
Die Zubereitung eines Shakes ist wirklich einfach und der mitgelieferte Shaker hält absolut dicht. Für mich persönlich ist es sehr gut, dass der Shaker so handlich ist. Er ist kleiner als ein “normaler” Shaker und passt somit auch in eine etwas kleinere Handtasche. Zudem lässt er sich perfekt in der Auto-Halterung verstauen.
Ich habe mit den SHEKO Shakes mein Frühstück ersetzt, da ich morgens immer wenig Zeit habe. Pulver rein, shaken, fertig! Ich teste das Pulver nun schon seit ca. drei Wochen und habe in dieser Zeit fast 4 kg verloren. Natürlich darf man die restliche Ernährung nicht außer Acht lassen, allerdings finde ich, dass die Shakes am Morgen zu einem gesundheitsbewussten Denken beitragen. So überlegt man Mittags zweimal ob man sich nun den Burger gönnt oder ob man vielleicht doch zu Hühnchen mit Gemüse greift.
Ein Shake kostet umgerechnet ca. 1,20 Euro, was nun wirklich eine günstige Mahlzeit darstellt. Ich persönlich spare mir das komplette Frühstück!

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Shakes von SHEKO für jeden Alltag gemacht sind und noch dazu lecker schmecken. Die letzten Wochen zeigen zudem, dass sie eine Abnahme unterstützen können, wenn man nicht jeden Tag die Muße hat, frisch und gesund zu kochen. Klare Kaufempfehlung!

Weitere Informationen dazu:

https://www.sheko-shake.de

Kommentieren

Kommentieren