Startseite » Grundumsatz berechnen
Diät

Grundumsatz berechnen

Grundumsatz berechnen
So kannst Du Deinen Grundumsatz berechnen

Wie viele Kalorien verbraucht Dein Körper wirklich pro Tag? Nur wenn Du Deinen Grundumsatz möglichst genau kennst, weißt Du, wie viele Kalorien Du pro Tag einsparen musst, um schnell abnehmen zu können. Allerdings gibt es auch einen Haken an der Sache. Denn abhängig von Deinem Körpergewicht und von Deiner Muskelmasse ändert sich Dein Grundumsatz ständig. Daher ist es auf dem Weg zu Deiner Traumfigur so sinnvoll, wenn Du genau weißt, wie sich Dein Grundumsatz berechnen lässt. Wie das genau funktioniert und was mit Deinem Grundumsatz eigentlich gemeint ist, verraten wir Dir jetzt!

Was ist mit dem Grundumsatz gemeint?

Bei Deinem Grundumsatz handelt es sich um die Energie- oder Kalorienmenge, die Dein Körper pro Tag bei kompletter Ruhe verbrauchen würde. Die folgenden Begriffe sind für den Grundumsatz ebenso geläufig:

  • Grundbedarf
  • Basale Stoffwechselrate

Technisch gesehen wird der Grundumsatz im nüchternen Zustand mit einem leeren Magen bei einer Temperatur von 28 Grad Celsius gemessen. Die Energiemenge dient dabei rein der Aufrechterhaltung der grundlegenden Funktionen Deines Körpers. Auch wenn der Grundumsatz aus der Sicht der Physik eher in Watt oder Joule gemessen werden müsste, hat sich die Messung in Kilokalorien bewährt, da diese in den Köpfen der meisten Menschen besser verankert ist. Der Grundumsatz bezieht sich im Übrigen auf einen kompletten Tag, sprich auf einen Zeitraum von 24 Stunden. Dies führt zu der folgenden Angabe:

  • Kilokalorien je 24 Stunden = kcal/ 24h.

Wer Angaben von Kilojoule in Kilokalorien umrechnen muss, um zum Beispiel Werte aus der Welt der Wissenschaft besser zuordnen zu können, kann die folgenden Formeln verwenden:

  • 1 kcal = 4,18684 kJ
  • 1 kJ = 0,2388 kcal

Welche Faktoren wirken sich noch auf den Grundumsatz aus?

Wie bereits angesprochen, nehmen Dein Gewicht sowie die vorhandene Muskelmasse Einfluss auf den Grundumsatz Deines Körpers. Gleiches gilt auch für diese weiteren Faktoren:

  • Alter
  • Geschlecht
  • Körpergröße
  • Gesundheitszustand (zum Beispiel bei einer erhöhten Körpertemperatur aufgrund von Fieber relevant)
  • Wärmedämmung (beispielsweise in Form von Kleidung)

Grundumsatz beim Menschen

Beim Menschen sind es die Leber sowie die Skelettmuskulatur, die mit jeweils rund 26 Prozent den größten Anteil am Grundumsatz haben. Das Gehirn verbraucht etwa 18 Prozent des Grundumsatzes, während die restlichen Prozente auf die folgenden Organe entfallen:

  • Herz: 9 Prozent
  • Nieren: 7 Prozent
  • Weitere Organe: 14 Prozent

So kannst Du Deinen Grundumsatz berechnen

Es gibt verschiedene Formeln, um Deinen Grundumsatz zu berechnen. Nicht alle davon sind jedoch auch für Laien verständlich. Die Mifflin-St. Jeor-Formel hat sich als eine der einfachsten Formeln herausgestellt. Die MSJ-Formel kannst Du wie folgt zur Berechnung Deines Grundumsatzes verwenden:

  • Grundumsatz = 10 * Gewicht in kg + 6,25 * Größe in cm – 5 * Alter in Jahren + s

Für Frauen ist s gleich -61. Bei Männern beträgt dieser Wert +5. So kompliziert muss es jedoch gar nicht sein. Denn wenn Du nur ungefähr wissen willst, wie hoch Dein Grundumsatz ausfällt, dann kannst Du Dein Körpergewicht in etwa mit 25 Kilokalorien multiplizieren. Man geht davon aus, dass der Wert bei Frauen etwa 10 Prozent niedriger ausfällt.

Zum Grundumsatz kommt noch der Leistungsumsatz hinzu
Der Grundumsatz entspricht meist nicht Deinem Gesamtkalorienverbrauch pro Tag

Unterschiede zwischen Deinem Grundumsatz und Deinem täglichen Kalorienverbrauch

Da Du Dich im Alltag bewegst und vielleicht auch noch Sport treibst, ist Dein Grundumsatz nicht mit Deinem Kalorienverbrauch pro Tag gleichzusetzen. Denn zu dem Grundumsatz muss auch noch Dein Leistungsumsatz addiert werden. Wenn Du Dich körperlich auf irgendeine Art und Weise betätigst, dann fällt Dein Kalorienverbrauch schließlich deutlich höher aus, als wenn Du nur ruhst. Abhängig davon, welche Arten von Tätigkeiten Du betreibst, kannst Du einen Multiplikator nutzen, um aus Deinem Grundumsatz Deinen täglichen Kalorienverbrauch zu errechnen. Die folgenden Faktoren spielen dabei eine Rolle:

  • Faktor 1 für nur sitzen oder liegen
  • Faktor 1,5 für Schreibtischtätigkeiten
  • Ein Faktor von 1,7 für gemischte Tätigkeiten (zum Beispiel Kraftfahrer oder Laboranten)
  • Faktor 1,8 bis 1,9 bei stehenden Tätigkeiten (zum Beispiel im Einzelhandel oder in der Gastronomie)
  • Faktor 2 bis 2,4 bei schweren körperlichen Betätigungen

Fazit

Der Grundumsatz verrät Dir, wie viele Kalorien Dein Körper am Tag für die lebenserhaltenden Funktionen verbraucht. Indem Du Dein Gewicht mit 25 kcal multiplizierst, erhältst Du Deinen ungefähren Grundumsatz. 10 Prozent dieser Summe solltest Du von dem Grundumsatz für Frauen abziehen. Allerdings ist Dein gesamter Kalorienverbrauch samt Deinem Leistungsumsatz pro Tag entscheidend, wenn Du wissen willst, wie viele Kalorien Du genau einsparen musst, um erfolgreich abzunehmen.

Weitere Informationen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Grundumsatz
https://www.apotheken-umschau.de/kalorienrechner

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...