Startseite » Fettstoffwechsel
Stoffwechsel

Fettstoffwechsel

Der Fettstoffwechsel ist beim Abnehmen von Bedeutung
Fettstoffwechsel - auch beim Abnehmen relevant

Wer gerne ein paar Pfunde verlieren will, hat bestimmt schon einmal davon gehört, den Stoffwechsel ankurbeln zu müssen, damit der Körper mehr Fett verbrennt und somit schlanker wird. Doch was ist mit dem sogenannten Fettstoffwechsel genau gemeint? Und was hat der Fettstoffwechsel mit Deinen Abnehmbemühungen zu tun? Wir verraten es Dir im weiteren Verlauf.

Was versteht man unter dem Fettstoffwechsel?

Wenn vom Fettstoffwechsel die Rede ist, dann geht es um die Fettverdauung. Diese findet im Verdauungstrakt statt, wo die Nahrungsfette zerlegt werden. Der Köper sucht sich die Bestandteile aus der Nahrung heraus, die er verwerten kann, und der Rest wird einfach ausgeschieden. Auch der Transport von den zerlegten Fetten in das venöse Blut gehört zum Fettstoffwechsel dazu. Ebenso die Verstoffwechselung, die der Energiegewinnung dient. Der Fettstoffwechsel ist demnach ein vielseitiger und komplexer Prozess in Deinem Körper. Grundsätzlich setzt sich der Fettstoffwechsel, der auch als Lipidstoffwechsel bekannt ist, demnach aus den folgenden Aspekten zusammen:

  • Aufnahme der Fette in den Körper
  • verschiedene Verwendungen der Fette
  • Ausscheidung der verschiedenen Stoffwechselprodukte

Wozu braucht der Körper Fett?

Fette oder Lipide sind für den Körper nicht nur zur Speicherung von Energie von Bedeutung. Vielmehr sind sie auch wichtige Membranbausteine. Dies kannst Du Dir so vorstellen, dass die Fette Deine Organe quasi polstern. Während Glukose als Energielieferant ein Muss ist, ist es bei den Fetten jedoch so, dass keine Zellen zwingend diese Art des Energielieferanten benötigen. Daher sind Fette im Körper eher als Reserve anzusehen und kommen nur bedingt zur Grundversorgung Deiner Köperzellen zum Einsatz. Vor allem in den folgenden (Ausnahme-) Situationen wird den Fetten jedoch eine wichtigere Bedeutung zu Teil:

  • Nahrungsmangel
  • schwere körperliche Arbeit
  • Leistungssport

Inwiefern spielt der Fettstoffwechsel bei Deinem Training eine Rolle?

Um als Fetten Energie zu gewinnen, kommt es vor allem auf die Fettsäuren an. Der Fettstoffwechsel sorgt also dafür, dass die Nahrungsfette in Fettsäuren aufgespalten werden. Für diesen Prozess ist Sauerstoff erforderlich. Wie gut die Fettverbrennung in Deinem Körper funktioniert, ist daher entscheidend von der Sauerstoffversorgung abhängig. Besonders bei höheren Belastungen fehlt es an Sauerstoff, so dass Kohlenhydrate zuerst verbrannt werden. Wenn die Belastung jedoch geringer ausfällt und die Sauerstoffaufnahme während des Trainings ausreichend hoch ist, dann werden zunehmend mehr Fette als Kohlenhydrate verbrannt.

Wenn Du abnehmen möchtest, dann sollt es also Dein Ziel sein, diesen Zustand zu erreichen, damit Dein Körper möglichst seine eigenen Fettpölsterchen verbrennt. Aus genau diesem Grund ist Ausdauertraining zum Abnehmen bestens geeignet und genau deshalb gibt es verschiedene Pulsbereiche, die für eine schlanke Linie empfohlen werden. Es geht also darum, Dein Training so zu optimieren, dass der Fettstoffwechsel vorwiegend anspringt. Eine Herzfrequenz von 60 bis 70 Prozent ist in der sogenannten Fettverbrennungszone angesiedelt. Dabei wird nicht nur der Fettstoffwechsel aktivieren, sondern es kommt gleichzeitig auch zu einer Verbesserung der Grundausdauer bei dem Trainierenden.

Dabei ist eine Belastungsintensität von nur 50 Prozent für untrainierte Menschen ratsam. Wer zu den trainierten Sportlern gehört, kann seinen Fettstoffwechsel hingegen bei ungefähr 65 Prozent der Maximalleistung besonders gut ankurbeln. Dann ist von einem sogenannten aeroben Training die Rede, da die Sauerstoffaufnahmekapazität während des Trainings entsprechend optimiert werden kann. Wie bereits angesprochen, führt dies dazu, dass der Fettabbau in die Gänge kommt. Wer seinen Fettstoffwechsel also gezielt trainiert, der sorgt dafür, dass der prozentuale Anteil des Fettstoffwechsels gegenüber der Kohlehydratverbrennung bei der körperlichen Bewegung zunimmt. Allerdings gibt es leider keinen Trainingsbereich, der dazu führt, dass der Körper nur auf Fette als Energiequelle zurückgreift.

Wie kannst Du Deinen Fettstoffwechsel ankurbeln?

Beim sogenannten Fettstoffwechsel geht es nicht nur um die Fette aus der Nahrung, sondern auch um den Abbau des überflüssigen Körperfetts. Daher ist der Fettstoffwechsel auf dem Weg zu Deinem Wunschgewicht so wichtig. Wenn Du wissen willst, wie Du unter Berücksichtigung Deines Fettstoffwechsels noch besser abnehmen kannst, möchten wir Dir die folgenden Tipps ans Herz legen:

  1. Bitte nicht nur im Bereich des Fettverbrennungspuls trainieren – denn wenn Du intensiver trainierst, dann ist der Kalorienverbrauch höher und das Kaloriendefizit ist beim Abnehmen entscheidend
  2. Ausreichend Wasser trinken, damit der Fettstoffwechsel effektiv funktionieren kann
  3. Eine proteinreiche Ernährung kurbelt den Fettstoffwechsel an und beugt Heißhunger vor
  4. Muskeln kurbeln den Fettstoffwechsel an
  5. Den Fettstoffwechsel am besten nüchtern (ohne eine vorherigen Kohlenhydratzufuhr) trainieren

Knoblauch, Artischocken, Sojabohnen und Flohsamenschalen gehören außerdem zu den pflanzlichen Wirkstoffen, die den Fettstoffwechsel ebenfalls anregen sollen.

Fettverbrennungspuls
Den Fettstoffwechsel über den Fettverbrennungspuls ankurbeln

Fazit

Der Fettstoffwechsel ist für Dich sowohl bei der Verwertung der über die Nahrung aufgenommenen Fette als auch bei der Verbrennung der ungewünschten Fettpölsterchen von Bedeutung. Sowohl beim Sport als auch mittels Deiner Ernährung kannst Du Deinem Fettstoffwechsel gezielt auf die Sprünge helfen. Dies ist überaus sinnvoll, wenn Du gerne möglichst viel abnehmen möchtest. Allerdings kommst es dabei nicht nur auf den Fettstoffwechsel allein, sondern vor allem auch auf das Gesamtkaloriendefizit an.

Weitere Informationen:
http://flexikon.doccheck.com/de/Lipidstoffwechsel
https://de.wikipedia.org/wiki/Fettstoffwechsel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...