fetblocker abnehmen
Blocken Sie wirklich das Fett?
Nahrungsergänzungsmittel

Fettblocker

Wenn Du gerne ein paar Pfunde verlieren möchtest, dann sind die sogenannten Fettblocker für Dich wohlmöglich interessant. Denn damit kannst Du Deine Abnehmversuche gezielt unterstützen.

Natürlich wirst Du mit Fettblockern allein nicht schlank.

Denn um sein Gewicht dauerhaft reduzieren zu können, bedarf es deutlich mehr. Dennoch können diese Präparate ihren Beitrag dazu leisten, dass Du auf der Waage bereits die Zahlen siehst, die Du wohlmöglich schon eine längere Zeit anstrebst.

Wie Fettblocker funktionieren und was Du bei der Auswahl der geeigneten Fettblocker für Deinen Körper bedenken solltest, verraten wir Dir jetzt.

ProduktFettblockerVorteileDu sparstZum Produkt
RedixVitalMit Redix Vital verbrennst Du bis zu 850 Kalorien zusätzlich.30 % Ersparnis
riboslim-appetitzuegler-appetithemmer-logoriboSLIMAnerkanntes Apothekenprodukt zum Abnehmen!50 % Ersparnis

Was bewirken Fettblocker in Deinem Körper?

Eigentlich ist die Rolle der Fettblocker ja selbsterklärend, da sich ihre Funktion vom Namen dieses Präparats ableitet. Fettblocker sind dazu da, um Fett zu blocken. Das Wirkungsprinzip dieser kleinen Pillen beruht darauf, dass sie dafür sorgen, dass Fett aus Deiner Nahrung erst gar nicht vom Körper aufgenommen wird.

Vielmehr scheidest Du das Fett wieder unverdaut aus, so dass Du die Fettkalorien entsprechend nicht zu Dir nimmst. Fettblocker stellen demnach sicher, dass Du Dich deutlich fettärmer ernährst, da die Fettkiller Deinem Körper selbst einen Großteil des Fetts, welches Du über die Nahrung zu Dir genommen hast, vorenthalten.

Wie viel Fett wird geblockt?

Wie viel Fett in Deiner Nahrung geblockt wird, hängt auch davon ab, um was für ein Präparat es sich handelt. Denn es können unterschiedliche Wirkstoffe als Fettblocker zum Einsatz kommen.

In jedem Fall kannst Du allerdings davon ausgehen, dass sich die Anzahl an Fettkalorien, die Du pro Tag über die Nahrung zu Dir nimmst, insgesamt verringert. Alles Fett, was von Deinem Körper wieder ungenutzt ausgeschieden wird, kann sich auf Deinen Hüften natürlich auch nicht als Fettpölsterchen ansammeln.

ProduktFettblockerVorteileDu sparstZum Produkt
RedixVitalMit Redix Vital verbrennst Du bis zu 850 Kalorien zusätzlich.30 % Ersparnis
riboslim-appetitzuegler-appetithemmer-logoriboSLIMAnerkanntes Apothekenprodukt zum Abnehmen!50 % Ersparnis

Wie nimmt man Fettblocker am besten ein?

Damit die Fettblocker ihre volle Wirkung entfalten können, solltest Du die meisten dieser Präparate vor dem Essen einnehmen. Wie lange vorher die Einnahme sinnvoll ist, verrät die Packungsbeilage. Es gibt aber auch Fettblocker, die erst nach dem Essen einzunehmen sind. Achte daher unbedingt auf die Anweisungen des Herstellers! Fettblocker sind in Form von Kapseln und Tabletten erhältlich und können somit kinderleicht mit ein wenig Flüssigkeit eingenommen werden.

Vor- und Nachteile der Fettblocker

Dass Du weniger Kalorien zu Dir nimmst, ist der entscheidende Vorteil der Fettblocker. Denn eine negative Kalorienbilanz ist einer der wichtigsten Faktoren bei jeglichen Abnehmbemühungen. Nur wenn Du mehr Energie verbrauchst, als Du sie zu Dir nimmst, wird sich dies schließlich in Form eines Gewichtsverlusts auf der Waage bemerkbar machen. Allerdings bedeutet die Einnahme von Fettblockern nicht, dass Du jetzt viel mehr Fett als zuvor zu Dir nehmen kannst.

Vielmehr sind Fettblocker eher für Menschen mit einem deutlichen Übergewicht ideal, die jede zusätzliche Hilfe beim Abnehmen bestens gebrauchen können. Einigen Fettblockern werden auch spezielle Wirkstoffe beigemengt, die dafür sorgen, dass Du weniger Heißhungerattacken oder zumindest nur ein vermindertes Hungergefühl verspüren wirst. Außerdem wird Dein Cholesterinspiegel vermutlich sinken, da Du nun ja weniger Fett zu Dir nimmst.

Allerdings haben die gängigen Fettblocker auch Nachteile. Schließlich braucht Dein Körper die guten Fette für viele wichtige Vorgänge. Wenn dieses Fett zu einem zu großen Anteil geblockt wird, kann es demnach zu Mangelerscheinungen und den damit einhergehenden gesundheitlichen Problemen kommen. Ein Vitaminmangel kann somit unter Umständen nicht ausgeschlossen werden. Fettblocker werden zudem nicht von allen Personen gut vertragen. Vielleicht gehörst Du leider auch zu den Menschen, bei denen die Einnahme von Fettblockern für Magenkrämpfe oder Blähungen sorgt.

Auch Durchfall kann auftreten, was natürlich sehr unschön ist. Ebenso unangenehm können auch allergische Reaktionen sein, die eintreten, wenn Du die Inhaltsstoffe des von Dir gewählten Fettblockers leider nicht verträgst. Um Deinen Körper nicht zu sehr in Mitleidenschaft zu ziehen, solltest Du Fettblocker auf keinen Fall länger als sechs Monate am Stück einnehmen. Außerdem kann es sinnvoll sein, wenn Du vor der Einnahme Rücksprache mit Deinem Arzt hältst. Das gilt gerade dann, wenn Du gesundheitlich bereits vorbelastet bist.

Mögliche Nebenwirkungen der Fettblocker

Die möglichen Nebenwirkungen gehören sicherlich zu den größten Nachteilen der Fettblocker. Die meisten Nebenwirkungen lassen sich jedoch vermeiden, indem Du Rücksprache mit Deinem Arzt hältst und Dich die Herstellerangaben, die in der Packungsbeilage aufgeführt werden, genau befolgst. Zudem solltest Du genau beobachten, wie Dein Körper auf die Fettblocker reagiert und die Einnahme sofort unterbinden, wenn es zu den nachfolgenden Nebenwirkungen kommt:

  • Bauch- und Magenschmerzen
  • Durchfall
  • Blähungen
  • Vitaminmangel (kann sich zum Beispiel durch Müdigkeit oder Schlappheit äußern)
  • Übelkeit
  • Magenkrämpfe
  • allergische Reaktion

Eventuell fühlst Du Dich durch die Einnahme der Fettblocker auch dazu verleitet, mehr Fett als in der Vergangenheit zu Dir zu nehmen. Dies solltest Du unbedingt vermeiden. Denn sonst fällt die Fettbilanz insgesamt vielleicht doch nicht so positiv für Deinen Körper aus. Wenn Du plötzlich mehr Fett zu Dir nimmst, als Du mit den Fettblockern blocken kannst, dann nimmst Du vielleicht sogar an Gewicht zu und Dein Cholesterinspiegel könnte sogar noch weiter ansteigen, was wiederum ganz und gar nicht gut für Deinen Körper wäre.

Wie wählst Du die besten Fettblocker für Dich und Deinen Körper aus?

In diesem Zusammenhang kommt es vor allem auf die Inhaltsstoffe an. Denn der beste Fettblocker für Dich ist der Fettblocker, den Du am besten verträgst. Daher solltest Du die Inhaltsstoffe, die in den Fettblockern enthalten sind, genau unter die Lupe nehmen und mögliche Allergien, von denen Du betroffen bist, kennen.

Auch der Preis spielt natürlich eine Rolle. Gleiches gilt für die Menge an Fett, die von dem jeweiligen Präparat pro Tag maximal geblockt werden kann. Auch in dieser Hinsicht unterscheiden sich die verschiedenen Fettblocker deutlich. Grundsätzlich kommen folgende Wirkstoff bei den unterschiedlichen Fettblockern, die aktuell am Markt erhältlich sind, zum Einsatz:

  • Wirkstoff aus konzentriertem Kohl
  • D-Glucosamin
  • Orlistat
  • Krustentierschalen

Gerade dann, wenn Du auf Krustentiere allergisch reagierst, wie es viele Menschen tun, oder vielleicht Vegetarier bist, ist es umso wichtiger, dass Du derartige Präparate auch Deiner Gesundheit zuliebe meidest. Schließlich soll sich Deine Gesundheit durch die Einnahme der Fettblocker nach Möglichkeit ja nicht verschlechtern. Wenn Du genau weißt, dass Du bei Deinen letzten Abnehmversuchen häufig von Heißhungerattacken heimgesucht wurdest, dann ist es zudem sinnvoll, wenn Du Dich für einen Fettblocker entscheidest, der auch für seine appetitzügelnde Wirkung bekannt ist.

Bedenke außerdem mögliche Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Präparaten. Wenn Du bereits andere Abnehmpillen oder Medikamente zu Dir nimmst, solltest Du sicherstellen, dass diese sich mit den Fettblockern, für die Du Dich entschieden hast, auch vertragen. Um mögliche unschöne Wechselwirkungen zu vermeiden, ist es daher sinnvoll, wenn Du ein Auge auf den Beipackzettel wirfst.

Erfahrungen mit Fettblockern

Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass es bereits ausgesprochen viele Menschen gibt, die positive Erfahrungen mit Fettblockern machen konnten. Denn wenn Du Dich an alle Angaben aus dem Beipackzettel hältst, kannst Du Fettblocker meist ohne große Nebenwirkungen verwenden. In der Tat können diese Präparate somit dafür sorgen, dass Du noch schneller an Gewicht verlierst und Deine bisherigen Abnehmbemühungen unterstützen. Wenn Du die ersten Erfolge auf der Waage siehst, wird Dich dies motivieren, am Ball zu bleiben.

Allerdings solltest Du an die Einnahme der Fettblocker unbedingt mit realistischen Erwartungen herangehen. Immerhin handelt es sich hierbei um kein Wundermittel, sondern nur um ein zusätzliches Präparat, welches Dir beim Abnehmen behilflich sein kann. Zu viel solltest Du demnach nicht erwarten. Gepaart mit Sport, ausreichend Bewegung im Alltag, viel Wasser und einer gesunden Ernährung bringen Dich die Fettblocker bestimmt auf den richtigen Weg.

ProduktFettblockerVorteileDu sparstZum Produkt
RedixVitalMit Redix Vital verbrennst Du bis zu 850 Kalorien zusätzlich.30 % Ersparnis
riboslim-appetitzuegler-appetithemmer-logoriboSLIMAnerkanntes Apothekenprodukt zum Abnehmen!50 % Ersparnis

Worauf musst Du beim Kauf von Fettblockern achten?

Bevor Du Dich für ein bestimmtes Präparat entscheidest, solltest Du die verschiedenen Angebote erst einmal vergleichen. Denn von Hersteller zu Hersteller kann die Anzahl der Tabletten, die pro Tag einzunehmen sind, durchaus unterschiedlich ausfallen. Das kann für Dich wiederum unterschiedliche hohe Kosten pro Monat betragen. Rechne Dir vor dem Kauf daher unbedingt aus, wie viel Dich das jeweilige Präparat pro Monat kosten wird. Auch die folgenden Faktoren sind ebenso wichtige Kriterien bei der Wahl des geeigneten Fettblockers:

  • wie viel Fett maximal pro Tag geblockt werden kann
  • die Inhaltsstoffe (besonders für Allergiker wichtig)
  • mögliche Nebenwirkungen
  • wie lange der jeweilige Fettblocker maximal eingenommen werden darf
  • ob Appetitzügler oder weitere Zusatzstoff in dem Fettblocker enthalten sind

Fettblocker kannst Du nicht nur in der Apotheke, sondern auch im Internet kaufen. Dabei solltest Du unbedingt auf einen der renommierten Anbieter auf diesem Gebiet setzen und Dich für Fettblocker entscheiden, die in Deutschland zugelassen sind. Denn gerade Produkte aus Fernost, die für den deutschen Markt nicht zugelassen wurden, können mitunter ernstzunehmende gesundheitliche Beschwerden nach sich ziehen.

Im Übrigen solltest Du überprüfen, ob die Wirkung der Antibaby-Pille wohlmöglich bei der Einnahme Deines Fettblockers nachlässt. Das ist wichtig zu wissen, da es sonst zu einer ungewollten Schwangerschaft kommen kann. Wenn Du Dich nun fragst, welches die beliebtesten Marken auf der Suche nach hochwertigen Fettblockern, die für den deutschen Markt zugelassen wurden, sind, verrät Dir diese Liste mehr:

  • Formoline
  • Hoffmann
  • Xenical
  • Alli
  • Redix
  • riboSLIM
  • Lumaar
  • Well & Slim
  • XLS-Medical

Fazit zu Fettblockern

ProduktFettblockerVorteileDu sparstZum Produkt
RedixVitalMit Redix Vital verbrennst Du bis zu 850 Kalorien zusätzlich.30 % Ersparnis
riboslim-appetitzuegler-appetithemmer-logoriboSLIMAnerkanntes Apothekenprodukt zum Abnehmen!50 % Ersparnis

Die Einnahme eines Fettblockers kann durchaus bewirken, dass Du an noch mehr Gewicht verlierst, als Du es dank Deiner Abnehmbemühungen ohnehin bereits tust. Um die bestmögliche Wirkung zu erzielen, sind die Einnahmevorgaben der Hersteller unbedingt zu beachten. Außerdem wirst Du nur abnehmen können, wenn Du nicht mehr Fett oder mehr Kalorien als zuvor zu Dir nimmst. Viele Fettblocker sorgen mit speziellen Inhaltsstoffen außerdem dafür, dass sich bei Dir noch schneller ein Gefühl der Sättigung einstellt.

Auch das ist natürlich zu begrüßen. Allerdings solltest Du bedenken, dass Du möglicherweise einen Jojo-Effekt erleben wirst, wenn Du die Fettblocker nicht mehr einnimmst. Daher ist es sinnvoll, Deine Ernährung nach und nach umzustellen. Fettblocker, die auch als Fatburner bezeichnet werden, sind demnach nicht als Wunderwaffe, sondern nur als zusätzliches Hilfsmittel anzusehen. Wer mit realistischen Erwartungen an die Fettblocker herangeht, kann von deren Einnahme auf jeden Fall profitieren.

Weitere Informationen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Antiadiposita
https://www.fitforfun.de/abnehmen/schlankmacher/diaetpillen-im-test-fettblocker_aid_8062.html
https://www.test.de/Schlankheitsmittel-Was-Pillen-und-Pulver-bewirken-4660734-4660743/

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (12 Bewertungen, im Durchschnitt: 4,83 von 5)
Loading...

Kommentar

Kommentieren

  • Bei mir hats auch was gebracht. Hab dem Zeug anfangs nicht glauben wollen, aber es hilft tatsächlich. Man muss es halt einfach mal probieren…

Neueste Kommentare