Startseite » Dunkle Schokolade zum Abnehmen
Diät Lebensmittel

Dunkle Schokolade zum Abnehmen

Dunkle Schokolade zum Abnehmen
Schlank mit dunkler Schokolade

Mit Schokolade abnehmen – geht das wirklich? Ist Schokolade aufgrund des großen Zuckeranteils nicht ungesund und eines der Lebensmittel, welches Du während einer Diät unbedingt meiden solltest? Nicht zwingend. Das gilt allerdings nur für dunkle Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil. Inwiefern sich dunkle Schokolade positiv auf Deine Gesundheit und Deine schlanke Linie auswirken kann, erfährst Du jetzt hier bei uns.

Mit dunkler Schokolade abnehmen?

Die gesundheitsfördernde Wirkung von Schokolade geht auf den darin enthaltenen Kakao zurück. Je mehr Kakao in der Schokolade zu finden ist, desto besser ist dies also für Deine Figur und Vitalität. Kakao ist reich an speziellen Antioxidantien, von denen Forscher aus den USA sogar sagen, dass diese im Kampf gegen Diabetes Typ II und Übergewicht äußerst hilfreich seien. Dazu muss man allerdings sagen, dass diese wissenschaftliche Studie am Hershey Center for Health & Nutrition durchgeführt wurde. Wer schon einmal in den USA war, der weiß, dass Hershey ein bekannter Schokoladenhersteller ist. Demnach ist das Ergebnis dieser Studie natürlich im Interesse dieser Firma.

Dies ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass Kakao mehr Antioxidantien enthält als viele andere Früchte. Besonders der Anteil an Polyphenolen und Flavanolen ist im Kakao sehr hoch. Der Einfluss dieser Inhaltsstoffe des Kakaos wurde nun wiederum an Mäusen getestet, wobei eine Mausgruppe fettreiches Futter und die Kontrollgruppe fettarmes Futter erhielt. In diesem Zusammenhang zeigte die Studie, dass der Kakao einer möglichen Gewichtszunahme bei den Mäusen vorbeugen konnte.

Mit welcher Schokolade kannst Du abnehmen?

Nicht nur dunkle Schokolade, sondern auch Kakaopulver bieten sich für Deine Abnehmbemühungen demnach an. Eine heisse Schokolade kann Dir meist aber nicht die Antioxidantien liefern, derer es bedarf, damit sich die Schokolade positiv auf Deine Figur auswirkt. Denn meist handelt es sich dabei um Instantkakao, der industriell viel zu stark bearbeitet wurde, als dass die Antioxidantien des Kakaos noch ihre Wirkung entfalten könnten. Vollmilchschokolade ist zudem sehr fetthaltig und daher bei Deinen Abnehmversuchen auf keinen Fall zu empfehlen.

Noch dazu enthält Vollmilchschokolade deutlich weniger Kakao, dafür aber wesentlich mehr Zucker als dunkle Schokolade. Das ist natürlich keine gute Kombination, wenn Du abnehmen und auf Deine Gesundheit achten willst. Ein Kakaogehalt von mindestens 70 Prozent oder mehr ist daher ideal. Noch dazu solltest Du Dich nach Möglichkeit für eine Schokolade entscheiden, die ohne Zucker auskommt und auf einen alternativen Süßstoff wie diese zurückgreift:

  • Xylit
  • Kokosblütenzucker

Weitere Vorteile von dunkler Schokolade für Deine Gesundheit

Wissenschaftler aus dem Vereinigten Königreich haben zudem nachgewiesen, dass dunkle Schokolade auch noch in anderer Hinsicht gut für Deinen Körper ist. Die Wissenschaftler von der Hull Universität haben eine Studie mit 12 Diabetikern über einen Zeitraum von 16 Wochen durchgeführt. Die Testpersonen sollten täglich einen Riegel Bitterschokolade mit einem Gewicht von 45 Gramm verzehren. Das Ergebnis der Studie zeigte auf, dass der Cholesterinspiegel der Probanden leicht gesunken war. Gerade weil die Cholesterinwerte bei Diabetikern oft erhöht sind, ist dies ein großer Vorteil der Bitterschokolade. Denn ein niedrigerer Cholesterinwert bedeutet auch ein geringeres Herzinfarkt-Risiko.

Auch Forscher aus Potsdam haben sich mit den gesundheitsfördernden Eigenschaften von Bitterschokolade beschäftigt. Sie konnten zeigen, dass nicht nur das Risiko eines Herzinfarkts, sondern auch das eines Schlaganfalls durch einen regelmäßigen Bitterschokoladekonsum in Maßen reduziert werden konnte. Allerdings gehen die Ernährungswissenschaftler aus Potsdam davon aus, dass die empfohlene Dosis sich lediglich auf 7 Gramm dunkler Schokolade pro Tag beläuft. Wer von der gesundheitsfördernden Wirkung der Schokolade profitieren will, erhält somit keinen Freifahrtschein, um jeden Tag eine ganze Tafel Schokolade zu verdrücken. Zu viel Schokolade würde dem Körper selbst bei dem Verzehr von Bitterschokolade schaden, da in der Schokolade immer noch Zucker oder Süßstoffe sowie vergleichsweise viel Fett enthalten sind.

Bitterschokolade auch für Sportler empfohlen

Im Journal of International Sports Nutrition ist eine interessante Studie erschienen, die sich mit der Bedeutung von Bitterschokolade für Sportler beschäftigt hat. Ein Snack bestehend aus dunkler Schokolade könne den Sportlern demnach dabei helfen, eine bessere Laufleistung zu erzielen. 40 Gramm Bitterschokolade sei bereits ausreichend, was über der empfohlenen Tagesdosis der Forscher aus Potsdam liegt.

Hoher Kakaoanteil
Je mehr Kakao, desto besser

Die Schoko-Diät á la Ruth Moschner

Ruth Moschner ist eine bekennende Schokoladen-Liebhaberin. Demnach ist es nicht weiter verwunderlich, dass sich die kurvige Blonde mit Schokolade ans Abnehmen gemacht hat. Zwei kleine Bitterschokoladestück vor jeder Mahlzeit sind bei dieser Diät der Schlüssel zum Erfolg. Moschner hatte diesen Diätansatz auf Basis einer dänischen Studie entwickelt, um von den folgenden Vorteilen der dunklen Schokolade zu profitieren:

  • Bitterschokolade sättigt
  • Dunkle Schokolade kann bei der darauffolgenden Mahlzeit eine Kalorienersparnis bewirken

Auch hierbei gilt, dass besonders dunkle Schokoladensorten mit einem möglichst hohen Kakaoanteil zu bevorzugen sind. Vor dem Beginn der Schoko-Diät ist es zudem empfehlenswert, Zucker 72 Stunden lang ganz und gar zu meiden. Kalorienzählen bei den eigentlichen Mahlzeiten ist im Rahmen dieser Diät im Übrigen nicht angesagt. Die folgenden Ernährungsregel hat Ruth Moschner für diese Diät allerdings ebenfalls aufgestellt:

  1. Obst und Vollkorn zum Frühstück verzehren
  2. Viele Ballaststoffe zum Mittagessen
  3. Ein proteinreiches Abendessen

Die Kohlenhydratanzahl sollte sich im Laufe des Tages also immer mehr reduzieren, wobei ein Verzicht auf Kohlenhydrate am Abend nach Möglichkeit empfohlen wird. 20 Minuten Bewegung pro Tag seien ebenfalls sinnvoll. Es muss also nicht unbedingt Sport sein, Bewegung allein könne bereits genügen.

Fazit

Auch wenn bisher keine Einigkeit darüber herrscht, wie viel dunkle Schokolade pro Tag verzehrt werden sollte, gibt es mehrere wissenschaftliche Belege für die gesundheitsfördernde Wirkung der Bitterschokolade. Davon können selbst Sportler in Form einer Leistungssteigerung profitieren. Noch dazu ist der Konsum von Schokolade gut fürs Gemüt. Empfohlen wird eine Bitterschokolade mit einem Kakaoanteil von mindestens 70 Prozent. Du tust außerdem gut daran, wenn Du dich für eine wirklich hochwertige Schokolade entscheidest. Denn je qualitativ hochwertiger die Inhaltsstoffe der Schokolade, desto besser ist dies für Deine Gesundheit.

100 Gramm solch einer qualitativ hochwertigen Schokolade können gut und gerne 5 Euro kosten. Dies ist im Vergleich zu einer billigen Vollmilchschokolade also ein recht teures Vergnügen. Allerdings wirst Du, wie bereits angesprochen, wahrscheinlich nicht eine ganze Tafel Bitterschokolade pro Tag essen, sondern immer nur ein paar Stücke. Dies ist ohnehin eher im Sinne Deiner Gesundheit. Wer bisher lieber Vollmilchschokolade gegessen hat, wird sich wohl erst an den bitteren Geschmack der dunklen Schokolade gewöhnen müssen. Daran führt allerdings kein Weg vorbei, wenn Du mit Schokolade abnehmen oder Deine Gesundheit fördern möchtest.

Einige Ernährungsexperten berichten sogar, dass sich durch den Wechsel von Vollmilch- auf Bitterschokolade der Hunger auf Süßes auf Dauer zügeln lasse. Auch andere, gesündere Lebensmittel würden dank der Umprogrammierung der Geschmacksnerven wieder viel süßer schmecken. Wer dauerhaft weniger Süßes verzehrt, darf natürlich von einem positiven Effekt für die eigene Figur ausgehen. Einen Versuch ist es also wert!

Weitere Informationen:
http://www.fitforfun.de/abnehmen/gesund-essen/bitterschokolade-schokolade-foerdert-die-gesundheit_aid_10300.html
https://eatsmarter.de/abnehmen/diaeten/schoko-diaet-check
http://www.bild.de/ratgeber/gesundheit/diaet/schokolade-abnehmen-16027978.bild.html

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, im Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Kommentar

Kommentieren

  • ich hätte es ja nicht gedacht, aber das mit der dunklen schoki klappt wirklich! ich habe früher immer heißhungerattacken gehabt und wenn ich halt fdh oder etwas anderes probiert habe, bin ich ganz schnell wieder in den alten trott gefallen und habe alles in mich rein gestopft, was ging. chips, schoki, fast food etc. seit ich aber regelmäßig einen streifen zartbitterschokolade esse, bin ich viel entspannter, weil ich ja weiß, ich bekomme was süßes. zugegeben, ich war erst auch kein fan von der dunklen schoki, aber dann habe ich herumprobiert mit aromatisierter schokolade aus dem reformhaus und supermarkt wie zartbitter orange oder himbeer und jetzt wechsle ich in schöner regelmäßigkeit einfach die sorte. wichtig ist nur, dass man immer min. 70 % kakao drin hat. besonders zu empfehlen ist auch zartbitter mit chili, weil die den stoffwechsel extra pusht. wenn ihr also auch zu so leuten wie mir gehört, die ohne süßes absolut nicht können, ist die diät mit der zartbitterschokolade genau das richtige, weil man nicht das gefühl hat, etwas zu verpassen und sich beim naschen auch nicht schlecht fühlt!