Startseite » Dash Diät
Diät

Dash Diät

Dash Diät für Deine Gesundheit
Gesünder leben dank der Dash Diät

Die wenigstens Menschen kennen die DASH-Diät. Dabei ist das Prinzip einfach und sehr gesund. „Dietary Approach to Stop Hypertension“ (abgekürzt = DASH) heißt das Prinzip nach welchem Du Dich hier ernährst. Bei uns erfährst Du, was es damit auf sich hat und weshalb die Diät vor allem für Risikopatienten geeignet ist.

Vorstellung der Dash Diät

Bluthochdruck ist eine Krankheit. Nicht viele Menschen wissen überhaupt von ihrem Leiden, weil sie viel zu selten eine ärztliche Kontrolle in Betracht ziehen. Manche Menschen leben also jahrelang mit viel zu hohem Blutdruck, fühlen sich deshalb oft schlecht und sind mit der Diagnose dann überfordert: Was tun? Wie sollst Du Dich jetzt ernähren? Die Dash Diät ist die perfekte Diät für bzw. gegen viel zu hohen Blutdruck, denn sie verzichtet auf gesättigten Fetten. Die sind vor allem in natürlichen Lebensmitteln enthalten und für den Körper gesund und wichtig. Den Unterschied zwischen gesättigten und ungesättigten Fetten musst Du allerdings erst einmal kennen lernen.

Wer sich bislang nicht mit der menschlichen Ernährung befasst hat, muss also unter Umständen ganz von vorne anfangen. Davon kannst Du aber nur profitieren. Lerne, was gesund ist für Dich und mache Dir bewusst, welche gesättigten Fette was in Deinem Körper erreichen. Hier erfährst Du, welche Lebensmittel Du dabei vor allem essen musst. Übrigens: 2013 wurde die Dash Diät zur gesündesten Diät überhaupt gewählt!

Wie kann man damit abnehmen?

Du wirst mit der Dash Diät vor allem viel Gemüse und Obst essen. Klingt langweilig? Ist es überhaupt nicht, denn die Natur bietet eine Menge leckerer Nahrungsmittel, die Du braten, dünsten oder gar roh essen kannst. Salat wird also zu einem großen Teil nun wirklich auf Deinem Teller landen. Und das ist keinesfalls ein Grund, sich bald wie ein Kaninchen fühlen zu müssen. Diese Nahrungsmittel haben kaum Fett und enthalten viel Wasser, so wie Gurken und Tomaten. Außerdem verzichtest Du bei Gemüse völlig auf Zucker. Beim Obst kommt nur natürlich Zucker in Form von Fructose (Fruchtzucker) auf den Teller. Auch das ist wesentlich gesünder und kalorienarmer als Industriezucker.

Gesättigte Fette bekommst Du aus Fisch, Eiern und magerem Fleisch. Getreide darfst Du auf Deinem Speiseplan ebenso nicht vergessen. Achte darauf, dass Du so wenig wie möglich produzierte Lebensmittel konsumierst – Das heißt: Du wirst von nun an auch kochen lernen müssen, falls das bislang nicht so Dein Ding war. Lerne, wie Tomatensaucen gemacht werden und übe, wie Gemüse genauso so schmeckt, wie Du es magst. Auf zu viel Salz sollte außerdem verzichtet werden. Stattdessen gehören frische Kräuter und Gewürze auf den Tisch.

So lange dauert die Dash Diät

Die Dash Diät kannst Du beliebig lange fortführen. Im Prinzip spricht auch nichts dagegen, dass Du Dich dauerhaft auf diese Weise ernährst. Diese Diät gilt als so gesund, dass man damit also eher wesentlich gesünder lebt als zuvor und es ist erstrebenswert, diese Ernährungsweise bei zu behalten und nicht zu früh abzubrechen. Viel eher kann die Dash Diät also als Ernährungsumstellung bezeichnet werden.

Die Dash Diät sollte nicht nach wenigen Tagen bereits abgebrochen werden. Der Verzicht auf zu viel Industriezucker und Fett ist nur von Vorteil und birgt keinerlei Nachteile. Das ist selbst für die Zahnhygiene ein großer Vorteil, das Immunsystem wird gestärkt und Du wirst sicher auch auf der Waage feststellen, dass Du gesünder und besser lebst.

Beispielhafter Ernährungsplan

Zum Frühstück kannst Du Dir Haferflocken mit frischem Obst zubereiten, dazu darfst Du Dir natürlich auch einen Kaffee gönnen oder ein Glas Milch. Zwischendurch kann jeder zur Banane oder zum Apfel greifen. Mittags gilt es, sich ordentlich satt zu essen: Ein großer Teller Vollkornreis mit gebratenem Gemüse und etwas magerem Putenfleisch ist sättigend und hält lange an. Auch Vollkornbrot darfst Du konsumieren.

Abends sollte Du Dir einige Gerichte im Voraus überlegen: Gemüsesuppen und Eintöpfe eignen sich wunderbar für die kältere Jahreszeit. Im Sommer darfst Du Dich an Unmengen von Salat, mit Ei und Fisch, satt essen. Nimm Dir, was die Natur uns liefert und probiere alles aus, was gut aussieht.

Dash Diät mit Obst
Viel Obst bei der Dash Diät
  • Tag 1:
    Haferflocken mit frischem Obst, Lachs mit Gemüse, Vollkornbrot mit frischer Kresse und Frischkäse
  • Tag 2:
    Smoothie, Vollkornreis mit Zucchinistreifen, Putenbrust mit Tomatensalat
  • Tag 3:
    Pfannkuchen aus Banane, frischer bunter Salatteller, Grillgemüse mit selbstgemachten Dips
  • Tag 4:
    Obstsalat, Couscous, Vollkornbrot mit Feta und frischen Kräutern
  • Tag 5:
    Rührei (mit wenig Olivenöl angebraten), Vollkornnudeln mit Tomatensauce, Gurkensalat mit Mais und frischem Dill
  • Tag 6:
    Knäckebrot und Avocado-Aufstrich, Kartoffeln mit Fisch, grüner Salat mit Putenbruststreifen
  • Tag 7:
    Müsli aus Haferflocken, Magermilch und Obst, zur Nachspeise etwas Kiwi und Apfel, am Abend ein Gemüseauflauf mit Feta und Tomatensalat.

Die positiven Effekte der Diät

Du wirst Dich bald erheblich besser und fitter fühlen und merken, dass der Toast mit Marmelade oder Schokoladenaufstrich am Morgen wirklich nichts für Dich getan hat. Und von Vollkorn wird man satt! Das hält über viele Stunden an und niemand muss während der Dash Diät hungrig ins Bett – im Gegenteil. Du kannst Unmengen an Obst und Gemüse essen ohne dich einschränken zu müssen.

Gewicht verlieren wirst Du automatisch nach etwa 2 bis 3 Wochen. Wenn Du es dazu noch schaffst, Dich mehr zu bewegen als früher und etwas auf Deine übrige Lebensweise achtest (viel Schlaf und wenig Stress), kann es gut sein, dass Du Dich in 2 Monaten schon wie ein völlig neuer Mensch fühlst.

Allgemeine Erfahrungen mit der Diät

Die erste Umstellung wird von den meisten Menschen als ziemlich schwierig empfunden, denn viele Gewohnheiten sind ab sofort tabu. Plötzlich auf Süßigkeiten verzichten? Das Wiener Schnitzel mit Pommes nicht mehr bestellen können? Ja, das ist hart. Aber innerhalb weniger Wochen wird Dir die Dash Diät schon nicht mehr wie eine Diät vorkommen und Du wirst die neuen Gerichte lieben lernen. Trotzdem ist es für die meisten Menschen ein eher holpriger Start in die Diät, weil sie das Gefühl haben, auf vieles verzichten zu müssen und plötzlich nicht mehr wissen, was sie essen sollen.

Daher ist es dringend zu empfehlen, sich vorab eine Liste mit Gerichten und Lebensmitteln zu erstellen, die die große Auswahl deutlich macht, damit am Ende eben nicht mehr zu Gulasch und Spätzle gegriffen werden muss. Die Dash Diät bietet im Prinzip alle Möglichkeiten. Und natürlich ist auch naschen mal drin – Aber eben nicht mehr täglich.

Das Ergebnis der Diät

Wenn Du Dich heute auf die Waage stellst und die Dash Diät konsequent durchziehst, wirst Du nach spätestens 2 Wochen einen ersten Gewichtsverlust bemerken. Aber nicht nur das: Du wirst auch im Spiegel besser aussehen, wenn Du Deinem Körper keine großen Mengen an Zucker und ungesättigten Fettsäuren mehr zufügst. Der Bierbauch und der Hüftspeck werden weniger. Kommt dazu noch eine kleine Menge an Sport und Bewegung, kann die Dash Diät Dein Erscheinungsbild völlig verändern.

Bis Du das siehst, wird es aber eine Weile dauern. Reche damit, dass Du frühstens nach einem halben Jahr auch eine Veränderung beim Blick in den Spiegel feststellst. Es sei denn, Du hast wirklich große Mengen an Gewicht verloren; das siehst Du natürlich dann gleich im Spiegel und bemerkst es an der Kleidung. Wer das Ziel hat, gar nicht zwingend viel abnehmen zu müssen, sondern vor allem viel besser, fitter und gesünder aussehen möchte, hat sich mit der Dash Diät für die richtige Ernährungsweise entschieden.

Dauer der Diät

Die Diät solltest Du beibehalten. Natürlich ist es nicht nötig, jeden Tag total konsequent zu sein und Ausrutscher und Fehltritte sind sicher auch mal drin. Sicher wirst Du Dir auch in Zukunft mal eine Currywurst mit Pommes gönnen, aber das sollte wirklich nur eine Ausnahme sein. Achte sonst darauf, dass Du Deinem Körper vor allem natürliche und fettarme Lebensmittel zuführst. Das kannst Du so lange machen, wie Du Dich gut fühlst. Und die Chance ist groß, dass Du Dich damit ewig gut fühlen wirst.

Fazit

Die Dash Diät wurde nicht umsonst im Jahr 2013 zur gesündesten Diät der Welt gekürt. Damit musst Du nicht hungern und lernst die Nahrungsmittel der Natur kennen. Fisch, viel Gemüse, Obst, Getreide, Eier und mageres Fleisch sowie Milchprodukte sind nun fester Bestandteil auf Deinem Speiseplan. Keine Angst, daraus kann man eine Menge machen. Dank der Dash Diät sieht es auf Deinem Teller ab sofort farbenfroh aus.

Weitere Informationen:
http://www.fitforfun.de/abnehmen/gesund-essen/dash-diaet-den-blutdruck-senken-und-dabei-gesund-abnehmen_aid_14024.html
https://eatsmarter.de/abnehmen/diaeten/dash-diaet

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Kommentar

Kommentieren

  • Meine Freundin und ich machen bereits seit einem halben Jahr die Dash-Diät, die ich gar nicht so sehr als Diät wahrnehme ehrlich gesagt. Wenn man sich einmal darauf eingestellt hat, ist es ganz leicht und zu zweit ist es sogar doppelt einfach, weil wir an einem Strang ziehen.

    Allerdings muss ich dazu sagen, das hier ist für Geduldige. Wir hatten uns vorgenommen, gesund und langsam an Gewicht zu verlieren, was auch geklappt hat, auch wenn natürlich jeder eigentlich gern schnell Ergebnisse erzielen möchte. Dank der Dash-Diät hat es aber geklappt, auch wenn es gedauert hat und wir konnten trotzdem hin und wieder mal ausgehen und dann wieder ganz normal „weiterdashen“.

    Insgesamt haben wir zusammen schon 23 Kilo verloren (wir waren aber auch deutlich zu dick) und das obwohl wir außer Dash nur zwei- bis dreimal die Woche leichtes Cardio-Training machen.

    Was ich übrigens ein bisschen schade finde, ist, dass nur sehr selten auf diese Methode hingewiesen wird, denn sie würde einen genauso großen Hype wie Paläo oder Low Carb oder so was verdienen.