24 Stunden Diät
Diät

24 Stunden Diät

Die 24-Stunden-Diät – schnell und effektiv abnehmen an nur einem Tag

An einem Tag und quasi über Nacht bis zu 2 Kg abnehmen – das klingt zu gut um wahr zu sein. Käme damit doch noch Last Minute die Bikinifigur in greifbare Nähe. Die 24-Stunden-Diät verspricht genau das. Doch ganz so einfach und quasi über Nacht funktioniert es dann doch nicht. Ein intensives Trainingsprogramm und ein strenger Ernährungsplan sind die Grundlagen für den Gewichtsverlust.

Die 24-Stunden-Diät im Überblick

Die 24-Stunden-Diät ist eine extrem kurze Diät für schnelle Erfolge. Nach nur einem Diättag versprechen die Erfinder einen Gewichtsverlust von 1,5- 2 Kg. Dieser basiert auf einer extrem gesteigerten Fettverbrennung, die durch eine ausgeklügelte Kombination von Sport- und Ernährungsplänen erreicht wird. Anders als bei gängigen Crash-Diäten kommt der Gewichtsverlust bei der 24-Stunden-Diät jedoch nicht nur Muskelabbau und Wasserverlust zustande. Vielmehr werden durch das Training weitere Muskeln aufgebaut und viel Fett verbrannt. Das Prinzip der 24-Stunden-Diät besteht aus einem Plan mit strengen Vorgaben für 1,5 Tage, bestehend aus drei Trainingseinheiten, vier Mahlzeiten und einer hohen Wasserzufuhr.

Die Erfinder der 24-Stunden-Diät sind Achim Sam und Prof. Dr. Michael Hamm, ein renommierter Ernährungswissenschaftler der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg. Achim Sam hatte selbst über viele Jahre mit Gewichtsproblemen zu kämpfen, konnte diese aber durch viel Sport und Bewegung sowie eine Ernährungsumstellung in den Griff bekommen. Er ist studierter Oekotrophologe und passionierter Radrennfahrer, der sogar Einsätze in der deutschen Nationalmannschaft zu verzeichnen hat. Die 24-Stunden-Diät hat er selbst mehrmals absolviert und beeindruckende Erfolge damit erzielt. Heute nutzt er die Methode, um das Gewicht zu regulieren, wenn er mal über die Stränge geschlagen hat.

Wie Du mit der 24-Stunden-Diät effektiv und nachhaltig abnehmen kannst

Das Prinzip der 24-Stunden-Diät ist verblüffend einfach: Die Kohlenhydratspeicher werden vor Beginn des Diättages vollständig entleert.

Dadurch wird bereits während des Trainings eine höhere Fettverbrennung erreicht und auch während des Diättages läuft die Fettverbrennung auf maximalem Niveau. Wenn Du Dich bewegst, nutzt der Körper als Energielieferant immer zuerst die Kohlenhydrate, da diese schneller brennen und somit schneller verfügbar sind.

Sind aber nun keine Kohlenhydrate vorhanden, muss der Körper auf seine Fettreserven zurückgreifen. Da die Diät nur einen Tag dauert, fährt der Stoffwechsel trotz reduzierter Kalorienmenge auch nicht runter oder geht gar auf Notprogramm. Dies ist wichtig, da ein verringerter Stoffwechsel zum berüchtigten Jojo-Effekt führt.

Wie lange dauert die 24-Stunden-Diät?

Wie der Name schon andeutet, dauert die Diät nur 24 Stunden, also einen ganzen Tag. Ganz stimmt das jedoch nicht, da Du bereits am Vorabend des eigentlichen Diättages mit einem intensiven Training und einer daran anschließenden, eiweißreichen Mahlzeit beginnst.

Diese Vorbereitung ist für eine maximale Fettverbrennung enorm wichtig. Den eigentlichen Diättag führst dann am nächsten Tag durch. Er endet mit dem Schlafengehen.

Du kannst die 24-Stunden-Diät nach einer Woche Pause erneut durchführen, wenn Du magst. An den übrigen Tagen ernährst und bewegst Du Dich ganz normal, solltest beim Essen aber natürlich nicht kontinuierlich über die Stränge schlagen.

Ablauf der 24-Stunden-Diät

Die Durchführung der 24-Stunden-Diät solltest Du am besten auf ein Wochenende legen. Empfehlenswert sind der Freitag und der Samstag oder der Samstag und der Sonntag.

Ideal ist es, am Freitag mit der Vorbereitung zu beginnen, damit das Programm am Sonntag noch nachwirken und Du schön zu Hause entspannen kannst. Denn die 24-Stunden-Diät wird Dir einiges abverlangen und Dich an Deine Leistungsgrenzen bringen.

Vorabend der Diät

Du beginnst am Vorabend mit der Vorbereitung und der kompletten Entleerung der Kohlehydratspeicher. Dabei steht zunächst eine sehr intensive Trainingseinheit an. Idealerweise hast Du gute zwei Stunden vor dem Training nichts mehr gegessen und auch keine zuckerhaltigen Getränke zu Dir genommen.

Das Training sollte auf jeden Fall sehr intensiv und schweißtreibend sein und zwischen 60 und 90 Minuten dauern. Gut geeignet sind vor allem Radfahren, Laufen oder auch ein forderndes Workout im Fitnessstudio. Bist Du nicht so gut trainiert, solltest Du Die Dauer des Trainings etwas reduzieren und eine Stunde nicht überschreiten.

Sobald Du Dich wirklich erschöpft fühlst, sollten Deine Speicher auch vollständig entleert sein. Dein Abendessen sollte nun sehr eiweißreich ausfallen und kann beispielsweise aus Fisch mit Salat bestehen.
Idealerweise nimmst Du das Abendessen etwa drei bis vier Stunden vor dem Schlafengehen zu Dir. Gönne Deinem Körper in dieser Nacht noch ausreichend Erholung, ehe Du am nächsten Tag wirklich mit der 24-Stunden-Diät beginnst. Sieben bis acht Stunden sind hier ideal. Je mehr, desto besser.

Diättag

Nun kann die eigentliche 24-Stunden-Diät beginnen. Trinke nach dem Aufstehen am Diättag zunächst ein Glas lauwarmes Wasser, um den Stoffwechsel gleich auf Touren zu bringen.

Eine gute halbe Stunde später solltest Du frühstücken, natürlich sehr eiweißreich und möglichst kohlenhydratarm. Ein Entschlackungstee sorgt dafür, dass alle Abbauprodukte im Körper besser ausgeschieden werden können.

Nach dem Frühstück steht bereits eine weitere Trainingseinheit auf dem Plan. Hier geht es um Ausdauer, Du solltest aber dennoch ordentlich ins Schwitzen kommen. So bleibt die Fettverbrennung auf Maximalniveau. Diese Trainingseinheit sollte mindestens 30 Minuten dauern, gerne aber auch länger. Hier bieten sich eine schöne Radtour, Schwimmen, Tennis oder natürlich auch Laufen an. Wichtig ist, dass Du während und nach dem Training ausreichend Wasser trinkst.

Nach dem Training kannst Du einen Molkedrink, gern auch mit püriertem Obst, zu Dir nehmen. Zwischen den eigentlichen Mahlzeiten sollten aber nach Möglichkeiten gute vier Stunden liegen, um den Stoffwechsel ungestört arbeiten zu lassen. Zum Mittagessen gibt es wieder viel Eiweiß und nur wenige Kohlenhydrate. Du kannst hier zwischen magerem Fleisch oder Fisch in Kombination mit Salat oder Gemüse wählen.

Nach dem Mittagessen ist es Zeit für die dritte und letzte Trainingseinheit. Hier kannst Du Dich noch einmal so richtig auspowern. Nachmittags kannst Du Dich bei einer Tasse Grünen Tee entspannen. Zum Abendessen kannst Du Dir dann beispielsweise ein Steak mit Salat gönnen. Gehe wieder früh schlafen, um zu regenerieren. Achte aber darauf, wieder drei bis vier Stunden nach dem Abendessen verstreichen zu lassen, ehe Du Dich schlafen legst. So kannst Du auch in der Nacht weiter Fett verbrennen.

Am Tag nach der 24-Stunden-Diät solltest Du noch zu Hause entspannen und Dich regenerieren. Wenn Du magst, kannst Du die Diät nach einer einwöchigen Pause wiederholen. Diese Woche braucht der Körper aber, eine kürzere Pause würde Deinem Körper zu viel abverlangen. In dieser Woche kannst Du Dich normal bewegen und ernähren, aber übertreibe bitte nicht.

Welche positiven Effekte hat die 24-Stunden-Diät auf Dich und Deinen Körper

Die 24-Stunden-Diät hat viele positive Effekte auf Deinen Körper. Dabei ist der eigentliche Gewichtsverlust nur ein wunderbarer Nebeneffekt. Vielmehr hast Du Deinen Stoffwechsel und die Fettverbrennung auch Hochtouren gebracht, Du hast durch das intensive Training Muskeln aufgebaut und diesen Effekt durch die eiweißreiche Ernährung weiter begünstigt.

Das gut sättigende Eiweiß sorgt zudem dafür, dass der Heißhunger ausbleibt. Eine gesunde Ernährung sollte Dir im Anschluss an die 24-Stunden-Diät also nicht allzu schwer fallen. Positiv ist natürlich auch der Gewichtsverlust von gut 2kg, wovon immerhin gute 500 Gramm Fett sind.

Für wen ist die 24-Stunden geeignet

Die 24-Stunden-Diät ist für gesunde Menschen, die gerne Sport treiben, sehr gut geeignet. Bist Du noch nicht so gut trainiert, wird die Diät wirklich sehr anstrengend für Dich, Du kannst aber die Intensität Deines Trainings individuell anpassen.

Eventuell wirst Du Deine Kohlenhydratspeicher jedoch nicht vollständig entleeren und Dein Abnehmerfolg wird etwas geringer ausfallen. Die gute Nachricht ist jedoch, dass Untrainierte ihre Speicher deutlich schneller entleert haben als Trainierte. Du kannst Die Diät also dennoch mit Erfolg durchführen. Leidest Du allerdings unter chronischen Krankheiten wie Diabetes oder Hypertonie, solltest Du zuvor Rücksprache mit Deinem Arzt halten. Er wird Dich beraten, ob die 24-Stunden-Diät für Dich empfehlenswert ist. Bist Du krankhaft über- oder untergewichtig, solltest Du die 24-Stunden-Diät nicht durchführen.

Dein Ergebnis nach einem Tag Diät

Unmittelbar nach Deinem Diättag wirst Du Dich zunächst noch etwas schlapp und müde fühlen, was angesichts des harten Trainings aber durchaus normal ist. Zudem zeigt es, dass Deine Fettverbrennung auch Hochtouren läuft. Du hast in den vergangenen gut 24 Stunden in der Regel gute 2 Kilogramm an Gewicht verloren, dabei aber kaum Muskelverlust zu verzeichnen. Zudem kommt der Gewichtsverlust nicht durch einen großen Verlust an Wasser zustande, sondern vielmehr zu einen großen Anteil aus Fett.

Erfahrungen mit der 24-Stunden-Diät

Die 24-Stunden-Diät wurde wissenschaftlich mit Probanden an der Universität Freiburg getestet und der Abnehmerfolg von 1,5 – 2 kg bestätigt. Auch die extrem hohe Fettverbrennung sowie der Fettabbau von durchschnittlich 0,5 kg konnte belegt werden. Viele Abnehmwillige, die die Diät durchgeführt und anfangs durchaus skeptisch waren, sind mit ihrem Ergebnis sehr zufrieden und haben die prognostizierten 1,5 – 2kg Gewichtsabnahme erreicht. Dafür lohnt sich das sehr harte und schweißtreibende Training, das von den meisten als sehr anstrengend empfunden wird. Da die Diät nur einen Tag andauert, ist es für die meisten zudem einfach, die Motivation hoch zu halten und den strengen Ernährungs- und Trainingsplan auch wirklich ohne Wenn und Aber einzuhalten.

Die 24-Stunden-Diät ist eine ideale und sehr effektive Form, um schnell möglichst viel Gewicht zu verlieren und die Fettverbrennung auf Hochtouren zu bringen. Allerdings ist diese Diät keine Dauerlösung und sollte nicht über einen längeren Zeitraum für extrem hohe Gewichtsverluste durchgeführt werden. Die 24-Stunden-Diät verlangt Deinem Körper viel ab und Du musst für den Gewichtsverlust hart arbeiten bzw. trainieren. Für gesunde Menschen, die gerne Sport treiben und schnell mal 1-2 kg abnehmen möchten, ist die 24-Stunden-Diät aber eine tolle Lösung, da sie auf Fettverbrennung setzt und die Muskelmasse erhält. So bleibt der Jojo-Effekt in der Regel aus.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Bewertungen, im Durschnitt: 4,86 von 5)
Loading...

Kommentar

Kommentieren

  • Hi,

    toller und vor allem hilfreicher Artikel.
    Ich habe selber vor kurzen eine 24-Stunden-Diät gemacht. Hab nach dem einen Tag etwas über 1 kg abgenommen! Aber länger als einen Tag hätte ich das nicht durchgehalten.
    Ist ziemlich anstrengend :D.
    Allein die Vorbereitung hat für mich auch einige Zeit in Anspruch genommen. Ich versuche die Diät ca. einmal pro Woche durchzuführen, damit ich gut abnehmen kann.
    Klar ist das auch nicht von Dauer, da da eh nur eine volle Ernährungsumstellung hilft. Aber gut, um sich daran zu gewöhnen. Lieber langsam als gar nicht.
    Ich konnte aus deinem Artikel viel mitnehmen (gerade von den Trainingstipps) und werde sie bei meiner nächsten 24-h Diät mit einbeziehen. In der Hoffnung, dass ich ein paar 100g mehr abnehmen kann :).

    Viele Grüße